Heilmittel aus der Natur: Kurkuma Paste selber herstellen

| Artikel enthält Affiliate-Links |

„Zauberknolle“ oder auch „Gewürz des Lebens“ – so bezeichnen viele Menschen die Gelbwurzel aus dem fernen Osten, der zahlreiche Heilwirkungen nachgesagt werden. Denn Kurkuma ist mehr als nur ein Gewürz und es kann auch mehr, als Speisen und Currypulver verfärben.

Ich verrate dir, wie du ganz einfach Kurkuma Paste selber herstellen kannst. 

Kurkuma das Wundergewächs

Weißt du das Kurkuma stark antioxidativ und entzündungshemmend wirkt? Daher sagt man Kurkuma auch viel viel mehr nach, wie „nur“ das neuste Kultgetränk zu sein.

Die Kurkuma oder Kurkume (Curcuma longa), auch gelber Ingwer, Safranwurz(el), Gelbwurz(el), Gilbwurz(el) oder Curcuma genannt, ist eine Pflanzenart die zur Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae) zählt.

Kurkuma wirkt nicht nur stark antioxidativ sondern auch entzündungshemmend und kann daher bei nahezu jeder chronischen Problematik, oder zur Prävention, eingesetzt werden. Kurkuma hat eine krebshemmende, anti-entzündliche, schmerzlindernde und antioxidative Wirkung und schützt so vor Herzinfarkt, Darm-/Leber-/Lungen-Erkrankungen , Tumorbildung und Arteriosklerose und reduziert nachweislich den Knochenabbau.

Kurkuma (Curcuma longa) enthält als wirksamen Bestandteil Curcumin, welches in der tranditionellen Naturheilkunde vieler fernösterlicher Länder bei den unterschiedlichsten Erkrankungen verordnet wird. Aber es ist kein reiner Aberglaube, denn zahlreiche Studien haben die Wirkung von Kurkuma bestätigt.

Kurkuma-Wirkung – was kann die Zauberknolle?

Wirkung kann vom Körper nur in Verbindung mit Fett und Pfeffer aufgenommen werden. Daher und weil ich nicht jeden Tag mit verfärbten Händen kämpfen möchte und schlicht einfach zu faul wäre, mir das Gemisch jeden Tag – oder bei jeder Gelegenheit – an zu mischen, hab ich recherchiert und ausprobiert und für mich den Weg gefunden mir einfach eine Kurkuma Paste selber herstellen zu können. Wie ich das mache, verrate ich dir heute. Denn Kurkuma Paste muss überhaupt nicht kompliziert sein.

Die goldgelbe Knolle kannst du getrocknet und pulverisiert zum Beispiel im Curry finden. Hier verleiht es diesem seine charakteristische Farbe. Traditionell gilt Kurkuma auch als indischer Safran und zählt daher als bedeutende Arznei nicht nur in der indischen, sondern auch der chinesischen Medizin. Kurkuma wirkt anders – nicht nur in der Intensität – in den verschiedenen Formen wie Öl, Kurkuma-Pulver oder frisch als Knolle.

2 große Empfehlungen vorweg:

1. Trage Handschuhe!

Kurkuma ist mehr als echt und daher werden nicht nur Eure Utensilien (wählt hier nicht das beste von Besten) sondern auch Hände, Nägel – alles was mit dem Gelbwurz in Berührung kommt gelblich verfärbt.

2. Nutze ausgewählte Utensilien

Ich hab mir die Tage einen Topf gekauft, mit weißer Beschichtung – für die Videos und Bilder. Den hab ich zum Glück nicht gewählt, auch eines meiner liebsten Messer hatte eine gelbliche Verfärbung. Aber keine Sorge, ich verrate dir auch, wie du etwaige Kurkuma-Flecken wieder raus bekommst.

Zum genauen Nachlesen gibt es das Rezept natürlich auch zum Ausdrucken.

Drucken

Kurkuma Paste

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Portionen: 3 Gläser


Zutaten

Anleitungen

  1. Wenn du sowohl Kurkuma und auch den Ingwer in Bio-Qualität gewählt hast, kannst du dir das Schälen sparen. Schneidet höchstens holzige und faserige Stellen ab. 

    Wenn nicht, Handschuhe an und schälen - was unter umständen etwas umständlich sein kann. 

  2. Fülle den Kurkuma und die Ingwer-Wurzel in den Mixer und schreddere es klein. Ich musste etwas nachschieben, aber mein Mixer hat das auch geschafft. Ich  habe meinen Standmixer* gewählt, da hier der Mixbehälter aus Glas ist. Zum einen mag ich das lieber, zum anderen hatte ich Angst vor Verfärbungen. 

  3. Während du die Wurzeln zerkleinerst kannst du das Wasser in einem Kochtopf aufkochen und den klein geschredderten Kurkuma gemeinsam mit dem Ingwer in das kochende Wasser geben und ca. 10 Minuten unter Rühren köcheln. 

