1000 Fragen an mich selbst | Teil 11 – Fragen 201 – 220

Was die meisten Menschen über mich wissen, wann ich zuletzt eine Nacht durchgemacht habe und ob ich mich oft umblicke. In welchen Punkten ich meinen Vater gleiche und was das mit mir macht…. Mit welcher Freundin ich mich am meisten unterscheide und welche mir am dollsten fehlt.

Diese und weiter Antworten findest Du heute auf dem Blog in Teil 11 der 1000 Fragen an mich selbst.

Alle 1.000 Fragen an mich selbst – Fragen an dich selbst stammen aus dem Büchlein aus der Flow

Wer bin ich eigentlich?
1000 Fragen an mich selbst | Teil 11 – Fragen 200 – 210
(Und vergiss nicht, es ist vollkommen ok, nicht alle Fragen (öffentlich) zu beantworten.)

 

201. Wie gut kennst du deine Nachbarn?
Manche mehr wie mir lieb ist, andere gefühlt gar nicht. Ich stehe nicht im Sommer tratschend auf dem Spielplatz oder rennen von Garten zu Garten und als die Nachbarin damals schwanger wurde, hab ich es nur in dem Laden gemerkt, in dem ich damals arbeitete.

unser dreiunddreißigstes Wochenende 2016_Love what you do

202. Hast du oft Glück?
Also ich gewinne gefühlt fast nie etwas, aber ich bewerte Glück nach anderen Kriterien. Ich habe zum Beispiel das Glück das Leben zu leben, welches wir leben.

203. Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?
Diese Frage hatten wir im Live-Chat, den ich mit Katarina machte und wir beide haben uns an dieser Stelle genannt.

204. Was machst du anders als deine Eltern?
Vieles. Sehr vieles.

205. Was gibt dir neue Energie?
Manchmal ganz kleine Dinge. Eine Umarmung, ein Strauß Wildblumen. Aber auch Erfolg oder spannende Pläne im Kopf zu haben.

206. Warst du in der Pubertät glücklich?
Nein und das auch ganz anderen Gründen wie Hormone und Liebeskummer. Ich war sogar oft sehr unglücklich.

207. Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht?
Das kommt seltener vor wie früher, aber dafür merke ich es dann um so mehr. Tagelang.

208. Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?
Tagträume hatte ich schon lange nicht mehr… schade eigentlich.

209. Blickst du dich oft um?
Durch meine Angsterkrankung früher sehr sehr oft. Und das Früher ist gar nicht so lange her.

210. Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?
Einiges. Zum Beispiel warum es für mich überlebenswichtig ist, den Blick für die schönen Dinge nicht zu verlieren. Warum ich so viel kämpfen musste oder das ich einmal fast ertrunken wäre…. aber man müssen die meisten Menschen alles über einander wissen???

| Anzeige |


211. Worüber hast du mit deinem Partner immer wieder Streit?
Erziehung.

212. Worauf freust du dich jeden Tag?
Auf das Leben, welches wir leben dürfen. Und – wenn er denn da ist – auf einen Sonnenstrahl. Und natürlich die Umarmung meiner Tochter, ihre Stimme und ihr Lachen.

213. Welche Freundschaft von früher fehlt dir?
Meine Freundin Sarah. Und Entfernung ist manchmal doch verdammt kacke!

214. Wie gehst du mit Stress um?
Mit positivem oder negativem Stress? Positiver Streß kann mich weit voran treiben und über meine Grenzen tragen. Daher feiere ich ihn sogar. Negativer macht mich oft unzufrieden, mürbe und müde.

215. Gibst du dich gelegentlich anders, als du bist?
Das kann ich eigentlich nur sehr schwer. Ich bin aber auch ein Mensch, mit verschiednen Fassetten. Ich kann laut sein, aber auch ganz still. Den Trubel um mich herum brauche ich genau so wie ganz viel Ruhe in der ich Kraft tanken kann.

216. In welchen Punkten gleichst du deinem Vater?
Das ist einer der wunden Punkte in meinem Leben. Ich weiß es nicht. Ich „kenne“ meinen Vater nicht. Nur die Geschichten die mir erzählt wurden und bei den Erinnerungen haben sich jahrelange Geschichten eingeschlichen… ich weiß manchmal nicht, was Erinnerung und was Geschichte ist…. ich bereue es sehr, denn ich werde ihn niemals kennen lernen können. Er lebt nicht mehr.

217. Kann man Glück erzwingen?
Auf keinen Fall. Und wenn, dann nur scheinbares und kurzweiliges Glück.

218. Welcher Streittyp bist du?
Laut und emotional.

219. Bist du morgens gleich nach dem Aufwachen richtig munter?
Oh nein, aber mit dem Kind ist das schon besser geworden. Früher war ich ein richtiger Morgenmuffel. Aber ich brauche auch heute noch echt etwas, bis ich fit bin. Ich bin aber dafür auch abends sehr lange wach…

220. Wie klingt dein Lachen?
Da hab ich noch nicht so genau hingehört. Mein Kind sagt „Dein Lachen klingt wie Glück“, ich finde es kann manchmal ganz schön laut sein….

Hier findest du alle meine bisherigen Antworten:

Manche Fragen gehen tiefer, ander bleiben weiter an der Oberfläche…. aber sie bleiben spannend auch in Teil 11 der 1000 Fragen an mich selbst.

Welche Antwort aus Teil 11 der 1000 Fragen an mich selbst hat dich am Meisten überrascht?

In diesem Sinne – wer sich selber im Spiegel anschaut, der sucht sich selbst.

1000 Fragen an mich selbst – 1000 Fragen an dich selbst

Wenn auch du dir die 1000 fragen an dich selbst stellen möchtest, dann lade sie dir gerne im im Freebie-Bereich herunter.

| Anzeige |

.. .
1000 Fragen an mich selbst ist die neue Serie, die ich vor allem für mich selbst mache. Ich freue mich aber, wenn auch du dir selber diese Fragen stellst und wenn du sie (oder ein paar) teilen möchtest, aber keinen Blog hast, dann schreib sie mir doch in die Kommentare. Kurz oder lang – das liegt ganz bei Dir. Mehr Antworten von wunderbaren Frauen findest Du bei Johanna von Pink-e-Panke die die Fragen aus dem Flow-Magazin entnommen hat.

Kategorie Gedanken

Hier schreibt JesS (34), (Pflege-) Mutter, Autorin, Fotografin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Unternehmen, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie dich mit auf das Abenteuer Leben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

1 Kommentare

  1. Pingback: Worauf ich mich jeden Tag freue... - 1000 Fragen an mich (201-220)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.