Ich nehme Anlauf mit Klarheit - mein Jahresrückblick 2022

Ich nehme Anlauf mit Klarheit - mein Jahresrückblick 2022

Wenn wir älter werden, ziehen die Jahre immer schneller an uns vorbei. Das ist keine Weisheit meiner Oma, auch wenn die Uroma das immer wieder sagte, sondern es ist einfach der Lauf der Dinge.

Mit steigendem Alter scheint die Zeit einfach einen Turbo eingelegt zu haben und wir dürfen noch mehr schauen, womit wir unsere Zeit verbringen.

Ich nehme Anlauf mit Klarheit - mein Jahresrückblick 2022

Das waren meine Ziele für 2022

Für 2021 habe ich keinen Jahresrückblick geschrieben und daher auch keine Ziele für 2022 benannt, daher hier einfach eine grobe  Aufzählung der Vorhaben für dieses nun beinahe beendete Jahr.

Spoiler: manchmal kommt es anders. 

Grundsätzlich stand ich schon Anfang des Jahres nicht mehr hinter den Worten "höher, schneller, weiter", sondern eher "tiefer und fester”.

Dass dieses Jahr diese Tiefe zeigen würde, war nicht geplant.

2021 habe ich als sehr erfolgreiches Geschäftsjahr abgeschlossen und 2022 habe ich umsatztechnisch überschritten. Nur leider noch nicht gewinntechnisch. Ich habe an einigen Stellen ungünstig investiert und an anderen gespart. 

Irgendwie verlor ich mich in all den Möglichkeiten und Stolpersteinen des Lebens. Sowohl bei meinen Kundinnen als auch mir war es ein Jahr, welches die Schwere der letzten Jahre spürbar gemacht hat. Den Sommerurlaub habe ich z. B. zu 99 % urlaubend verbracht. Weil es wirklich nötig war nach den Pandemie-Jahren und dass der Herbsturlaub uns auf eine harte Zeit vorbereiten würde, ahnten wir da noch nicht.

Seit Mitte 2021 spreche ich von “Sieb-Jahren”. Der Online-Markt ist voll. Überschwemmt. Es herrscht ein Überangebot, denn durch die Pandemie haben sich viele Menschen selbstständig gemacht. Gute und nicht so gute. Das muss Markt technisch ausgesiebt werden. Ich bete darum, dass wir nicht 7 Jahre des aussiebens brauchen. 

Ich habe nicht alle Ziele erreicht und doch glaube ich weiter fest daran, dass alles aus einem Grund passiert. Selbst wenn wir diesen manchmal erst Jahre später verstehen.

Das Circle Jahr - Der Circle Start

Cover_design-circle

Im Januar startete der Design Circle mit wunderbaren Gründungsmitgliederinnen, die mir ihr volles Vertrauen schenkten. 

Das war eine tolle Zeit mit intensivem Austausch und vielen Learnings. Für die Teilnehmerinnen und auch für mich. Kursbereiche, die etwas frech waren und neben der Technik, haben wir spannende Themen zusammen erörtert. 

Wir haben uns um Visionen gekümmert, Brand Boards erstellt. Wir haben Flyer und Workbooks erstellt und diese online beschreibbar gemacht. Für Social Media haben wir Intros erstellt und Formate wie Reels, Orakel Post, Carousel Posts etc. angeschaut. 

Durch die Nähe zu den Mitgliederinnen konnte der Circle nicht nur entstehen, sondern sich auch weiterentwickeln und zu etwas Einzigartigem in Deutschland werden. 

Mehr gibt es hier: >>klick<<

Fotoprojekt Kids

Ich versuche immer, Raum für Herzensprojekte zu lassen. In diesem Jahr habe ich den Kids an der Schule meiner Tochter zwei Foto-Projekte zu gestalten. Beides im Rahmen von früheren AGs. 

Im ersten Anlauf haben wir eine “Foto-Love-Story” konzipiert, fotografiert und gestaltet. 

Im zweiten laufenden Projekt bringe ich den Kids die Welt der Fotografie näher. Dafür habe ich sie etwas mit Theorie gequält und nun bespielen die Bilder der Kids auch den Instagram-Kanal der Schule und ich freue mich über das Interesse und dass die Kids auch andere Dinge wie “daddeln” mit ihrem Handy machen.

Webseiten

In diesem Jahr habe ich im Jahresprogramm Mama goes and grows Business einen Webseiten-DiY-Kurs gehalten. Den wird es ggf. bald auch bei feierSun geben (ein Plan für 2023). Dadurch habe ich 2022 nicht nur komplette Webseiten erstellt, sondern auch kleine Pakete verkauft, in denen ich auf der Basis des selbst umgesetzten Kurses dann mit meinem typischen Jess-Glitzer-Koffer durch die Seiten bin und sie zum Strahlen brachte

Das hat große Freude gebracht und auch schnelle Fortschritte, da die Basis bereits stand und ich konnte noch mehr sehen, wo es hart und wo meinen Kund:innen mich brauchen. Daraus ist ein grandioses Workbook, für das Webseiten-Sorglos-Paket entstanden, das 2023 erstmals in dieser Form in die Welt hinausgehen wird. 

