Kürbisbrötchen für die Halloween-Party

Zwischen den ganz kalten und den Sommertagen liegt der Herbst. Er ist oft ungemütlich und lädt dazu ein, sich wieder etwas auf das Innere zu beziehen. Wobei er sich das in diesem Herbst etwas anders vorgenommen hatte. Erst jetzt kramen wir langsam die Pullover für die kälteren Temperaturen hervor und holen für die dunklen Stunden die Kerzen raus. Die Welt wartet noch etwas damit, sich in den Hebst zu hüllen und bevor dieser der rauen Jahreszeit weichen wird, bringt er goldene Stunden mit sich. Wunderbare Farben und auch besondere Leckereien. Leckereien wie den Kürbis und den zeige ich Euch heute von einer besonders leckeren Seite.

Mein Rezept für Kürbisbrötchen, die nicht nur jetzt im Herbst schmecken und auch wunderbar zu Halloween aussehen.

Die leckersten KürbisBrötchen aller Zeiten die auch noch aussehen wie ein kleiner Kürbis. Das Design des Herbst und perfekt für jeden Sweet Table. Halloween - Brötchen einfach schnüren. We love pumpkin | #feierSun #feierSunFood #pumpkin #pumpkinbread #Halloween

Mein Rezept für Kürbisbrötchen

Zutaten:

— 500 g Mehl
– 50 ml Öl
– 50 ml Pflanzen-Milch – lauwarm
– 50 – 70 ml Wasser – lauwarm
– 1/2 EL Honig / Agavendicksaft
– 1/2 EL Salz
– 25 g Kürbiskerne
– 1 Würfel frische Hefe

Flüssigkeiten können je nach Mehlsorte variieren

Für das Kürbispüree:
– 2 Scheiben Kürbis (200 g)
– 50 ml Wasser

Printable
Am Ende des Artikels kannst Du die Zutaten & das Rezept downloaden & ausdrucken. 

Ein Rezept für einfache KüRBiSbRötCheN ganz im Design des Herbstes & perfekt für den Halloween Sweet Table? Dann schau auf feierSun.de vorbei und sehe wie man die Päckchen gut verschnürt.

Mit einem Faden das Brötchen in einen Mini-Kürbis verpacken

Ein Rezept für einfache KüRBiSbRötCheN ganz im Design des Herbstes & perfekt für den Halloween Sweet Table? Dann schau auf feierSun.de vorbei und schau Dir die Päckchen an.

Das „Abbinden“ der Brötchen ist total einfach. 

Ein Rezept für einfache #KüRBiSbRötCheN ganz im Design des Herbstes & perfekt für den #Halloween #SweetTable? Dann schau auf feierSun.de vorbei und lass Dich von meinem Kürbisbrötchen #Rezept inspirieren.

Zubereitung:

Kürbispüree:

Wenn Du Dich für Hokkaido entscheidest, lass die Schale dran. Entkerne den Kürbis bevor Du ihn in Würfen schneidest und gib ihn mit 50 ml Wasser in einen Topf. Der Kürbis ist schnell weichgekocht, bei mir dauerte es ca. 7 Minuten bei geschlossenem Deckel. Ich hab ihn dann einfach raus genommen und püriert. Dazu nutze ich wieder meinen Pürierstab* (Affiliate-Link!).

Der Teig für die Kürbisbrötchen

Für den Teig gibst Du nun alle Zutaten in eine Schüssel. Ich gebe immer intuitiv erst die trockenen, dann die flüssigen in die Rührschüssel. Bei Hefeteig nehme ich hier immer die aus Kunststoff* (Affiliate-Link!). Das Kürbispüree kannst Du dann zum Ende hineingeben. Mit dem Wasser und der Milch musst Du etwas austangieren. Das liegt dann an der Mehlsorte ob der Teig etwas mehr oder weniger Flüssigkeit benötigt.

Knetet alles zu einem weichen geschmeidigen Hefeteig und lasst ihn zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen. Die Hefe hat nun Zeit um ihre Wirkung zu entfalten. Das mache ich erst mit meiner Küchenmaschine* (Affiliate-Link!)  und dann mit der Hand.

Die Brötchen formen

Mehle die Arbeitsfläche und Deine Hände großzügig ein. An dieser Stelle kannst Du spontan nochmal entscheiden, ob Du ein großes Kürbisbrot oder die coolen kleinen Kürbis-Brötchen formen möchtest. Ich hab mich natürlich für Brötchen entschieden.

Teile dazu den Teig in gleichmäßige Stücke und forme einfache Brötchen. Du kannst die Kürbiskerne entweder vorher schon in den Teig gegeben haben (dafür hatte ich mich entschieden) oder nun erst und die einzelnen Brötchen damit füllen oder Du lässt sie ganz weg. Gerade bei Kindern, die sonst einen Bogen um die Brötchen machen würden, würde ich die Kerne weg lassen oder nur ein paar Brötchen befüllen.

Aus den Brötchen Kürbisbrötchen formen

Um aus den Brötchen nun diese herrlichen kleinen Kürbisbrötchen in Form eines Kürbisses zu formen nimmst Du Dir einfach einen Faden – ich hab Garn genommen – und mehle alles gut ein. Alles, den Faden, die Brötchen, die Hände und die Arbeitsfläche.

Mit dem Faden „verpackst“ Du dann die Brötchen. Lege erst ein einfaches Kreuz, als würdest Du die Brötchen vierteln wollen und dann noch ein Kreuz um die Brötchen quasi zu achteln und verknote das ganze Päckchen. Ich hab Dir ein Bild dazu in den Artikel eingefügt.

Achte dabei darauf, den Faden nicht zu fest zu ziehen, damit Du ihn nach dem Aufgehen und backen auch wieder vom Brötchen abbekommst. Das ganze wiederholst Du dann bei allen Brötchen. Beim ersten Mal hat es bei mir noch länger gedauert, aber die anderen Kürbisbrötchen gingen dann viel schneller.

Gib alle Kürbisbrötchen auf ein Blech mit einem Backpapier. Lass etwas Abstand zwischen ihnen und lass sie dort ca. 5 Minuten gehen und backe sie dann bei 175° Grad ca. 30 -35 Minuten auf mittlerer Schiene. Hier kommt es natürlich sehr auf die Größe an, für die Du Dich entschieden hast.

Nach dem Backen kannst Du nun vorsichtig – am besten von unten – die Fäden wieder abschneiden. Am Besten schneidest Du jeden einzelnen der Fäden ein und ziehst dann vorsichtig an ihnen, damit Du die Kürbisbrötchen nicht entscheidest.

Tipps: Nimm einen dickeren Faden, das ist mir aber erst beim Abfummeln aufgefallen – ich hab es geschafft, aber besser wäre ein etwas breitere Faden gewesen. Arbeite einen Ticken schneller, was wohl mit einem dickerem Faden einfacher geht, denn mir sind die Hälfte der Brötchen schon während des Bindens auf gegangen.  

Die leckersten KürbisBrötchen aller Zeiten die auch noch aussehen wie ein kleiner Kürbis. Das Design des Herbst und perfekt für jeden Sweet Table. Halloween - Brötchen einfach schnüren. We love pumpkin | #feierSun #feierSunFood #pumpkin #pumpkinbread #Halloween #vegan

Warm schmecken sie am Besten, aber auch in der Brotdose, zum Kaffee oder Frühstück.

Die Kürbisbrötchen machen sich nun hervorragend auf dem Buffet der Halloween-Party, auf dem Frühstückstisch oder auch beim Kaffee nach einem Herbstspaziergang.

Nun hast Du die perfekten kleinen Brötchen für den Sweet-Table zum Beispiel für Halloween. Natürlich gehören auf diesen Süßigkeiten, denn es ist ja ein SWEET Table, aber warum nicht einen niedlichen kleinen Kürbis dazwischen stellen, der nicht nur cool ausschaut, sondern auch noch gesund ist. Und lecker. 

Perfekt für jede Halloween-Party sind die kleinen KürbisBrötchen in Pumpkin-Form. Halloween - Brötchen einfach schnüren und damit etwas gesundes auf den Sweet Table schummel. Fällt gar nicht auf. | #feierSun #feierSunFood #pumpkin #pumpkinbread #Halloween
Ich liebe es, mir Zeit für ein Shooting nehmen zu können. Besonders wenn das Licht so schön ist.

