DiY Fotountergrund aus Kunststoffplatten

DiY Fotountergrund aus Kunststoffplatten

Gute Fotos brauchen gute Grundlagen. Das war schon immer klar. Heute zeige ich dir wie du für kleines Geld und super wenig Aufwand deinen ganz persönlichen Fotountergrund aus Kunststoffplatten selber machen kannst. Natürlich kannst du sie auch als Fotohintergrund nutzen.

Fragst du dich auch manchmal, wie du deine Bilder noch aufwerten kannst? Ein guter Fotountergrund ist die perfekte Basis für gute Bilder.

Heute zeige ich dir, wie du dir schnell, günstig und einfach deinen eigenen Untergrund für deine Fotos selber machen kannst und das Beste ist: er nimmt nicht viel Platz weg.

 

| Werbung |

Gute Fotos brauchen gute Grundlagen. Das war schon immer klar.

Nicht nur in der Produktfotografie ist ein guter Untergrund wichtig, auch wenn du – ob privat oder gewerblich - deine DiY-Sachen zeigen möchtest, wenn dir was wunderschönes von der Nähmaschine gehüpft ist oder du einfach dein perfektes Flatlay fotografieren willst ist der richtige Untergrund elementar wichtig für gute Bilder.

 

Sind Fotountergründe und Fotohintergründe immer teuer?

Wer mich kennt, der weiß, dass ich eine Schwäche für schöne Untergründe habe. Dafür gebe ich unter anderem auch Geld aus. Ich mache sie selbst, schwatze sie schon mal einem Gaukler auf einem Mittelaltermarkt in der Eifel ab oder nehme eine uralte Tür von einem Bauernhof mit.

Beim Selbermachen greife ich oft auf Holzplatten zurück und schraube und säge, schleife und streiche nach Herzenslust. Nutze aber auch Spachtelmasse – bald zeige ich dir noch mehr Methoden. 

Es muss nicht immer aufwändig sein.

Dabei muss es, gerade am Anfang gar nicht aufwändig sein. Zum einen investiert man am Anfang gar nicht viel Geld und zum anderen haben viele einfach nicht den Platz, so viele dicke Bretter und Türen und Fliesen unter zu bringen.

Wie schon beschrieben, angefangen habe ich mit Bastelkarton. Weiter ging das dann mit mattem schönen Geschenkpapier und dann erst habe ich begonnen mir meine Fotountergründe mit Struktur aus einer Spanplatte, Spachtelmasse und Wandfarbe selber her zu stellen. Wichtig ist und war mir einfach schnell, dass das Material abwischbar sein muss. Spätestens seitdem ich Food fotografiere. 

Heute zeige ich dir eine weitere super einfache Variante, wie du dir für kleines Geld einen stabilen und mobilen Fotountegrund selber machen kannst. Einen Fotountergrund mit selbstklebender Folie einfach auf einer Hartschaumplatte.

Videoanleitung für deinen DiY Fotountergrund aus Kunststoffplatten mit Klebefolie

Eines vorweg, das Anbringen der Klebefolien auf Kunsstoffplatten ist möglich, aber eine zweite Person ist sehr sehr hilfreich. Mein Mann und ich haben mal die Kamera mitlaufen lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipp 5 / Zwischenüberschrift

Material:

- Kunststoffplatte z.B. PVC Hartschaumplatte

- Klebefolie

- Rakel

- Skalpell oder Teppichmesser

optional

- Schere

- Reiniger

Anleitung

Wenn deine Kunststoffplatte bei dir angekommen ist, prüfe sie darauf, ob sie mit einer Folie beschichtet ist, wenn ja entferne sie.

Reinige die Oberfläche deiner Kunststoffplatte und trockne sie ab. Es darf weder Staub noch Fett auf der Oberfläche sein.

Schneide dir nun die Länge der Kunststoffplatte von der Folienrolle ab.

