Wir sind die Basis | Warum Paarzeit auch als Eltern wichtig ist

Zwischen Familienleben und Alltag verlieren wir oft einen wichtigen Faktor aus den Augen. Die Basis, die diese Familie geschaffen hat. Uns als Eltern, als Paar, als Grundstein einer Familie.

Gerade im Alltagswahnsinn dürfen wir nicht vergessen, wer die Basis ist und warum Paarzeit auch als Eltern wichtig ist.

Paarzeit ist wichtig – auch als Eltern. Oft neigen Eltern aber dazu alle ihre Freizeit, ihre Kräfte und Energien in das Familienleben zu stecken. Ausflüge mit Kindern, malen, basteln, tanzen, singen, vorlesen, Veranstaltungen, Kindergeburtstage – alle Eltern kenne das. Das sind alles Dinge die sehr wichtig sind, aber was ist es mit der Zeit als Paar. Warum fühlen sich viele Eltern schlecht (mich früher inbegriffen), wenn sie einmal Zeit ohne ihr Kind verbringen.

Warum soll es schlecht sein, sich auf das zu besinnen, was diese Familie geschaffen hat: Die Basis? Warum wir nicht vergessen sollten, das nicht nur die Familie oder wir einzeln, sondern dass warum Paarzeit auch als Eltern wichtig ist. Wichtig und nötig.

Wir sind die Basis ohne uns als Paar gäbe es diese Familie nicht!

Damals als wir uns kennen lernten, vor fast 13 Jahren, da wussten wir nicht ansatzweise, was auf uns als Eltern zukommt. Wir sind heute so viel mehr als ein Paar. Wir sind Eltern, Pflegeeltern, Geschäftspartner, Team, Hausbesitzer, Beste Freunde – wir sind Familie. Wir sind die Basis.

Paar steht vor dem Sonnenuntergang und er schmiegt sich an ihren Kopf. Sonnenuntergang in Ägypten. Urlaub im Paradies

Ohne diesen Mann wäre ich nicht die Frau, die ich heute bin und er wäre nicht der Mann, der er heute ist, ohne mich und ohneeinander wären wir nicht Familie.

Wir waren ein Paar. Er jung, ich jünger. Liebten das Leben und die Leichtigkeit. Wir gingen in Clubs, tanzten die ganze Nacht durch und schauten uns dabei mit verliebten Augen an. Das ist etwas was mir den letzten Jahren wirklich fehlt.

Die Zeit als Familie

Wer mich kennt der weiß, ich liebe meine Kinder über alles. Ich gebe viel für diese Familie und das was tue, tue ich aus vollstem Herzen ohne darüber nachzudenken und einfach gerne. Aber in diesem Jahr, an dem wir uns mehrere Auszeitwochenenden nehmen konnten, ist mir bewusster geworden: die Wichtigkeit der Partnerschaft.

Wir haben ein heftige Zeit hinter uns. Die Pflegschafft, der Hausbau, der Weg Familie zu werden, der nicht der gewöhnlichste und geradeste war. Und glaub mir so ein Hausbau in den ersten Babyjahr ist mehr als ambivalent. Wir bauten die Firma aus und übernahmen sie komplett – selbstverantwortlich und schafften eine super Basis für den großen Jungen. Unser Großer lebt in einer eigenen Wohnung, gemeinsam fanden wir eine tollen Ausbildung, wir schaffen die Basis. Die Einschulung und davor eine schöne Kindergarten Zeit mit dem Mädchen zu gestalten. Wir gaben viel – aber bekamen auch so unendlich viel zurück. Leuchtende Kinderaugen, kleine Hände die sich um den Hals legten oder auch ein großer Junge der mich in den Arm nimmt und sagt „Danke Jessi, für alles was du gibst – was ihr gebt“.

Hände sie sich halten.

Versteht mich daher nicht falsch, wir haben weitaus nicht nur gegeben – wir haben auch viel bekommen. Aber dabei hatten wir etwas aus den Augen verloren: die Basis – uns. Wir sind die Basis. Unsere Partnerschaft.

