Mein Rezept für einfaches Kürbisbrot

Wir sind im Kürbisfieber und nachdem das erste Kürbisbrot überhaupt nicht geklappt hatte, war mein Ehrgeiz geweckt. Ich wollte Kürbisbrot, also versuchte ich es so lange, bis ich Kürbisbrot bekam und soll ich Euch was sagen? Das ist super lecker, mega einfach und sogar vegan.

Also freue Dich auf ein wirklich leckeres Rezept für ein perfektes saisonales einfaches Kürbisbrot. 

Hast Du meinen Brot-Back-Fail mitbekommen? Ich berichtete davon. Auch um zu zeigen, dass hier auch mal Dinge schief gehen. Denn hier klappt überhaupt nicht immer alles beim ersten Mal. Das ist auch nicht schlimm. Ok, manchmal ärgert es mich, denn ´schließlich hatte ich das Ergebnis schon im Kopf. Aber in diesem Jahr finde ich mehr und mehr Ruhe in der Küche. Backen, Kochen, wenn alles zu viel wird, dann verziehe ich mich dort hin. Manchmal mit der Motte, manchmal alleine.

Ein super leckeres Rezept für frisches einfaches KÜrBiSbROt. Das gelingt sogar mir und ist mit seinen Inhaltsstoffen sogar gesund und vegan // Rezept feierSun.de I Familienleben I Lifestyle I Herz

Und dann, dann hat es doch geklappt und deswegen teile ich das Rezept für ein einfaches Kürbisbrot gerne mit Euch. Denn  unkomplizierte Rezepte können wir alle gut gebrauchen.

Rezept für einfaches Kürbisbrot

Zutaten:

– 500 g Vollkornmehl
– 1 PK Trockenhefe
– eine Handvoll Kürbiskerne
– 300 gr Kürbis(Püree)
– 300 ml Wasser
– 2 EL Obstessig
– 1 TL Salz

Printable

Am Ende des Artikels kannst Du die Zutaten & das Rezept downloaden & ausdrucken.

Zubereitung:

Das Kürbispüree:

1.Den Kürbis wäscht Du einfach gut ab. Wenn Du Dich wieder für Hokkaido-Kürbis entschieden hast, dann reicht das, wenn nicht,dann musst Du ihn noch schälen. Schneide ihn in Stücke und entkerne ihn. In einer feuerfesten Schale oder auf dem Backblech gibst Du die Kürbis-Stücke und garst sie bei ca. 200°C (Ober-/Unterhitze) für ca 15 – 20 Minuten weich.

2.Den weichen Kürbis kannst Du nun aus dem Ofen nehmen und in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab* (Affiliate-Link!) fein parieren. Oder Du machst es so, wie im  Kürbisbrötchen-Rezept das Du den Kürbis im Topf weich kochst und dann pürierst. Mach gerne mehr davon, man kann es zu allem möglichen essen.

Das Kürbisbrot

1.Das Kürbispüree lässt Du etwas abkühlen und vermengst es dann mit dem Wasser. Schaue hier wie fein Du es magst. Manche mögen es etwas stückig, andere lieber super fein. Du kennst Deinen und den Geschmack Deiner Familie am Besten.

2.Nun gibst Du zum Vollkornmehl die Trockenhefe und das Salz dazu und vermengst alles miteinander. Anschließend kommt das mit Wasser verdünnte Püree hinzu und dann     verknetest Du alles miteinander. Hier kannst Du schon die Kürbiskerne untermischen. Das macht wieder meine Küchenmaschine* (Affiliate-Link!) für mich in der Kunststoffschale (bei Hefeteig hab ich damit einfach bessere Erfahrungen gemacht).

3.Den Teig deckst  Du nun mit einem Küchenhandtuch zu und lässt ihn gute 30 Minuten gehen. Entweder an einem warmen, nicht zügigen Ort oder im auf 50°C vorgeheizten Backofen.

