Drucken

Saftiger Zitronenkuchen mit Geheimzutat

Zutaten

  • 1 St. 1 Zitrone
  • 250 g Magarine (zimmerwarm)
  • 150 g Zucker
  • 1 Pack. Vanillezucker
  • 4 St. Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Pack. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 75 ml Milch (laktosefrei)
  • 1 Prise meiner „Gemeinzutat“
  • etwas Puderzucker

Anleitungen

1. Backofen auf 180°C (Ober-Unter-Hitze) vorheizen. Kastenform einfetten und mit Mehl.

2. Zitrone heiß abspülen und Schale abreiben. Den Saft einer halben Zitrone auspressen.

3. Margarine, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel u einer hellen Masse verquirlen. Eier nacheinander unterschlagen. Zum Ende den Zitronenabrieb und den Zitronensaft hinzugeben.

4. Mehl, Backpulver und Salz gut vermischen und im Wechsel mit der (laktosefreien) Milch unter den Teig geben.

Nun kommt meine Geheimzutat neben Liebe

5. Die Konsistenz kann ggf noch einen Hauch Mehr und vor allem meine "Geheimzutat" vertragen: Einen Schuss Mineralwasser. Das macht den Teig noch fluffiger.

6. Den gesamten Zitronenkuchen-Teig dann in die (Kasten-)Form füllen und im vorgeheiztem Ofen ca. 50 Minuten backen. Stäbchenprobe. Nach dem Backen den Zitronenkuchen mindestens 15 Min. abkühlen lassen und dann aus der Form lösen.

Glasur: Entweder einfach Puderzucker auf den Kuchen streuen, oder eine Zitronen-Glasur machen: 1-2 Löffel frischen Zitronensaft und Puderzucker zu einer dicken, glatten Masse zusammenrühren. Einach über den Kuchen gießen.