Warum Paarzeit auch als Eltern wichtig ist

Eltern sind die Basis einer Familie. Ohne das Fundament der Partnerschaft gäbe es unsere Familien nicht und trotzdem neigen wir dazu, uns als Paar zu vergessen, zurück zu stellen. Dabei ist die Pflege dieses Ursprunges wichtig im Familienleben zwischen Alltag und Leben.

Warum Paarzeit auch als Eltern wichtig ist ist ganz einfach – um das alles aushalten zu können. Elternschaft ist kein Spaziergang. Elternsein ist anstrengend, kräfteraubend und manchmal auch nicht der dankbarste Job – er kostet so vieles – aber er gibt eben auch viel zurück.

Damit meine ich nicht das Familie nur funktioniert, wenn beide Elternteile immer gemeinsam sind. Aber wir sind gemeinsam. Nicht immer einer Meinung, und damit meine ich manchmal gravierendere Dinge, wie meinen Kinderwunsch, den mein Mann nicht teilt. Aber am Ende des Tages hält mich dieser Mann. Er schaut mir in die Augen und weiß er ist nicht nur der Vater meiner Kinder, er ist mein Partner. Er ist mein Team Player und er ist meine Liebe. Meine Basis und ich seine. Ich würde das hier alles nicht ansatzweise schaffen, wenn ich ihn nicht hätte – und er wäre sicherlich auch ohne mich nicht das, was er heute ist. Wir als Einheit. Wir als Basis auf so vielen Ebenen.

Ein paar Strahlt in die Kamera. Beide haben schwarze Jacken an und die Frau trägt einen schwarzen Hut.

Er ist meine Basis und ich seine

Vergessen wir also zwischen unseren Kindern unsere Familie unsere Jobs und all unsere Verpflichtung eines nicht: wir sind die Basis und die Pflege einer Beziehung – dieser Partnerschaft es wichtig.

Paarzeiten – Momente der Basis

Also nehmt Euch Auszeiten weil Paarzeit auch als Eltern wichtig ist! Dazu braucht es manchmal nicht viel. Das kann ganz klein bei einem Date auf dem Sofa beginnen. Schaut, wo im Alltag  noch Platz ist für kleine und große Momente für Euch. Geht zusammen ins Kino oder schmeißt Netflix an. Und wenn es nicht für ein gemeinsames Paarwochenende reicht, dann nutzt diese kleinen Momente im Alltag. Eine gehaltene Hand, ein Blick ein liebes Wort. Wenn die Kinder noch klein sind, ist es manchmal schwierig, sie werden größer und wenn sie das nächste Mal bei Freunden spielen, den Großeltern sind oder sich allein beschäftigen, nutzt einfach mal den Moment für einen Kuss oder eine Umarmung zwischendurch. Denn weißt du, warum Paarzeit auch als Eltern wichtig ist: Weil Paare die Basis einer jeden Familie sind!

Es muss nicht immer das ganz große Tamtam sein, manchmal sind es genau diese kleinen Momente, die die Basis stärken und uns als Paar zeigen, dass wir einander wichtig sind.

Wir sind die Basis – ich seine und er meine

und das feiern wir am Wochenende, denn uns fehlen die gemeinsam durchtanzten Nächte, die Musiklänge im Club und die verliebten Augen. Auch wenn ich etwas Angst vor meinem Alter und dem Morgen danach habe – aber auch das erleben wir gemeinsam und pflegen die Basis. Unsere Basis, denn wir sind die Basis!

Wie Pflegst du deine Beziehung und weißt du, dass ihr die Basis seit? 

In diesem Sinne – wir sind die Basis, das Fundament dieser Familie!

Braut und Bräutigam formen aus ihren Händen ein Herz - zwei Menschen werden eins. Wir sind die Basis - Warum Paarzeit auch als Eltern wichtig ist.

 

Für exklusive Inhalte wie den Zugang zum Freebie-Downloadbereich und spannende Zusatzinfos, trage Dich in den Newsletter ein.Ein such bewegendes Bild, mit der Aufschrift
Kategorie Familie

Hier schreibt JesS (33), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.