Social Media Vorbereitung auf die Weihnachtszeit

Social Media Vorbereitung auf die Weihnachtszeit

Der Duft von Pumpkin Spice Latte ist wieder überall in den Cafés zu riechen, und wir wissen, was das bedeutet: Es ist Zeit, sich auf die Weihnachtszeit vorzubereiten.
Auch im Business und erst recht auf Social Media

Während dieser Zeit, die inzwischen von Oktober bis Weihnachten reicht, sind die sozialen Medien voll von Menschen, die nach Geschenkideen, Deko-Inspirationen, DIYs und Feiertagsrezepten suchen.

Starte also am besten noch heute mit deiner Social Media Vorbereitung für die Weihnachtszeit.

Hier kommen 12 Tipps für deine Social Media Vorbereitung auf die Weihnachtszeit

Nachdem wir in den vergangenen Pandemie-Jahren gefühlt eine Ewigkeit in geschlossenen Räumen verbracht haben, sind die Kund:innen beim Online-Shopping so versiert wie nie zuvor.
Google spricht von einem 1,3 -fachen Anstieg der mobilen Suchanfragen nach „Wo kaufen/finden/bekommen“ im Jahresvergleich. Mehr als 50 % der Weihnachtseinkäufer sind offen für Einkäufe bei neuen Händlern.

Es ist also höchste Zeit, mit dem Aufbau deiner Social Media Weihnachtsstrategie zu beginnen, um die Jahreszeit des Super-Shoppens zu nutzen.

#1 Ohne Plan bist du planlos

In den letzten Jahren hat sich viel verändert, aber die verlängerte Weihnachtszeit wird bleiben. Geschäfte und Händler werden weiterhin sehr beschäftigt sein, und das Letzte, was wir alle wollen, ist, mit unserer Social-Media-Strategie ins Schleudern zu geraten. 

Der Schlüssel zum Erfolg?
Beginn frühzeitig (spätestens jetzt) mit der Planung. Plane deine Strategie für die Zeit um Weihnachten und starte so deine Social Media Vorbereitungen.

Hier spreche ich nicht von einer komplett neuen Strategie, sondern werde dir klar über deinen Feiertags-Content, lege für diese Zeit deine Ziele fest

Next Level ist das Erstellen einer Social-Media-Werbestrategie, um deine wichtigsten Social-Media-Feiertage zu identifizieren, die in deine Gesamt-Strategie passen. Denn wir erinnern uns in den 5 Cs zum Erstellen von Inhalten, dass einer der Schlüsselpunkte deiner Strategie Kontinuität ist!

#2 Planung und Vorausplanung ist der Schlüssel

Erstelle jetzt deine feiertags bezogenen Inhalte und plane sie ein.

Wenn du nach einer Entschuldigung gesucht hast, um die Feiertagsmusik und die Deko früh vom Dachboden oder aus dem Keller zu holen, hier ist deine Entschuldigung. 

Um dem Spiel einen Schritt voraus zu sein, müssen wir jetzt Ihre Inhalte zum Thema Weihnachten erstellen. 

Als ich noch viel mehr Food und Produkte fotografiert habe, habe ich im Spätsommer bereits mit weihnachtlichen Inhalten angefangen und in den letzten Jahren stand beinahe im Oktober schon der Weihnachtsbaum. So früh musst du nicht dran sein, aber sei früher dran als alle anderen. Mindestens in der Planung und Texterstellung.

Hol also Glitzer und Lametta (wenn du es magst) raus, erstelle deinen Inhaltsplan und plane die Posts jetzt, damit du dich um eine Sache weniger kümmern musst, wenn der Feiertagsansturm kommt. Egal ob geschäftlich oder privat, er wird kommen.

#3 Nutze die Kraft von Anzeigen

Mehr als 60 Millionen Instagram-Nutzer speichern jede Woche Anzeigen aus ihren Feeds in persönlichen Sammlungen, was Instagram-Anzeigen zu einer großartigen Möglichkeit macht, Produktpräsenz zu erzielen. 

Weiterer Tipp: Alles dauert länger, wenn Plattformen überschwemmt werden (wie das rund um die Feiertage ist), und die Genehmigung von Anzeigen ist keine Ausnahme. Um Anzeigen in dieser Weihnachtszeit optimal zu nutzen, reiche deine frühzeitig zur Genehmigung ein und planen sie einfach für später ein.

#4 Bereiten dein Budget vor

Der Online-Werbemarkt ist während der Weihnachtszeit voller neuer Werbetreibender.
In dieser Zeit wollen - wie nie im Jahr - alle Firmen gleichzeitig werben und das treibt die Preise hoch. Erschreck dich also nicht und plane das direkt mit ein und sei bereit, etwas mehr für Anzeigen zu zahlen als an einem normalen Tag.

Nachdem du dein Budget festgelegt hast, lege dir eine Gebotsobergrenze für Instagram- und Facebook-Anzeigen fest. Das verhindert, dass dein Budget pro Aktion überschritten wird, und hilft deinem Budget, für dich zu arbeiten.

Bei Ads bin ich aber überhaupt kein Profi und empfehle dir, dir einen echten Profi an die Seite zu holen.

Ich vertraue da voll auf mein Ads-Marketing-Einhorn Sandra.

Ich mach das hier mit Spaß, nicht zum Spaß!

# 5 Nimm dich nicht zu ernst - Business darf Spaß machen

Hast du fertige Produkte? Dann schau doch mal, ob du sie nicht ganz so ernst nehmen musst? Ich hatte im Sommer z. B. den Design Quicky auf den Markt geschmissen - ein Quicky ist so mehrdeutig, aber es hat Spaß gemacht, eine gewisse Leichtigkeit hineinzubringen. 

Begeistere deine Follower und Kund:innen dafür. Kund:innen suchen bereits online nach Geschenken, das ist die günstigste Voraussetzung, denn sie sind die 3 %, die eh schon auf der Suche sind. Zeige dich also! Halte sie auf dem Laufenden und gib ihnen ausreichend Zeit, um ihre Kaufentscheidung zu treffen. 

Wenn du deine Sonderangebote im Voraus teilst, kann dies dazu führen, dass ein:e Kund:in, deren/dessen Augen auf ein Konkurrenzprodukt gerichtet sind, stattdessen auf dein Special wartet.

#6 Geschenke machen glücklich

Geschenke sind der perfekte Weg, um Aufmerksamkeit zu bekommen und damit Reichweite und Engagement zu steigern und gleichzeitig deinen Follower:innen und Kund:innen in wahrer Weihnachtsstimmung etwas zurückzugeben. 

Das in größerem Maßstab eine „12 Days of Christmas“ Aktion veranstalten, die 12 Giveaway-Möglichkeiten bietet. Ein Adventskalender mit wirklichen Inhalten oder Tipps (davon gestalte ich jedes Jahr wieder wunderbare für meine Kundinnen). 

Du kannst aber auch ein Werbegeschenk in einem Instagram-Post anpreisen, für angemeldete Eintragungen in deinen Newsletter.

(Anmerkung aus der Reaktion: warum machen wir eigentlich keinen eigenen Adventskalender? Ist notiert für 2023)

# 7 Tu Gutes und sprich darüber!

Ich finde ja wirklich, dass wir gutes nicht still und heimlich tun sollten. Natürlich darf der Grad zwischen “was will ich zeigen und was ist mir zu privat oder persönlich” (ich unterscheide da wirklich auch zwischen diesen beiden Attributen, dazu aber an anderer Stelle mehr) fein ausgewählt sein. Aber integriere Beiträge, die wohltätige/gemeinschaftliche Aktivitäten präsentieren, an denen du in der Weihnachtszeit teilnimmst. Das zeigt, dass dir die Community am Herzen liegt und du alles tust, um Freude zu verbreiten, etwas zurückzugeben und etwas zu bewirken. 

Meine Familie und ich richten z. B. jedes Jahr ein Weihnachtsfest am 24.12. für Menschen aus, die sonst alleine unterm Baum sitzen würden. Das erfüllt uns so sehr mit Liebe, dass ich nicht damit hinterm Berg halte und mein großes Herz auch jetzt noch als Unternehmerin auf meinen Kanälen zeigen darf.

Tue gutes und sprich darüber und verbreite die Liebe nicht nur in der Welt, sondern auch gerne auf deinen Social Media Kanälen und nutze diese(n) Punkt(e) auch für diene Social Media Vorbereitung auf die Weihnachtszeit.

#8 Klingt einfach, vergessen aber viele Unternehmen: Frage deine Follower:innen und Kund:innen, was sie diese Saison sehen möchten

Es ist immer eine gute Idee, einfach mal zu fragen, welche Art von Inhalten auf deinen Social Media Kanälen zu sehen gewünscht wird. Damit brauchst und solltest du nicht bis zur Weihnachtszeit warten, um zu fragen. Nutze dazu z. B. einen Fragesticker in einer Instagram-Story, oder einen Beitrag auf Facebook (oder auch in einer Facebook-Grupppe), damit du die Antworten sammeln kannst und direkt Hilfe beim Brainstorming von Inhalten parat hast.

# 9 Vergiss nicht, die authentischen Inhalte mit Wärme

Werbeinhalte sind notwendig, um Sichtbarkeit auf Social Media zu erweitern, aber echte, herzliche und authentische Botschaften und Einblicke sind ein wichtiger Teil der Verbindung mit deinen Follower:innen und Kund:innen. Plane authentische Inhalte, die Weihnachtsstimmung verbreiten.

Interagieren mit deiner Community, indem du feiertags bezogene Fragen stellst, Umfragen zum Thema Feiertage in der Story postest usw. Verbreite Feiertagsstimmung, indem du dein:e Follower:innen wissen lässt, dass du sie schätzt und ihnen eine schöne Weihnachtszeit wünschst. Und gerade in dieser Zeit darf es auch mal ein kleiner persönlicher Einblick sein - der muss gar nicht so privat sein, aber die leckeren Plätzchen geben nicht zu viel preis und im coolsten Falle kannst du so noch mehr persönliche Beziehung aufbauen 

#10 Bereite dich auf die Mehrarbeit vor

Nicht nur deine Social-Media-Posteingänge können in dieser Weihnachtszeit explodieren. Auch dein Mail-Postfach. Um dich auf die unvermeidliche Mehrbelastung dieser Posteingänge vorzubereiten, leere deinen Posteingang rechtzeitig und entwickle eine Strategie, um den Überblick über Nachrichten zu behalten. Die Beantwortung von Nachrichten ist für mich indiskutabel - so was darf nicht hinten überfallen.

Ich habe hier auch definitiv Unterstützung mit meinen beiden Virtuellen Assistentinnen. Dafür habe ich z. B. eine Team-E-Mail-Adresse angelegt und kann jederzeit die Beantwortung der Mails abgeben. 

Profi-Tipp: Du wirst wahrscheinlich viele Fragen zu allgemeinen Themen bekommen, die sich häufig wiederholen. Wenn du Waren versendest, wirst du Fragen zu Versanddaten, Bestellstatus und allgemeinen Produktinformationen oder zu den Abläufen von Kursen oder Dienstleistungen erhalten, daher wäre es hilfreich (und zeitsparend), eine “Tabelle” mit Textbausteinen und Antwortvorlagen für häufige Fragen und Bedenken zu führen. Diese kannst du wiederum für späteren Content verwenden.

#11 Legen deine CTA-Strategie fest

Es ist keine Überraschung, dass die Pandemie die Art und Weise, wie wir einkaufen, verändert hat. Immer mehr Geschäfte setzen hybride Geschäftslösungen ein, die Online- und In-Store-Shopping zusammenführen. Stell sicher, dass deine Kund:innen wissen, wie sie dein Angebot/Produkt in die Finger bekommen können, und erstelle eine Social-Post-CTA-Strategie, die sie dorthin leiten, wo sie deine Angebote bekommen können. 

Ein CTA ist ein Call to Action und damit eine Handlungsaufforderung, mit dem die Menschen wissen, was sie als Nächstes tun können. Z. B.: “Zum Kauf hier entlang”.

Nr. 12 Zeig deine Produkte und Angebote, damit sie gefunden werden können!

Laut des Urlaubsleitfadens 2021 von Facebook führte die Pandemie dazu, dass etwa 45 % der Käufer:innen Produktentdeckungen in den sozialen Medien teilten. Deine potenziellen Kund:innen suchen in den sozialen Medien nach Produkten, die sie kaufen können. Es ist deine Aufgabe, deine Produkte mit einer Inhaltsstrategie, die speziell für die Social Media Vorbereitung auf die Weihnachtszeit entwickelt wurde, an sie heranzuführen.

Plane deinen Social Media Vorbereitung auf die Weihnachtszeit mit einem Content Planungs-Tool

Du kannst so viel Content vorher oder mittendrin erstellen wie du willst, es wird dich weiterhin stressen, diesen täglich zu posten. 

Bist du bereit, mit der Planung deiner Inhalte zu beginnen, um dich auf die Weihnachtszeit vorzubereiten? Dann solltest du ein Planungstool verwenden, welches dir ab jetzt einen Teil der Arbeit abnimmt. 

Ich rate gerne zu einem All-in-One-Social-Media-Verwaltungstool, mit dem du deine Inhalte entwerfen, strategisch und optisch planen und automatisch veröffentlichen lassen kannst.

Sobald deine Inhalte veröffentlicht sind, kannst du dich deinen anderen To-Dos zuwenden und am Ende sogar - je nach Tool - deine Posts analysieren.

