Wochenende in Bildern // 28. & 29. Oktober 2017

Stürmisch ist es hier im Norden. Aber davon haben wir uns unser Wochenende nicht vermiesen lassen und haben spannende Dinge erlebt.

Kuscheln, Spielen, Schreiben, Fotografieren und Arbeiten, Backen und liebe Menschen.

Wochenende in Bildern
28. & 29. Oktober 2017

Samstag – ein voller, aber produktiver Tag

Ein voller Tag. Ein Tag mit tausend erledigten Dingen und noch mehr spannenden Sachen war unser Samstag. Der angekündigte Sturm schickte seine ersten Vorboten und allerlei Vögel stärkten sich mit den Resten des Feldes hinterm Haus für ihren Winterflug.

Die Motte und der Papa sind gemeinsam aufgestanden und haben gefrühstückt. Sie hatten beide Termine, er bei einem Kunden und sie bei ihrer Freundin. Da fuhr ich sie dann auch schnell hin, bevor ich einkaufen fuhr und einen Kuchen vorbereitete. Ich bin nämlich gerne Besuch, der etwas mitbringt.

Schnell, da ich noch eine Lieferung erwartete. Diese sorgte dann dafür, dass ich mal wieder Hand an die Ordnung der Küchenschränke legte und jedes mal ein Stück mehr Richtung Nachhaltigkeit versuche. Ich bin da noch total am Anfang, aber kleine Schritte sind Schritte.

Wenn Du mehr über mein Equipment wissen möchtest, hab ich HIER was vorbereitet.

Nachdem die Küche dann aufgeräumt und wieder ein Stück umsortiert war, probierte ich eine neue Lampe aus. Eine, die ich auch mal eben schnell durchs Haus schleppen kann und die mehr Licht in der dunklen Jahreszeit spendet. Gerade in die Küche und so.

Und dann fotografierte ich meinen ersten Beauty-Auftrag. Der Text stand bereits und das fotografieren machte richtig viel Freude.

Es war nur Haarkreide und was soll´s, ich bin da nicht so. Außerdem: Bunte Haare = glückliches Kind

Am nachmittag holte ich mein Kind mit plötzlich bunten Haaren wieder ab. Schön war es für sie – und sie erzählte mir bereits auf der Rückfahrt, was sie so alles erlebt hat.

Um so richtig authentisch zu sein schminkte ich mich das erste Mal ab für Bilder. Ein sehr komisches Gefühl und ich hoffe ich hab genug Mut, um die Bilder dann auch wirklich online zu stellen.

Nach den letzten Einstellungen schenkte ich den Blumen endlich eine Vase in der sie mir nun noch ein paar Tage Freude im Büro schenken dürfen und räumte das Shooting-Chaos weg.

Sonntag – stürmische Zeiten

Estürmt, ich mag das nicht. Nicht so. Auch wenn ein Sturm manchmal Dinge einfach mitnehmen kann und Platz für neues macht – alles natürlich im Kopf – ist es doch unheimlich, wenn man des Nachts im Büro sitzt und es draußen so laut stürmt.

Wir stehen auf, der Sturm hat mich in der Nacht wenig Schlafen lassen, aber dafür konnte ich die Bilder vom Vortag schon alle bearbeiten. Bald bekommt Ihr den Artikel zu lesen. Für die Fahrt packe ich mir etwas „gesundes“ ein.

Mein Herz tanzt bei diesem Liebesbrief <3 Solche Botschaften schreibt sie dann im Auto

Ich freue mich über immer mehr kleine Liebesbotschaften. Da kann ein Mama-Herz ja nur schmelzen.

Bevor es losgehen kann, möchte die Motte noch was erledigen…. ich freue mich so sehr, dass sie solch eine Freude an der Schule hat.

Kuchen? Wo der hin ist? Na in unseren Bäuchen.

Dann packen wir den Kuchen ein und machten uns auf den weg nach Tosterglope. Tosterwas? Wir besuchen die liebe Nele, den Finn und das Baby. Für die drei hatte ich den Kuchen gebacken und für uns. Weil der Mann von dem in der letzten Woche nicht ein Stück – nicht mal einen Krümel abbekommen hatte.

Es gab auch gesundes – von der Motte selbst geschälte und geschnittene Möhren.

Nele schreibt auf faminino über spannende Familienthemen und Finn gibt auf Blogmojo allerhand Tipps für Blogger zum Thema SEO – also saß der arme Mann zwischen drei Bloggern, die für das was sie tun brennen. Aber er hat es überlebt und die Motte war ganz hin und weg vom Baby und seinen ersten Schritten.

Da Blogger nun mal Essen lieben, gab es neben dem Kuchen und Obst auch was herzhaftes inklusive vieler Gespräche und vielen Lachen. Kleinen Kinderhänden und gemalten kleinen Babys.

Nun sitzen wir wieder im Auto und sind auf der Rückfahrt. Ich bin froh meinen mobilen Router gestern viermal wieder gefunden zu haben. Der hat sich nämlich immer überall versteckt. Aber so konnte ich nun auf Hin- und Rückfahrt etwas arbeiten. 

Hattest Du auch Besuch vom Sturmtief Grischa? Hat es bei Dir etwas angerichtet? Bei uns leider ja. 

In diesem Sinne – so ein Wochenende ist eben ein Wochenende, aber morgen, da haben wir den Mann auch noch hier und unternehmen etwas gemeinsam.

Newsletter

Wichtige Änderung im Newsletter!

Auf allen Social-Media-Kanälen wird mittlerweile nur einen Bruchteil von den Beiträgen angezeigt. Aber auch Newsletter landen so viele in unseren Postfächern. Daher habe ich mich für etwas neues entschieden. Für ein Benachrichtigungs-Tool. Dieses benachrichtigt Dich nun bei jedem neuen Artikel, aber Newsletter werden nur noch einzelne versendet werden.

Letzte Woche ging der letzte  Newsletter als Artikel-Benachrichtigung raus, danach wird der Newsletter exklusiver. Du bekommst dann die Artikel zusammengefasst, aber auch spannende weiter Inhalte. Ideen, Hintergrundgeschichten, den Hinweis auf andere Aktionen und nun in der Weihnachtszeit sogar exklusive Gewinnspiele!

Also aktiviere unbedingt die „Glocke“ und schau noch genauer bei den Newslettern hin!

feierSun.de per Glocke abonnieren.

Einfach die Glocke aktivieren und direkt eine Benachrichtigung erhalten.

.. .
Unser Wochenende in Bildern ist Teil der Aktion „Wochenende in Bildern“ in der viele Familien einen Einblick in ihre Wochenenden gewähren. 

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

1 Kommentare

  1. Hach Jessi,

    so ein schöner Beitrag mal wieder. Und ich schmunzle so glücklich vor mich hin, weil es so einen Spaß macht dir dabei zu zusehen wieviel Spaß du für die Fotografie entwickelst. Ich muss mir deine Lampen unbedingt mal näher ansehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge