Cranberry – Joghurt Muffins

Vom Backwahn und leckeren schnellen neuen Lieblings – Muffins 

Wir haben mal wieder gebacken – wir backen einfach hier und da sehr gerne wenn es Zeit und Umstände zulassen.


Hier regiert ja was das Kochen und Backen angeht oft die Spontanität, daher improvisieren und probieren wir hier auch sehr gerne. Ich hab seit dem Keksebacken noch getrocknete Cranberries gehabt (eigentlich hab ich sie nachgekauft da das Minimottchen diese lieber Mag als alles andere) und dem Mottchen versprochen daraus Muffins zu machen. Doch normale Muffins sind langweilig und im Kühlschrank stand noch Joghurt…. also ran an den Speck und lassen wir den Backofen zaubern!!

 

Ihr braucht dazu echt nicht viel an Zutaten:

* 220 GrammMehl * 3 TL Backpulver * 125 GrammZucker * 1Ei * 

* 1/2 TL Salz * 180 ml Pflanzenöl * 200 GrammJoghurt * 120 GrammCranberries *

Die Zubereitung der Cranberry – Joghurt Muffins 

 Ei, Joghurt, Salz und Öl vermischen.

 

 

Mehl, Zucker und Backpulver vermengen und dann langsam die Joghurtmischung zugeben und diese dann gut verrühren. 

Sollte Teig zu zähflüssig sein, dann einfach etwas Milch einrühren.

 
 
Nun die Cranberries unterheben.
 
 
 

 Den Teig nun in eine eingefettete Muffin Backform geben oder wie ich in meine neuen Silikonbackförmchen die sonst das Frühstück der Motte beherbergen (2/3 voll) …

 
 

… und im auf 180 Grad vorgeheiztem Backofen für 20 -25 backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

Schmecken am Besten leicht warm.

 

Ich hab damit mehr als nur 12 Förmchen gefüllt bekommen 

(daher dann auch welche in den Papierförmchen).

 

Doch ich muss eine Warnung aussprechen: Sie sättigen ungemein… zwei und wir waren pappsatt!! 😉

Diese wunderschönen Exemplare wurden dann mit zu Oma und Opa am Sonntag zum Kaffee genommen und verputzt.

In diesem Sinne ~ Muffins sind zwar immer nur Muffins und daher keine Neuerfindung des Rads, aber manchmal sind die einfachsten Dinge ja auch die tollsten (gerade mit zweijährigen Montermottchen)!

Gute Appetit!      Bon appétit!       Hyvää ruokahalua!      Nyt måltidet!

God appetit!       Buon appetito!      Good appetite!

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Rezepte

Hier schreibt JesS (32), die Mutter einer etwas anderen Familie. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und Kinderkleidung nehmen wir Euch mit auf unser Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge