1000 Fragen an mich selbst | Teil 18 – Fragen 341 – 360

Wie ich zu meinem Namen kam, ob ich eitel bin und wie ich mit Druck umgehe. Ob ich finde das andere Menschen genau so wertvoll wie ich selbst sind und welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ich wohl ähnele…..

| Anzeige |


Diese und weiter Antworten findest Du heute auf dem Blog in Teil 18 der 1000 Fragen an mich selbst.

Wer bin ich eigentlich?
1000 Fragen an mich selbst | Teil 18 – Fragen 341 – 360
(Und vergiss nicht, es ist vollkommen ok, nicht alle Fragen (öffentlich) zu beantworten.)

Hand mit Tattoos hält das Büchlein 1000 Fragen an dich selbst aus dem Flow-Magazin. Im Hintergrund goldenes Konfetti.

Alle 1.000 Fragen an mich selbst – Fragen an dich selbst stammen aus dem Büchlein aus der Flow

341. Worüber kannst du dich immer wieder aufregen?
Über Unaufrichtigkeit und die Art wenn Menschen etwas nicht gönnen können. Keiner kann ich vollkommen von Neid freisprechen, aber man sollte doch gönnen können oder an seinen Zielen arbeiten. Und über mich selbst…

342. Kann jede Beziehung gerettet werden?
Nein.

343. Mit welchem Körperteil bist du total zufrieden?
Mit meinen Beinen. Selbst wenn sie auseinander gehen, weil ich zugenommen habe weiß ich, dass ich sie schneller in den Griff bekomme als den Rest des Körpers.

344. Womit hält du dein Leben spannend?
Das halte gar nicht ich spannend, dass tut es selber. Aber das Bloggen eröffnet mir manchmal andere Möglichkeiten…

345. Kannst du unter Druck gute Leistungen bringen?
Manchmal ja. Manchmal verwirre ich mich dann aber auch im Chaos. Wobei der Druck mir auch genau so oft daraus hilft.

346. Welche Lebensphase hast du als besonders angenehm empfunden?
Hmmmm, jede Lebensphase hat ihre besonderen Seiten. Angenehm und herausstechend … hmmmm…. ich finde keine herausstechende.

347. Findest du andere Menschen genau so wertvoll wie dich selbst?
Manchmal sogar noch wertvoller.

348. Hast du immer eine Wahl?
Nein. Also klar hab ich die Wahl das dann an zu nehmen, aber nicht immer habe ich eine Wahl.

349. Welche Jahreszeit magst du am liebsten?
Ich mag jede, wenn sie angenehm ist. Ich liebe den Sommer. Aber nicht wenn er verregnet und zu wechselhaft ist. Ich mag den Frühling und das Erwachen des Lebens. Ich mag den Herbst und seine Farben und auch der Winter kann wunderbares Licht haben, aber oft ist er leider grau in grau und gar nicht schön. Aber ich suche mir dann die schönen Tage raus und halte sie mit der Kamera fest…

350. Wie hättest du heißen wollen, wenn du deinen Namen selbst hättest aussuchen dürfen?
Oh ich hab keine Ahnung. Jessica ist ja auch irgendwie ok und besser als die Namen, die meine Eltern für mich auswählen wollten…. ja das ist eine kleine Geschichte, wie ich zu meinem Namen kam:

Meine Mutter wollte eine „Jaquline“ (keine Ahnung wie sie mich hätte schreiben wollen). Mein Vater irgendwas mit „Wiebke, Wenke, Mörke…..“ Dann entband eine Freundin aber schneller und nahm den Namen, die wollte eigentlich Jessica und ihre zweite Tochter bekam dann auch den Namen. Irgendwie wollte meine Mutter aber auch nicht den Namen, den mein Vater gewählt hatte, also schickte sie ihre Freundin los. Die war dann aber so aufgeregt und bestimt uach sehr sehr durcheinander das ich eine Jessica wurde. Warum Freundinnen Kinder anmelden und wie das genau war, weiß ich nicht, nur das ich nun diesen Namen trage und ihn auch ok finde. Auch wenn ich als Teenager immer eine „Justice“ sein wollen (keine Ahnung warum) und das auh als Pseudonym verwendete. So, es steht noch unter vielen Tagebucheinträgen und vielleicht war das auch eine Art „jemand anders sein wollen“  oder anders tief psychologisch besprechbar. Heute bin ich Jessica, Jessi oder Jess sind meine Spitznamen.

| Anzeige |


351. Wie eitel bist du?
Manchmal sehr. Manchmal super wenig. Ich achte schon auf mich, aber muss mich auch nicht täglich wie für einen Opernball schminken. Wobei etwas Concealer und Lippenstift manchmal schon Wunder bewirken können.

