1000 Fragen an mich selbst | Teil 17 – Fragen 321 – 340

Was meinem Leben Sinn gibt, wie alt ich mich fühle und welche Frage mir schon häufig gestellt wurde. Ob ich denke das alles möglich ist und wonach ich mich am meisten sehne. Ob ich mutig bin und ob ich die gleiche wie früher bin.

| Anzeige |


Diese und weiter Antworten findest Du heute auf dem Blog in Teil 17 der 1000 Fragen an mich selbst.

Wer bin ich eigentlich?
1000 Fragen an mich selbst | Teil 17 – Fragen  321 – 340
(Und vergiss nicht, es ist vollkommen ok, nicht alle Fragen (öffentlich) zu beantworten.)

Hand mit Tattoos hält das Büchlein 1000 Fragen an dich selbst aus dem Flow-Magazin. Im Hintergrund goldenes Konfetti.

Alle 1.000 Fragen an mich selbst – Fragen an dich selbst stammen aus dem Büchlein aus der Flow

321. Was gibt dem Leben Sinn?
Meine Familie und das Gefühl, dass es eben einen Grund geben muss, warum ich bin. Mit meiner Vergangenheit, der Gegenwart und dem, was kommen wird.

322. Was hättest du gern frühzeitiger gewusst?
Wie viel mir das Kreativ-Sein gibt. Gerade das mit dem Fotografien, denn geschrieben habe ich ja immer. 

323. Wie alt fühlst du dich?
Das kommt auf meine Tagesverfassung an. Manchmal wie Ende 20, manchmal nahe an der 70. Wobei laut der Knochendichte ich dann meiner Hüfte sehr nahe wäre…. 

324. Was siehst du, wenn du in den Spiegel schaust?
Momentan das ich wieder mehr lächeln möchte. Nein mehr lachen. Aber das kommt wieder, da bin ich mir sicher, denn ich sehe es in den Augen… 

325. Kannst du gut zuhören?
Ja, nicht nur bei Gesprächen, sondern auch Geschichten, Hörbücher und so. Ich mag da, denn es hilft mir, mich auf eine Sache zu fokussieren.  

326. Welche Frage wurde dir schon zu häufig gestellt?
Verschieden Fragen. Manche davon beantworte ich nicht oder nur im persönlichen Gesprächen – wie die Frage nach dem Grund, warum unser Pflegesohn bei uns lebte oder meiner Vergangenheit. Andere Antworten suche ich noch immer selber…. 

327. Ist alles möglich?
Ich denke das vieles möglich ist. Mit viel Arbeit, Ehrgeiz und auch Durchhaltevermögen. Aber ich werde niemals aus eigener Kraft fliegen können oder für den Weltfrieden sorgen, also ja, es ist verdammt viel möglich – aber ich sehe realistische Grenzen…. 

328. Hängst du an Traditionen?
Ich hänge manchmal sehr an gewöhnte Abläufe und manchmal mischen sich dorthinein Traditionen. Wie das Weihnachtsessen, dass warm sein muss, wie in meiner Kindheit und nicht nur aus Würstchen und Kartoffelsalat bestehen darf: ich habe das getestet, dann fühlt es sich nicht richtig an. Obwohl es viel mehr Sinn macht, denn dann muss keiner viel in der Küche stehen, aber bei uns gibt es ein warmes Festtagsessen am Heiligen Abend.

329. Kennt jemand deine finstersten Gedanken?
Nein – es gibt Gedanken, die spreche ich nicht mal meinem Mann gegenüber aus. Aber ich weiß das sie zu mir gehören und durch die Akzeptanz (an der ich manchmal noch arbeiten muss, aber wir bewegen uns in die richtige Richtung) wird es leichter mir ihnen um zu gehen. 

330. Wie sieht für dich der ideale Partner aus?
Den idealen Menschen gibt es nicht. Aber mein Mann ist ziemlich toll für uns. Als Mann und Vater, als Freund und Partner.

| Anzeige |


331. Wonach sehnst du dich?
Als erstes: Uns fehlt es an nichts, abgesehen ein Wenig Schlaf oder so. Aber natürlich habe auch ich Wünsche, Träume und Sehnsüchte. Ich würde gerne mutiger sein, gerne meine Ängste ganz in den Griff bekommen und das mit den Gedanken genauso. Auch habe ich noch Urlaubs-Träume und die Sehnsucht viele wunderschöne Orte zu sehen. Und ja, ich habe auch den Wunsch nach einer besonderen Tasche oder anderen Materiellen Dingen, aber die größte Sehnsucht die ich habe ist Gesundheit. Geistige und körperliche. Weniger Schmerzen, weniger Einschränkungen. Denn Gesundheit ist das höchst Gut und nicht kaufbar.