Nun kannst du je nach Folie auf zwei Arten arbeiten:

Wenn du rechts und links noch gut Platz hast, versuch es mit der 1. Variante. Wenn es sehr eng an den Seiten ist, dann rate ich dir eher Variante 2.

Variante 1:

Setzte die Folie an einer der kurzen Seiten an und ziehe die Folie Stück für Stück ab, während du auf der anderen Seite mit einem Rakel die Folie auf die Platte anbringst.

Variante 2:

Lege die Folie ganz passend auf die Kunststoffplatte und fixiere sie ggf. mit Klammern und beginne in der Mitte damit die Folie vom Trägerpapier zu lösen. Dabei sollte jemand die Folie hochhalten. Nun beginnst du die Folie von der Mitte an mit dem Rakel fest auf die Platte zu bringen.

Die Kanten kannst du nun bündig abschneiden oder leicht umklappen. Je nach Stärke der Folie und Platz zum Haften kann sich das wieder lösen. Schneide sie dann einfach vorsichtig mit dem Skalpell  oder Teppichmesser ab.

Wiederhole diese Schritte am besten mit einer zweiten Folie auf der Rückseite und schon hast du einen zweiten Untergrund für deine Fotos.

Alle Schritte zeige ich dir in dem Video auch nochmal sichtbar.

Das war einfach oder? Nun kannst du dir jeder Zeit deinen eigenen Fotountergrund selber machen.

 

Material-Tipps Achte auf gute Folie!

Klar kannst du einfach eine Folie im Baumarkt kaufen, da kannst du direkt die Qualität prüfen, achte aber unbedingt darauf, dass sie matt ist! Wenn du glänzende Folie verwendest kann und wird sich das Licht darin spiegeln und das sieht nicht schön aus.

Je nachdem wir sehr du deine Fotohintergründe beanspruchst, achte darauf das die Qualität gut ist. Bei diesem hier mussten wir feststellen das sich die Trägerfolie sehr schlecht von der klebenden Folie ablösen lässt, dann kam noch Ungeduld und so hinzu und tja, versaut. Da ich meine Untergründe für Produktbilder, Flatlay, Videos, Rezepte, DiYs und alles was mir so einfällt nutze, habe mich für Möbelfolie entschieden, die etwas dicker ist.

Ich würde dir von Holz-Optik-Folien abraten. Irgendwie finde ich, sieht man das immer. Aber gerade die Marmorfolien sind ja auch sehr glatt, da passt sich die glatte Oberfläche der Klebefolie gut ein.

Der richtige Untergrund

Als Untergrund und Klebegrundlage habe ich PVC Hartschaumplatten gewählt. Diese sind leicht und trotzdem sehr stabil. Ich kann sie also sehr einfach stehend lagern und auch mobil im ganzen Haus damit arbeiten. Immer dem richtigen Licht auf der Spur.

Aus Erfahrung heraus habe ich mich für die Maße 60cm x 90cm mit einer Dicke von 13mm entschieden. Außerdem hatte ich zeitgleich die Klebefolie recherchiert, denn bei kunststoffplattenonline.de kann man sich die verschiedenen Platten auf Maß zuschneiden.

Kunststoffplatten kostenlos nach Maß

Der Vorteil von Kunststoffplatten ist einfach, sie sind leichter als Holz oder andere Materialen. Kunststoffplatten sind sehr belastbar, langlebig und dadurch für viele Dinge anwendbar. Schau mal in ihrem Blog vorbei, da gibst es schon tolle Ideen für spannende DiYs, Pflegehinweise und  Tipps zur Verarbeitung. Neben Fotountergründen kannst du nämlich auch einen Messerblock, Pflanzentrog, eine Badewannenablage, Schalen oder ein Willkommensschild und vieles mehr selber machen..  

Bei Kunsstoffplattenonline.de bekommst du allerlei Kunststoffplatten in allen Maßen, unterschiedlichen Dicken und verschiedenen Farben, sowie alles an benötigtem Zubehörum deine Projekte um zu setzen

Der Zuschnitt ist für dich kostenlos. So zahlst du tatsächlich nur das, was du brauchst und wenn du dir da nicht sicher bist, hast du glech eine kostenlose Hotline, bei der du gerne beraten wirst.

Produktfotos für Onlineshop

Mit dem richtigen Untergrund kannst du phänomenale Produkt Bilder erstellen die du nicht nur auf Social Media nutzen kannst, sondern auch in deinem Online Shop.

Aber auch Flatlays haben so die perfekte Umgebung sowie Food-Bilder oder DiYs. Ich nutze einen Fotountergrund nicht nur für das fertige Ergebnis, sondern auch das Entstehen (daher auch das größere Maß) und Videos.

So kann ich jedes Produkt in die perfekte Umgebung einfließen lassen und alle Besonderheiten hervorheben ohne dass der Untergrund vom Hauptmotiv – meinem Star des Bildes – ablenkt.

DiY Fotountergrund aus Kunststoffplatten mit Klebefolie

Gute Fotos brauchen gute Grundlagen. Das war schon immer klar. Heute zeige ich dir wie du für kleines Geld und super wenig Aufwand deinen ganz persönlichen Fotountergrund aus Kunststoffplatten selber machen kannst. Natürlich kannst du sie auch als Fotohintergrund nutzen.

Gericht DiY, Fotografie
Keyword DiY, Fingerfood, Fotografie, Fotohintergrund, Fotountergrund
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 2 Untergründe

Zutaten

  • 1 St Kunststoffplatte z.B. PVC Hartschaumplatte
  • 2 St Klebefolien
  • 1 Rakel
  • 1 Skalpell oder Teppichmesser
  • 1 Schere
  • Reiniger

Anleitungen

  1. Wenn deine Kunststoffplatte bei dir angekommen ist, prüfe sie darauf, ob sie mit einer Folie beschichtet ist, wenn ja entferne sie.

    Reinige die Oberfläche deiner Kunststoffplatte und trockne sie ab. Es darf weder Staub noch Fett auf der Oberfläche sein.

  2. Schneide dir nun die Länge der Kunststoffplatte von der Folienrolle ab.

  3. Nun kannst du je nach Folie auf zwei Arten arbeiten:

    Wenn du rechts und links noch gut Platz hast, versuch es mit der 1. Variante. Wenn es sehr eng an den Seiten ist, dann rate ich dir eher Variante 2.

  4. Variante 1:

    Setzte die Folie an einer der kurzen Seiten an und ziehe die Folie Stück für Stück ab, während du auf der anderen Seite mit einem Rakel die Folie auf die Platte anbringst.

  5. Variante 2:

    Lege die Folie ganz passend auf die Kunststoffplatte und fixiere sie ggf. mit Klammern und beginne in der Mitte damit die Folie vom Trägerpapier zu lösen. Dabei sollte jemand die Folie hochhalten. Nun beginnst du die Folie von der Mitte an mit dem Rakel fest auf die Platte zu bringen.

  6. Die Kanten kannst du nun bündig abschneiden oder leicht umklappen. Je nach Stärke der Folie und Platz zum Haften kann sich das wieder lösen. Schneide sie dann einfach vorsichtig mit dem Skalpell  oder Teppichmesser ab.

  7. Wiederhole diese Schritte am besten mit einer zweiten Folie auf der Rückseite und schon hast du einen zweiten Untergrund für deine Fotos.

Rezept-Anmerkungen

Wenn Du mein einfaches DiY für eines deinen eigenen Fotountergrund selber machen möchtest, drucke Dir gerne die Anleitung aus. Teile es auch gerne mit Deinen Freunden. Und wenn Du es auf Social-Media teilst, dann verlinke mich doch @feiersun und pack den Hashtag #feierSunDiY #feierSunPhotography gerne dazu. Ich würde mich freuen, wenn ich Deine Variation sehe

www.feierSun.de

Natürlich kannst du die Hartschaumpatten auch einfach besprühen. Ich habe das mal mit Granit-Spray aus dem Baumarkt für dich getestet und bin begeistert.

Hast du schon mal einen Fotountergrund selber gemacht oder mit Kunsstoffplatten gearbeitet?

In diesem Sinne - Abschluss

Von Herzen,

Jess

Meine liebsten Helfer für einen Fotountergrund aus Kunsstoffplatten

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

*Werbe-Links = Affiliate-Links | Kaufst du etwas über diese Links, bekomme ich eine winzig kleine Provision, ohne das für dich das Produkt teuer wird. Für die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt, noch war ich beauftragt. Weder für die zu den Produkten noch zu denen meiner Kolleginnen.

Like it? Pin it!

Finde deine Farbenwelt

Heb dich von der Masse ab und steigere deinen Wiedererkennungswert! Finde JETZT die Farbenwelt für dein Business!

100% anpassbare Canva Vorlagen

Für 0€!
Hole Dir jetzt  die Vorlagen für Deine genial einfachen Instagram-Postings!

Du bekommst Deine Canva Vorlagen, sobald Du deine Email bestätigst hast. Schau gleich in dein Postfach.

Jetzt mit mir arbeiten

Du kannst mich für Deine Produktion buchen. Brauchst du Bilder und Videos von deinen Produkten? Suchst du passende Gifs oder Illiustrationen für Deine Webseite, Social Media Kanäle oder Flyer? Lass uns drüber reden

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Das Internet ein Stückchen schöner machen

Als meine Tochter drei war, beschrieb sie meine Arbeit mal als "Mama macht das Internet schöner". Und auch, wenn ich nicht die Macht habe, das ganze Internet zu verschönern, so kann ich einen Teil dazu beitragen, DEIN Internet ein bisschen schöner zu machen.

Du willst Infos direkt in dein Postfach?

Dann trage dich in meinen Newsletter ein.

Der Newsletter kommt ca. 1-2 Mal im Monat und gewährt dir einen Blick hinter die Kulissen. Tipps und Tricks und manche Infos zu Produkten und Kursen bereits im Entstehen. Außerdem bekommen Newsletter-Abonnenten immer die Chance auf Sonderkonditionen. 

Im Newsletter erwarten dich Infos zum Thema Fotografie, Food und meinen Angeboten.

Deine Einwilligung in den Versand meiner E-Mails ist jederzeit widerrufbar über den “Abbestellen”-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung. 

Jetzt mit mir arbeiten

Du kannst mich für Deine Produktion buchen. Brauchst du Bilder und Videos von deinen Produkten? Suchst du passende Gifs oder Illiustrationen für Deine Webseite, Social Media Kanäle oder Flyer? Lass uns drüber reden

Ja, ich will die Canva Templates für 0 €
für meinen Instagram Feed.

Im Designletter erwarten dich Infos zu visuellen Themen.

Deine Einwilligung in den Versand meiner E-Mails ist jederzeit widerrufbar über den “Abbestellen”-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung. 

Newsletter

Erfahre tolle Inhalte im Newsletter

Im Newsletter erwarten dich Infos zu visuellen Themen.

Deine Einwilligung in den Versand meiner E-Mails ist jederzeit widerrufbar über den “Abbestellen”-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung. 

Keine Lust auf Einheitsbrei?

Sag Bye,Bye zu langweiligen Designs & Fotos und lerne in Deutschlands 1. Design & Foto Circle für Frauen grandiose Desings zu erstellen

Du willst professionelle Portraits?
Mit meinem Kurs ist das kein Problem!

Erfahre wie du mir wenig Aufwand schnell und effektiv geniale Sefies machen kannst, die wie professionelle Portraits aussehen!
Der Junikurs hat geniale Boni!