352. Folgst du eher deinem Herzen oder deinem Verstand?
Meinem Herzen. Auch wenn mein Kopf oft mit meinen Gedanken kämpft, aber eigentlich bin ich ein Gefühls-Mensch.

353. Welches Risiko bist du zuletzt eingegangen?
Zuletzt? Feiern zu gehen und nicht zu wissen, ob ich eine Panik-Attacke bekomme. Oder zu reisen ohne Begleitung. Aber auch damals, als ich 2009 400 km weit weg zog und meinem Mann in den Norden folgte.

354. Übernimmst du häufig die Gesprächsführung?
Wenn ich mich wohl fühle ja.

355. Welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ähnelst du?
Also die Blogprinzessin würde wohl sagen Grey, denn ich bin ihre Grey, aber ich finde ich nicht soooo ähnlich mit ihr…. ich weiß nicht, ich hab mich noch nie mit der Ähnlichkeit zu Charakteren aus einer Fernsehserie verglichen…

356. Was darf bei einem guten Fest nicht fehlen?
Gute Musik und Menschen. Denn diese Kombination macht aus dem langweiligsten Abend etwas besonders. Dazu noch gutes Essen und der Abend wäre perfekt.

357. Fällt es dir leicht, Komplimente anzunehmen?
Eigentlich gar nicht, aber langsam versuche ich es bewusst an zu nehmen und kein „danke, aber…“ hinterher zu schieben.

358. Wie gut achtest du auf deine Gesundheit?
Manchmal viel zu schlecht, aber das ist ein Thema, welches ich dringend ändern muss.

359. Welchen Stellenwert nimmt Sex in deinem Leben ein?
Sex ist eine wunderbare Sache, aber die gehört eben meinem Partner und mir ganz allein ;)

360. Wie verbringst du am liebsten deinen Urlaub?
Ganz ehrlich? Den Blick auf das Meer, das Rauschen in den Ohren und wiegend auf einem Schiff oder Boot. Ich könnte mir ja so einen Urliab auf einem Hausboot vorstellen. Oder eine Kreuzfahrt. Das wäre die perfekte Mischung zwischen ausruhen und was von der Welt sehen… außerdem kann ich mir vorstellen, dass es sich nochmal anders anfühlt, wenn man „von der Welt abgeschnitten“ auf dem Meer schwimmt…

Ein sich bewegendes Bild, mit der Aufschrift "Newsletter - Meld Dich an - www.feiersun.de. Auf dem Bild sitzt eine Frau mit Hut und tippt in ihr Macbook.

Hier findest du alle meine bisherigen Antworten:

Manche Fragen gehen tiefer, ander bleiben weiter an der Oberfläche…. aber sie bleiben spannend auch in Teil 18 der 1000 Fragen an mich selbst.

Welche Antwort aus Teil 18 der 1000 Fragen an mich selbst hat dich am Meisten überrascht?

In diesem Sinne – wir sind wer wir sind, machen wir das Beste draus.

1000 Fragen an mich selbst – 1000 Fragen an dich selbst

Wenn auch du dir die 1000 fragen an dich selbst stellen möchtest, dann lade sie dir gerne im im Freebie-Bereich herunter.

| Anzeige |

.. .
1000 Fragen an mich selbst ist die neue Serie, die ich vor allem für mich selbst mache. Ich freue mich aber, wenn auch du dir selber diese Fragen stellst und wenn du sie (oder ein paar) teilen möchtest, aber keinen Blog hast, dann schreib sie mir doch in die Kommentare. Kurz oder lang – das liegt ganz bei Dir. Mehr Antworten von wunderbaren Frauen findest Du bei Johanna von Pink-e-Panke die die Fragen aus dem Flow-Magazin entnommen hat.

Kategorie Gedanken

Hier schreibt JesS (34), (Pflege-) Mutter, Autorin, Fotografin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Unternehmen, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie dich mit auf das Abenteuer Leben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

1 Kommentare

  1. Pingback: Als Kind wollte ich Josephine heißen - 1000 Fragen an mich (341 - 360)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.