332. Bist du mutig?
Die Frage einer Angstpatientin zu stellen ist irgendwie verrückt und doch antworte ich mit ja. Ich bin ganz oft mutig und manchmal erschrecke ich mich selbst davor. Wie die Fahr nach Nürnberg, allein. Oder nach sieben Jahren wieder in einen Club zu gehen. Aber auch für Dinge ein zu stehen und ja manchmal sogar der Gang durch die Straßen. Es ist schade das ich mutig sein muss, aber es gehört zu mir. Ja ich bin mutig, jeden Tag und manchmal sogar sehr.

333. Gibt es für alles einen richtigen Ort und eine richtige Zeit?
Ja ich glaube daran.

334. Wofür bist du dir zu schade?
Mich dem Willen oder den Ansprüchen anderer unter zu ordnen und mich dafür selbst zu verraten.

335. Könntest du ein Jahr ohne andere Menschen aushalten?
Nein. Auch wenn ich eine große Sehnsucht nach dem Allein-Sein habe, ein ganzes Jahr wäre undenkbar.

336. Wann warst du zuletzt stolz auf dich?
Am vergangenen Freitag. Nein es war der Samstag, denn erst dann verließen wir den Club und das ohne Angstattacke. Sogar komplett ohne Angst.

337. Bist du noch die Gleiche wie früher?
Nein – zum Glück nicht!

338. Warum hast du dich für die Arbeit entschieden, die du jetzt machst?
Die Arbeit in der Firma: weil ich einen selbstständigen Mann und damit die Selbstständigkeit geheiratet habe. Das Bloggen? Weil ich nicht anders kann, weil ich es liebe!

339. Welche schlechten Angewohnheiten hast du?
Bei welcher soll ich anfangen? Das sind einige und das sprengt hier den Rahmen.

unser dreiunddreißigstes Wochenende 2016_Love what you do

340. Verfolgst du deinen eigenen Weg?
Ja und ich bin dankbar, dass ich ihn oft nicht allein gehen muss und genau so dankbar, dass ich das lieben kann, was ich liebe und das liebe, was ich lebe.

Ein such bewegendes Bild, mit der Aufschrift "Newsletter - Meld Dich an - www.feiersun.de. Auf dem Bild sitzt eine Frau mit Hut und tippt in ihr Macbook.

Hier findest du alle meine bisherigen Antworten:

Manche Fragen gehen tiefer, ander bleiben weiter an der Oberfläche…. aber sie bleiben spannend auch in Teil 17 der 1000 Fragen an mich selbst.

Welche Antwort aus Teil 17 der 1000 Fragen an mich selbst hat dich am Meisten überrascht?

In diesem Sinne – wir alle sind mutig. Jeden Tag.

1000 Fragen an mich selbst – 1000 Fragen an dich selbst

Wenn auch du dir die 1000 fragen an dich selbst stellen möchtest, dann lade sie dir gerne im im Freebie-Bereich herunter.

| Anzeige |

.. .
1000 Fragen an mich selbst ist die neue Serie, die ich vor allem für mich selbst mache. Ich freue mich aber, wenn auch du dir selber diese Fragen stellst und wenn du sie (oder ein paar) teilen möchtest, aber keinen Blog hast, dann schreib sie mir doch in die Kommentare. Kurz oder lang – das liegt ganz bei Dir. Mehr Antworten von wunderbaren Frauen findest Du bei Johanna von Pink-e-Panke die die Fragen aus dem Flow-Magazin entnommen hat.

Kategorie Gedanken

Hier schreibt JesS (34), (Pflege-) Mutter, Autorin, Fotografin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Unternehmen, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie dich mit auf das Abenteuer Leben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

1 Kommentare

  1. Pingback: Vom Sinn des Lebens... - 1000 Fragen an mich (321-340) - Heldenhaushalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.