Meine Webseitenarbeiten bleiben hier eine direkte Zusammenarbeit, bei dem am Ende nicht nur mein:e Kund:in ihre Webseite alleine bedienen und pflegen kann, sondern in der auch ihre:seine Seele steht. 

Kundinnen in die eigene Ermächtigung bringen, sich sichtbar zu machen - das war ein Satz, der mich das ganze Jahr begleitete.

Urlaub war in diesem Jahr wirklich nötig und es war nötig, dass diese Offline stattfindet. 

Wer mich länger kennt, weiß, dass ich bereits 2019 mein Herz in Mexiko verloren habe und nach den zwei unsicheren Pandemie-Jahren glücklich war, zurückzukommen. Und klar hat sich auch durch diese einiges verändert. Was blieb, war das Gefühl des Geliebt-Seins.  Die Ruhe und das Vertrauen. Also zumindest nach der abenteuerlichen Anreise von statt geplanten 14 Stunden beinahe 48 (wir durften dank des Flugstreiks statt 1 Stunden Inlandsflug die Vorzüge *hust* von 10 Stunden Zugfahrt mit der Bahn nach München und dann keinerlei unserer gebuchten Sitzplätze erleben. Aber Abenteuer ist ja, was wir daraus machen). 

In Mexiko selbst kam die Entspannung schnell, aber auch die Abenteuerlust und so haben wir viel erlebt wie die Insel Holbox und die vielen Naturschutzgebiete. Wir haben mehr Flamingos gesehen, wie wir zählen konnten und Manatus und riesengroße Schildkröten und Delphine - freie Delphine beim Produzieren kleinerer Delphine. Haben an Pablo Escobar ehemaliger Tür angehalten und das Nachtleben von Playa del Carmen unsicher gemacht. Meine Schritte-Zähle. App war ganz verwirrt, aber wir drei hatten eine traumhafte Zeit, die jeden Morgen mit dem Gesicht und der Zeit für mich im Gold der aufgehenden Sonne begann und ans Daybed gebrachtes Frühstück aus den leckersten Früchten der Welt. 

Mexiko wir kommen wieder - nicht nächsten Sommer, aber bald. 

Malen & Theater - Kreativ-Tank mit Freundinnen

Ein privater Plan war, wieder mehr offline kreativ zu sein. Bzw. wir einen guten Tank zu suchen und etwas mehr mit Freundinnen zu machen. Das konnten wir dieses Jahr gleich mehrfach bei den Art Nights erleben. 

Ich liebe das Malen und Gestalten und bin so dankbar, Mädels um mich herum zu haben, die das mit mir mitmachen und ich habe wieder Leinwände, Strukturpaste und Farben Zuhause. Ein kleines Vorhaben für 2023 sind neue Bilder für das Wohnzimmer. 

Und als der Mann meiner Seelenschwester leider an Corona erkrankte, vertrat ich ihn im Musical und ich sage dir was, es war so emotional und wunderschön. Ich bin dankbar für die wahnsinnig tollen Frauen in meinem Leben und auch mit diesen ist schon für 2023 einiges geplant. 

Team Wachstum

Das Team feierSun ist gewachsen und es gibt nun nicht nur zeitweise mehr Menschen, die daran arbeiten, dass die Webseite, der Kursbereich und die Mails laufen, sondern auch aktive Hilfe für mich im Tagesgeschäft. Dafür bin ich unfassbar dankbar, denn das macht vieles einfacher und auch wieder möglich. So habe ich z. B. jahrelang kaum gebloggt, weil der Rattenschwanz hinter dem einfachen Schreiben oft dann so erschlagend war und nun kann ich das gut aufteilen. 


Dabei hilft mir auch unfassbar mein Lieblings-Planungs-und-Orga-Tool asana. Hier habe ich dieses Jahr eine der tollsten Weiterbildungen mitgemacht. Das lohnt sich nicht nur für das Programm, sondern auch für die Orga im ganzen Business. Egal ob du bereits mit einem Team arbeitest oder noch alleine. Ohne asana hätte ich einen Teil meiner Projekte dieses Jahr nicht geschafft. 

Inzwischen gibt es wieder regelmäßig Bogbeiträge und auch der Newsletter aka DesignLetter kommt jetzt mindestens einmal im Monat und enthält bis zu 3 spannende Inhalte. 

Es gibt jetzt manche zeitweise, manche dauerhaft Natascha, Sandra und Nadine an meiner Seite neben Dominik aka den Technik-Helden. 

Ibiza

Jedes Jahr, wenn wir mehr als 1-mal gemeinsam in den Urlaub fahren, wird mir wieder bewusst, wie viel Dankbarkeit ich genau für diesen Luxus verspüre. Glaubt mir, dieser wird uns auch nicht geschenkt, aber wenn ich bedenke, dass ich als Kind höchstens mal in der Ferienfreizeit der Diakonie (oder anderen Einrichtungen) war, ist das schon purer Luxus. 


Auch wenn Ibiza eine geplante Workation war, habe ich das Sonne-Tanken genossen und mich vor Fragen gestellt wie: Wann und warum habe ich das mit dem Tanzen jemals aufgehört? Irgendwann und irgendwo dort, wo ich das mit der Leichtigkeit vergessen habe. Aber daran kann man ja wieder arbeiten. 

Denn ja, ich bin im Herzen einfach ein kleiner Hippie und werde bald auf die Insel zurück reisen. Das war der erste Ort an dem ich dachte: Ja, hier kann ich mir einen guten Zweitwohnsitz vorstellen. Hier kann ich auch allein mal hin.

Natürlich war im Herbst keine Party-Saison mehr, aber ehrlich: dafür bin ich eh bald zu alt ;) Ich liebe die Klarheit des Meers und die Wäre die noch da war so sehr!

Wie dankbar ich für den Kraft-Tank in der Sonne sein durfte, habe ich dann Ende Oktober erfahren. Erfahren müssen. 

Das Leben ist endlich

Nein, ich habe nicht romantisch geglaubt, dass wir ewig alle auf dieser Welt sein werden. Ich weiß, dass das Leben endlich ist und doch trifft die Hinterbliebenen der Tod immer sehr.

Ich habe seit Ende Oktober keine Eltern mehr. Mein Vater ist schon einige Jahre tot, nun starb auch meine Mutter. 

Eine Zeit, ein Ereignis, das mir unfassbar viel Kraft abverlangt hat. Da ist nicht nur die Trauer um die eigene Mutter, sondern auch ein Stück der Kindheit. Die Trauer um das, was war und hätte sein können und auch das Verstehen, nun keine Eltern mehr zu haben. 

Es gibt nun keine Generation mehr über mir. 

Das Kind knabbert daran, dass ihr Papa, der beinahe 10 Jahre älter ist als ich, noch beide Eltern hat und ihre Mama nun nicht mehr. 

Es lässt uns noch ein Stück mehr zusammen rücken. Uns drei und als ich den Mann gestern fragte, was für ihn in diesem Jahr besonders gut, wichtig, prägend war, antwortete er: “Wichtig, uns zu haben”.

Der Circle 2.0 - aus dem “Design Circle” wird der “Design&Foto Circle” und Design braucht Strategie

Durch die Nähe meiner Circle Memberinnen und auch die Nähe zu meinen Kund:innen kann ich sehr gut spüren, was sie brauchen und auf der Suche nach dem letzten “Kick” für den Circle habe ich einfach alle meine Stärken in einen Topf geschmissen uns aus dem Design Circle den Design&Foto Circle kreiert. 

Aber ich habe mehr gemacht, als den Aspekt “Foto” mit in den Mitgliederbereich zu schmeißen. Mittlerweile hatten wir so viele Themen, dass wir alles in “Kategorien” gesteckt haben und so konnte ich deutlich sehen: Neben der Fotografie braucht es hier noch eine ganze Portion Strategie

So habe ich monatliche Creative Mastermind Termine angesetzt und wir durchleuchten die Themen der Memberinnen und gehen so noch näher an die Lösungen.

Außerdem habe ich die Mitgliedschaft aufgeteilt und es gibt nun auch das ViP-Paket mit einer 1zu1 Zusammenarbeit mit mir. Vielleicht hast du ja Glück, und der Circle hat gerade ausnahmsweise geöffnet ;)

Und sei gespannt, 2023 wird der Circle so tolle Inhalte bekommen. Da wäre im Januar zB das Thema Positionierung und glaube mir, die Ideenliste ist ganz lang. 

Ziele 2023

Privat möchte ich in 2023 wieder mehr Zeit zwischen den Urlauben mit meiner Familie verbringen. Dabei muss es nicht immer was Großes sein. Ein Strandspaziergang oder die Lieblingswaffel des Kindes essen zu fahren kann genauso spannend sein wie gemeinsames Malen oder ein Filmabend. In den Sommerurlaub geht es in diesem Jahr in den Indischen Ozean. Sri Lanka kommt meinem auf der Wunschliste stehenden Asientrip schon sehr nahe. 

Obendrein möchte ich mir den Krafttank meiner Mädels bewahren. Theater, Kunst, Zeit zusammen sein. Es ist bereits ein Girls-Trip in eine andere Stadt geplant. 