Mit den meisten Tools kannst du auf mehre Plattformen wie Instagram, Facebook und Twitter weiter veröffentlichen. 

Die meisten meiner Kundinnen verwenden das Creator Studio von Facebook, da es inkludiert ist. Ich bin eher Fan von Planoly, da ich hier vor allem die optische Vorschau nutzen und mein Feed Design besser im Griff habe. Außerdem kann ich hier Kollektionen anlegen und die Posts auch gut auswerten. Aber dazu an anderer Stelle mehr.

Wenn du es schaffst, frühzeitig mit deiner Social Media Vorbereitung auf die Weihnachtszeit loszulegen, dann kannst du dir einen Haufen der Arbeit erleichtern, die durch die Mehrarbeit im Weihnachtsgeschäft einfach anfällt. 

Plane dir dazu bewusst Zeit ein und ja, beginne mit der Planung schon nach den Sommerferien und mit der Umsetzung nach den Herbstferien. 

Das ist überhaupt nicht unüblich, denn die neue Sommerkollektion 2023 ist schon komplett im Kasten und auch Magazine sind schon mitten im Sommer angekommen. 

Natürlich machst du diese antizyklische Arbeit nicht so extrem, aber ich habe jedes Jahr meine Arbeit als Grund für das frühzeitige Dekorieren vorgeschoben (und hatte einen Schuhkarton mit Foto-Props im Weihnachtsstil im Studio stehen).

Wie weit bist du in deinen Social Media Vorbereitung auf die Weihnachtszeit?

Du hast noch nicht angefangen? Keine Panik - heute kann ein guter Zeitpunkt sein!

Von Herzen,

 

Jess

Erstelle einfach grandiose Designs für dein Business!

In Deutschlands erstem Design & Foto Circle für Frauen lernst du, wie du deine Kreativität voll ausleben kannst, unverwechselbare Designs kreierst und damit dein Business und deine Angebote maximal sichtbar machst.

Like it? Pin it!

Finde deine Farbenwelt

Heb dich von der Masse ab und steigere deinen Wiedererkennungswert! Finde JETZT die Farbenwelt für dein Business!

100% anpassbare Canva Vorlagen

Für 0€!
Hole Dir jetzt  die Vorlagen für Deine genial einfachen Instagram-Postings!

Du bekommst Deine Canva Vorlagen, sobald Du deine Email bestätigst hast. Schau gleich in dein Postfach.

Jetzt mit mir arbeiten

Du kannst mich für Deine Produktion buchen. Brauchst du Bilder und Videos von deinen Produkten? Suchst du passende Gifs oder Illiustrationen für Deine Webseite, Social Media Kanäle oder Flyer? Lass uns drüber reden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das Internet ein Stückchen schöner machen

Als meine Tochter drei war, beschrieb sie meine Arbeit mal als "Mama macht das Internet schöner". Und auch, wenn ich nicht die Macht habe, das ganze Internet zu verschönern, so kann ich einen Teil dazu beitragen, DEIN Internet ein bisschen schöner zu machen.

Du willst Infos direkt in dein Postfach?

Dann trage dich in meinen Newsletter ein.

Der Newsletter kommt ca. 1-2 Mal im Monat und gewährt dir einen Blick hinter die Kulissen. Tipps und Tricks und manche Infos zu Produkten und Kursen bereits im Entstehen. Außerdem bekommen Newsletter-Abonnenten immer die Chance auf Sonderkonditionen. 

Im Newsletter erwarten dich Infos zum Thema Fotografie, Food und meinen Angeboten.

Deine Einwilligung in den Versand meiner E-Mails ist jederzeit widerrufbar über den “Abbestellen”-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung. 

Ja, ich will die Canva Templates für 0 €
für meinen Instagram Feed.

Im Designletter erwarten dich Infos zu visuellen Themen.

Deine Einwilligung in den Versand meiner E-Mails ist jederzeit widerrufbar über den “Abbestellen”-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung. 

DesignLetter

Du willst mehr zu den Themen Design & Fotografie erfahren? Dann trage dich in den DesignLetter ein.

Im DesignLetter erwarten dich Infos zu visuellen Themen.

Deine Einwilligung in den Versand meiner E-Mails ist jederzeit widerrufbar über den “Abbestellen”-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung. 

Du willst professionelle Portraits?
Mit meinem Kurs ist das kein Problem!

Erfahre wie du mir wenig Aufwand schnell und effektiv geniale Sefies machen kannst, die wie professionelle Portraits aussehen!
Der Junikurs hat geniale Boni!