  4. In die köchelnde Kurkuma-Ingwer-Wasser-Mischung gibst du nun das Kokosöl und den gemahlenen Pfeffer. 

    Der Pfeffer muss nicht rot sein - aber ich fand ihn schön und wollte ihn verwenden. Außerdem passte er super dann zu den Bildern. 

  5. Die ganze Masse gibst du nun vorsichtig zurück in den Standmixer und mixt alles nochmal ganz kräftig durch. Nimm dir hier ruhig etwas mehr Zeit, denn je stückiger es noch ist, desto unangenehmer ist es für den ein oder anderen dann am Ende beim Trinken. 

  6. Zum Schluss kannst du nun noch die fertige Kurkuma Paste abfüllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit sie noch anzieht und die richtige Festigkeit bekommt.

    Du kannst die Kurkuma Paste aber auch super einfrieren - nach den Bildern hab ich direkt ein Gefäß verschenkt.

Rezept-Anmerkungen

Achtung: Kurkuma färbt unwahrscheinlich - sein also vorsichtig bei der Verarbeitung. Sowohl mit deinen Händen, als auch der Wahl der Utensilien!

Gar nicht schwer Kurkuma Paste selber herstellen oder?!

Ein such bewegendes Bild, mit der Aufschrift "Newsletter - Meld Dich an - www.feiersun.de. Auf dem Bild sitzt eine Frau mit Hut und tippt in ihr Macbook.

Kurkuma Paste selber herstellen – lohnt sich das?

Kurkuma Paste selber herstellen lohnt sich, denn sie hält sich ca. 2 bis 3 Wochen im Kühlschrank und lässt sich super einfrieren. Du kannst täglich einen Teelöffel zu dir nehmen und die Pasta nicht nur im Getränk mit warmer Milch oder Apfelsaft zu dir nehmen. Er soll auch im Latte Macchiato schmecken (das kann ich aber nicht sagen, denn ich trinke ja keinen Kaffee oder Getränke, die damit zu tun haben). Aber du kannst die Kurkuma Paste auch einfach als Kurkuma Gewürz mit in dein Essen geben. Und kennst Du Kurkuma Tee? Den kannst du mir der Pasta auch einfach zaubern. Denn wer braucht schon Kukuma Kapseln, wenn er die Wirkung viel höher potenziert und viel frischer haben kann?

Klar kannst Du auch Kurkuma kaufen, aber wenn du wirklich wissen möchtest, was drinnen ist, ist das eine super Alternative.

Ein Grundrezept für tausend Möglichkeiten

In der nächsten Zeit verrate ich dir sicherlich noch mehr Gerichte und Möglichkeiten. Diese verlinke ich dir auch gerne dann in diesem Artikel (auch wenn du selber super leckere Rezepte mit Kurkuma oder einer Kurkuma Paste verbloggt hast).

.. .
  Kurkuma-Felcken-Tipp

Kurkuma färbt wie verrückt. Daher oben schon mein Tipp: Trag Handschuhe und wähle deine Utensilien aus. Ich hab mit einem Messer lediglich das Schild des Kokos-Öles abgeknibbelt und dachte im Wasser werden meine Hände eher sauberer. Doch weit gefehlt – das Messer war danach gelb. Genau wie die Trichter und auch mein Untergrund. Bei dem Bekam ich in etwas ähnliche Schnappatmung wie bei meinen Handen. Aber was  im ersten Moment extrem wirkt, geht ganz einfach ab – mit Sonnenlicht. Ja. Ich hab das Messer nur vor das Fenster gelegt und schon bei wenig Sonneneinstrahlung war am nächsten Tag alles weg. Auch meine Hände haben schnell wieder eine normale Farbe bekommen. Also sei vorsichtig, aber verfalle nicht in Panik. Es ist nur ein natürlicher Farbstoff und in Indien hängen die Frauen alles in die Sonne (das hab ich gelesen). 

Ich liebe es immer neue Dinge kennen zu lernen oder alte Dinge aus neuen Blickwinkeln zu sehen. Ich mag es, das sich die Welt um mich herum verändert, denn so kann ich mit neuen Perspektiven vieles entdecken und erkunden.

Kennst du Kurkuma und wenn ja, was ist dein Lieblingsgericht oder Lieblingsgetränk?

In diesem Sinne – Essen kann so viel mehr als die Reine Aufnahme von Nahrung sein. Essen kann helfen oder sogar heilend wirken.

*Werbe-Links = Affiliate-Links | Kaufst du etwas über diese Links, bekomme ich eine winzig kleine Provision, ohne das für dich das Produkt teuer wird. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.

Für exklusive Inhalte wie den Zugang zum Freebie-Downloadbereich und spannende Zusatzinfos, trage Dich in den Newsletter ein.Ein such bewegendes Bild, mit der Aufschrift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.