Das Malen werde ich zu Hause wieder integrieren - mit und auch ohne die Mädels. 

Beruflich richte ich mich fokussierter aus. Dabei habe ich drei Hauptziele und bei beinahe allem, was ich mache, werde ich schauen, zahlt es auf eines dieser Ziele ein? Wenn nein, frage ich hinterher: Warum ich das wirklich will. Dazu habe ich bereits eine grobe Jahresplanung gemacht, die ich bald mit Daten und konkreten Plänen finalisieren werde. 

Zwei der Pläne sind, den tollsten DesignLetter zu haben, den du dir wünschen kannst und den Circle wachsen zu lassen. Um noch mehr tolle Frauen in diese grandiose Gemeinschaft zu holen und ihr Internet schöner zu machen und sie in ihrer Sichtbarkeit zu unterstützen

Außerdem darfst du dich auf mehr Blogbeiträge freuen, mit vielen Tipps rund um deine Sichtbarkeit, dein Design und zur Fotografie. 

Wichtig ist gerade in diesem Jahr, dass ich nicht auf das Jahresende schaue, sondern das ganze Jahr anschaue. Und mit diesem Blick war es ein gutes und arbeitsreiches Jahr. 

Ich bin auf vielen Ebenen gewachsen und habe oft meine Komfortzone verlassen und meinen Mutmuskel zu trainieren. Das ist Entwicklung. 

Was ich 2022 in jedem Fall erreicht habe, ist mehr Klarheit und Vertrauen in mich und meine Fähigkeiten zu erreichen. Ich weiß nun, was funktioniert und was nicht, worin ich besonders stark bin und was ich zwar kann, aber nicht machen muss. 

Diese Klarheit hilft die Grenzen um mich herum klarer zu ziehen und das gibt meinen Kund:innen aber auch mir viel Sicherheit

Danke, 2022.

Wie sieht es mit deinen Zielen für 2023 aus?

Machst du dir Ziele oder lässt du alles auf dich zukommen?

In diesem Sinne - das Leben hat manchmal andere Pläne mit uns, trotzdem sind Ziele wichtig für unseren Weg. 

Von Herzen,

Jess

Like it? Pin it!

Finde deine Farbenwelt

Heb dich von der Masse ab und steigere deinen Wiedererkennungswert! Finde JETZT die Farbenwelt für dein Business!

100% anpassbare Canva Vorlagen

Für 0€!
Hole Dir jetzt  die Vorlagen für Deine genial einfachen Instagram-Postings!

Du bekommst Deine Canva Vorlagen, sobald Du deine Email bestätigst hast. Schau gleich in dein Postfach.

Jetzt mit mir arbeiten

Du kannst mich für Deine Produktion buchen. Brauchst du Bilder und Videos von deinen Produkten? Suchst du passende Gifs oder Illiustrationen für Deine Webseite, Social Media Kanäle oder Flyer? Lass uns drüber reden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das Internet ein Stückchen schöner machen

Als meine Tochter drei war, beschrieb sie meine Arbeit mal als "Mama macht das Internet schöner". Und auch, wenn ich nicht die Macht habe, das ganze Internet zu verschönern, so kann ich einen Teil dazu beitragen, DEIN Internet ein bisschen schöner zu machen.

Du willst Infos direkt in dein Postfach?

Dann trage dich in meinen Newsletter ein.

Der Newsletter kommt ca. 1-2 Mal im Monat und gewährt dir einen Blick hinter die Kulissen. Tipps und Tricks und manche Infos zu Produkten und Kursen bereits im Entstehen. Außerdem bekommen Newsletter-Abonnenten immer die Chance auf Sonderkonditionen. 

Im Newsletter erwarten dich Infos zum Thema Fotografie, Food und meinen Angeboten.

Deine Einwilligung in den Versand meiner E-Mails ist jederzeit widerrufbar über den “Abbestellen”-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung. 

Ja, ich will die Canva Templates für 0 €
für meinen Instagram Feed.

Im Designletter erwarten dich Infos zu visuellen Themen.

Deine Einwilligung in den Versand meiner E-Mails ist jederzeit widerrufbar über den “Abbestellen”-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung. 

DesignLetter

Du willst mehr zu den Themen Design & Fotografie erfahren? Dann trage dich in den DesignLetter ein.

Im DesignLetter erwarten dich Infos zu visuellen Themen.

Deine Einwilligung in den Versand meiner E-Mails ist jederzeit widerrufbar über den “Abbestellen”-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung. 

Du willst professionelle Portraits?
Mit meinem Kurs ist das kein Problem!

Erfahre wie du mir wenig Aufwand schnell und effektiv geniale Sefies machen kannst, die wie professionelle Portraits aussehen!
Der Junikurs hat geniale Boni!