4.In der Zeit räume ich schon mal das größte Chaos in die Spüle, wasche die ersten Dinge ab und schaffe etwas Ordnung in meinem Backchaos. Bevor ich dann Neues veranstalte in dem ich die Arbeitsfläche gut bemehle. Zwischen Arbeitsfläche und Mehl lege ich immer eine Silikon-Backmatte* (Affiliate-Link!). Das schont die Arbeitsplatte – auch wenn Kinder Kekse ausstechen und das mit sehr viel Enthusiasmus machen.

5.Wenn alles großzügig bemehlt ist, knetest Du den Teig nochmal gut von Hand durch und formst ihn zu einem Brotlaib. Mach das etwas schmaler, denn irgendwie war mein Brot am Ende sehr in die Breite gegangen. Das war nicht schlimm, so hatten wir lange schmale Brotscheiben, die super lecker waren und ich arbeite noch an dem „perfekten“ Brot, aber nach dem ersten Backfail war das schon ein irrer Fortschritt.

6.Den Laib legst Du auf ein Backpapier und schiebst alles schon in den Ofen damit es dort mit der Restwärme nochmal ca. 30 Minuten gehen kann und schneidest das typische Brotmuster in das Brot. Dann stelle ich den Ofen auf 180°C und backe das Brot für ca. 60 Minuten.

Wenn das Brot aus dem Ofen kommt, dann lass es ganz langsam und in Ruhe auskühlen. Du kannst auch einfach die Ofentür öffnen und das Brot in diesem liegen lassen. Ich hatte es auf ein Rost direkt vor den Ofen gestellt und mit einem Küchenhandtuch zugedeckt. So hat es meine Oma immer gemacht.

Ich hab mich so gefreut, dass dieses Brot dann was geworden war, ich wollte unbedingt ein Kürbisbrot und so testete ich so lange rum, bis ich es hinbekommen habe.

„Mamas einfaches Kürbisbrot duftet herrlich“ sagt die Motte.

Wer Kürbis mag, wird dieses super leckeres Rezept für einfaches KÜrBiSbROt lieben. Das gelingt sogar mir und ist mit seinen Inhaltsstoffen sogar gesund und vegan // Rezept feierSun.de I Familienleben I Lifestyle I Herz

Ich könnte nun noch nach weiteren Informationen zum Kürbis suchen, aber die hab ich Euch in den letzten drei Rezepten gefühlt alle schon erzählt. Was soll ich nun künstlich noch mehr Informationen auf diesen Blog packen? Ich finde die Infos reichen erst mal aus.

Ich mag Kürbis und habe ein super leckeres Rezept für einfaches KÜrBiSbROt. Das gelingt sogar mir und ist mit seinen Inhaltsstoffen sogar gesund und vegan // Rezept feierSun.de I Familienleben I Lifestyle I Herz

Auch wenn es mir wichtig ist, Euch nicht nur stumpf ein Rezept auf zu schreiben und online zu stellen, manchmal erzähle ich Dir auch einfach eine Geschichte drum herum oder davon, wie es bei mir erst überhaupt nicht geklappt hatte. Denn auch das möchte ich Euch vermitteln, bei mir klappt nicht immer alles, aber ich freue mich dann um so mehr, wenn es richtig gut klappt und das hat es dieses mal echt.

Kürbisliebe - Ein super leckeres Rezept für einfaches KÜrBiSbROt. Das gelingt sogar mir und ist mit seinen Inhaltsstoffen sogar gesund und vegan // Rezept feierSun.de I Familienleben I Lifestyle I Herz

Erst dachte ich noch „Mensch, wer soll den einen ganzen Laib Brot essen?“ Aber mein einfaches Kürbisbrot schmeckte so lecker – es war schneller weg, wie ich gucken konnte.