Halloween mit Kindern auf den Blogs

Wir selber feiern Halloween ja gar nicht wirklich, daher gibt es auf dem Blog auch keine wirklich richtiges DiYs oder spezielle Halloween-Rezepte. Die Kürbis-Brötchen sehen nur einfach wahnsinnig süß aus und machen sich super auf einem Sweet Table, aber ich hab tolle KollegInnen die sehr gerne Halloween auf ihren Blogs zeigen. 

Apropos Sweet Table, ich hab hier einfach nur Süßigkeiten mit auf den Tisch gelegt, damit das Auge mehr zu tun hat und damit man sieht, dass die Brötchen super auch in kleine Kinderhände passen. Einen echt schönen und stilvollen und trotzdem kindlich-gruselig-schaurig-schönen Sweet Table findest Du bei Evi, genau eine Variation, dass ganze Haus gruselig zu gestallten. Evi ist verrückt was Halloween und Dekorieren angeht, gebt mal „Halloween“ in der Suche bei Ihr ein und lasst Euch inspirieren. Oder kennst die Halloween-Spinnen und Mumien-Muffins von Familieundmehr?

Meine liebe Vera hat wunderbare Verpackungen für Süßigkeiten-Tütchen, die noch in Kinderhände passen und bei meiner Freundin Katarina findet Ihr coole Halloween-Deko zum selber machen mit Printable oder sie zeigt euch , wie man  Halloween Lampen ohne Kürbis aber mit Kindern basteln kann. Natalia hat gruselige Einhörer gebacken oder 5 andere kinderleichte Last Minute Ideen für Halloween und die unglaublichen Last minute Rezept für Halloween bei Janina, die aber von ihrer tollen Tochter Anni stammen dürfen auf keiner Grusel-Party fehlen.

Zu allen passen meine Kürbis-Brötchen hervorragend dazu. Und psssst, auch ohne Halloween schmecken sie wunderbar. Also, warum dann nicht einfach mal Kürbisbrötchen selber backen? 

Halloween - Brötchen einfach schnüren und damit etwas gesundes auf den Sweet Table schummeln. Fällt gar nicht auf.
Halloween-Brötchen einfach schnüren und damit etwas gesundes auf den Sweet Table schummeln. Fällt gar nicht auf.

Aber ob Sweet-Table, oder Frühstückstisch, oder für den Snack zwischendurch. Ob Brotdose, oder als Mitbringsel im Herbst, diese kleinen Kürbisbrötchen sehen einfach super niedlich aus und schmecken total gut. Und hey, es ist Gemüse drinnen, ungesund sind die kleinen Köstlichkeiten nicht und wenn Du die Kuhmilch ersetzt, dann kannst Du sie sogar vegan genießen.

Hast du schon mal so coole kleine Brötchen gesehen? Und feiert Ihr Halloween?

In diesem Sinne – ich bin etwas verliebt in das Herbstgemüse und in die kleinen Kürbisbrötchen.

Wenn Du mein einfaches Rezept für die niedlichen Kürbisbrötchen selber machen möchtest, drucke es Dir gerne aus. Teile es auch gerne mit Deinen Freunden. Und wenn Du es auf Social-Media teilst, dann verlinke mich doch und pack den Hashtag #feierSunFood gerne dazu. Ich würde mich freuen, wenn ich Deine Variation sehe.

Halloween - Brötchen einfach schnüren und damit etwas gesundes auf den Sweet Table schummeln. Fällt gar nicht auf.
Drucken

Rezept für Kürbisbrötchen

Zutaten

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 50 ml Öl
  • 50 ml (Pflanzen)Milch lauwarm
  • 50 – 70 ml Wasser lauwarm – Flüssigkeiten können je nach Mehlsorte variieren –
  • 1/2 EL Honig od. Agavendicksaft
  • 1/2 EL Salz
  • 25 g Kürbiskerne
  • 1 Würfel frische Hefe

Kürbispüree:

  • 200 g Kürbis ca. 2 Scheiben
  • 50 ml Wasser

Anleitungen

  1. Kürbispüree:

    Bei Hokkaido den Kürbis mit Schale entkernen und würfeln. 

    Mit 50 ml Wasser ca. 7 Min. weich kochen und pürieren.

  2. Teig für die Kürbisbrötchen

    Erst alle trockenen, dann die nassen Zutaten in eine Kunststoff-Rührschüssel. Das Kürbispüree unterheben. 

    Zu einem weichen geschmeidigen Hefeteig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen. 

  3. Normale Brötchen formen

    Alles großzügig bemehlen. 

    Den Teig in gleichmäßige Stücke zu Brötchen forme. 

  4. Aus den Brötchen Kürbisbrötchen formen

    Nochmals alles gut bemehlen – auch den Faden. 

    Die geformten Brötchen mit einem Faden „einpacken“. Zweifach kreuzen und wie ein Paket zuschnüren. 

    Dabei den Faden nicht zu fest zu ziehen, die Brötchen gehen noch auf. 

    Die gepackten Kürbisbrötchen auf ein Blech auf ein Backpapier mit etwas Abstand legen und weitere 5 Min. gehen lassen. 

    Ca. 30 – 35 Min. bei 175°C auf mittlerer Schiene backen.

    Nach dem Backen vorsichtig – am besten von unten – die Fäden wieder abschneiden. Am Besten jeden einzelnen Faden einschneiden und sie vorsichtig abziehen.

Nach dem Backen vorsichtig – von unten – die Fäden wieder abschneiden. Am Besten jeden einzelnen Faden einschneiden und sie vorsichtig abziehen.

Rezept-Anmerkungen

Tipps: Den Faden nicht zu fein wählen. Das ist mir aber erst beim Abfummeln aufgefallen – ich hab es geschafft, aber besser wäre ein etwas breitere Faden gewesen.

Nicht zu langsam „einpacken“, was wohl mit einem dickerem Faden einfacher geht, mir sind die Hälfte der Brötchen schon während des Bindens auf gegangen.

Und wenn Dir die leckeren Kürbisbrötchen  gefallen, dann teile sie doch gerne mit Deinen Freunden.

Der Herbst hat sich in diesem Jahr in den Kürbis verliebt. Ich komme kaum hinterher dieses wunderbare Goldene Gemüse zu verarbeiten und dann auch zu verbloggen. Hast Du schon meinen saftigen Mandel-Kürbiskuchen fast ohne Mehl, oder die super einfache Kürbissuppe mit Kokosmilch und Curry gesehen? Beides haben einige schon ausprobiert.

Mehr Leckereien zum Nachmachen findest Du in meinen Rezepten.

like it? Pin it!
Für exklusive Inhalte wie den Zugang zum Freebie-Downloadbereich und spannende Zusatzinfos, trage Dich in den Newsletter ein.Ein such bewegendes Bild, mit der Aufschrift
Kategorie Rezepte

Hier schreibt JesS (33), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

7 Kommentare

  1. Wow die sehen ja echt genial aus ;). Würde ich aber ehrlich gesagt nie so gut hinbekommen, deshalb Hut ab.

    Kürbis habe ich generell ja vergangenen Jahres für mich entdeckt und freue mich schon darauf in die kommenden Wochen viele neue Rezept auszuprobieren.

    • Vielen Dank, aber ich glaube das Du das auch hinbekommen würdest. Das ist echt gar nicht schwer. Ich dachte auch zu Beginn „na ob das was wird“ und dann, dann kamen diese kleinen Kürbisse dabei heraus.

      Ich bin gespannt, welche Rezepte Du alle ausprobieren wirst.

  2. Die sehen echt verboten schön 😂 aus! Ich hab nächste Woche Urlaub, vielleicht komme ich dazu, mein “Kleiner“ wünscht sich eh was besonderes zu Halloween.
    Aber sag mal, mit der frischen Hefe, machst du da keinen Vorteig?
    LG Silva

    • Danke liebe Silvia, ich hab ihn in diesem Fall direkt gehen lassen. Hatte verschiedene Versuche und dieser hatte am Besten geklappt. Aber gerade bei Hefe ist es ja auch manchmal so eine Sache der Tagesform – also bei mir zumindest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.