Ein super leckeres Rezept für einfaches KÜrBiSbROt. Das sogar mit gelingt und ist mit seinen Inhaltsstoffen sogar gesund und vegan // Rezept feierSun.de I Familienleben I Lifestyle I Herz

Wenn Du es riechen könntest…

Und da ich den Fail schon mit Euch geteilt hatte, hab ich mich sehr gefreut, über alle Tipps, die Ihr mir gegeben habt, denn nur dadurch konnte ich mich daran erinnern, dass meine Oma das Brot immer direkt vor dem Ofen hat auskühlen lassen. „Ankommen lassen“ sagte sie dazu immer und ich musste immer lachen. Dadurch hab ich mir Zeit und Muße genommen und irgendwie ist das Brot somit auch zu „unserem“ Brot geworden. Dankeschön!

Denn niemand von uns ist perfekt und das ist auch verdammt gut so, aber gemeinsam können wir alle von unseren Erfahrungen und Stärken profitieren.

Hast Du schon mal Brot gebacken und verrätst uns auch Deinen besten „Trick“?

In diesem Sinne – Danke das Du da bist und lass es Dir schmecken.

Printable

Wenn Du mein einfaches Rezept für mein einfaches Kürbisbrot selber machen möchtest, drucke es Dir gerne aus. Teile es auch gerne mit Deinen Freunden. Und wenn Du es auf Social-Media teilst, dann verlinke mich doch und pack den Hashtag #feierSunFood gerne dazu. Ich würde mich freuen, wenn ich Deine Variation sehe.

 

Drucken

Rezept für einfaches Kürbisbrot

Dieses Rezept ist super einfach, vegan und damit für fast alle Unverträglichkeiten geeignet. Aber vor allem ist es super lecker und perfekte für die Herbst-Saison.

Zutaten

  • 500 g Vollkornmehl
  • 1 PK Trockenhefe
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 300 g Kürbis(Püree)
  • 300 ml Wasser
  • 2 EL Obstessig
  • 1 TL Salz

Anleitungen

Das Kürbispüree:

  1. Den Kürbis waschen (beim Hokkaido-Kürbis reicht das, sonst bitte schälen). In Stücke schneiden und entkernen. Bei ca. 200°C (Ober-/Unterhitze) für ca 15 - 20 Minuten weich garen.

  2. Den weichen Kürbis fein pürieren.

Das Kürbisbrot:

  1. Das Püree etwas abkühlen lassen und mit dem Wasser vermengen. 

  2. Vollkornmehl, Trockenhefe und Salz vermischen. Mit der Flüssigkeit und den Kürbiskernen verkneten. 

  3. Den Teig zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. 

  4. Die Arbeitsfläche bemehlen.

  5. Den Teig nochmal gut von Hand durchkneten und ein Brotlaib formen. Den Laib auf einem Backpapier in den Ofen schieben und mit der Restwärme nochmal ca. 30 Min. gehen lassen. 

  6. Schneide das typische Brotmuster in das Brot und backe das Brot für ca. 60 Min. auf ca. 180°C.

Rezept-Anmerkungen

Wenn das Brot aus dem Ofen kommt, dann lass es ganz langsam und in Ruhe auskühlen. Du kannst auch einfach die Ofentür öffnen und das Brot in diesem liegen lassen. Ich hatte es auf ein Rost direkt vor den Ofen gestellt und mit einen Küchenhandtuch zugedeckt. So hat es meine Oma immer gemacht.

Und wenn Dir das einfaches Kürbisbrot gefallen, dann teile es doch gerne mit Deinen Freunden.

Kürbis Kürbis Kürbis – Du wunderbares Abschiedsgeschenk des Sommers, aus Dir mache ich gerne saftigen Mandel-Kürbiskuchen fast ohne Mehl, oder super einfache Kürbissuppe mit Kokosmilch und Curry oder leckere Kürbisbrötchen, die perfekt auf jeden Herbst-Tisch passen.

Mehr Leckereien zum Nachmachen findest Du in meinen Rezepten und dieses Rezept ist eine Mischung aus zweien die ich von einer Freundin habe.

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.

1 Kommentare

  1. Pingback: WochenLieblinge // Arbeit & Leben // #KW 43 | feierSun.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge