Wochenende in Bildern // 28. & 29. April 2018

Manchmal kann ein einziger Schritt dein ganzes Wochenende umdrehen und aus einem lauten wilden Haus wird plötzlich ein leises und ruhiges. Eines, in dem es wichtiger ist an Mama Kraft zu tanken und den Schreck des ersten kleinen Unfalls zu verarbeiten. 

Ein Wochenende zwischen Sorgen, Schreck, Kuscheln und Kreativität.

| Anzeige | 
 

Wochenende in Bildern
28. & 29. April 2018

Samstag – kleine Unfälle, große Sorgen

Haben sich deine Kinder / dein Kind schon mal so richtig weg getan? Ich meine so richtig dolle mit Blut? Abgesehen von kleinen Schürfwunden an den Beinen, aufgeratschte Knie und blauen Beinen (von wegen das ist ein typisches Mädchen, die kann genau so raufen und toben wie alle anderen Kinder), gab es hier noch keine großen Verletzungen bis – bis Samstag. Und ich sage dir, dass erste Mal mit viel Blut ist Shit!

Gewaschene Pinsel liegen in einer Reihe auf dem Badewannenrand. Denn Pinsel auswaschen ist wichtig und hygienisch.

Nichts ahnend stehe ich im Bad und blödel mit dem Mädchen rum, die über eine halbe Stunde alles macht, nur nicht mir die Bürste bringen….. also wasche ich meine Pinsel aus – muss zwischendurch ja auch sein und das Kind ist mit dem Spielbesuch gut beschäfdigt.

Bis ich einen Knall höre – diesen einen Knall bei dem man als Mutter schon während der ersten Millisekunde weiß: RENN! ES IST WAS PASSIERT! Und da lag sie dann, mein Kind. Der Körper auf der Treppe, das Gesicht auf dem Boden und es dreht sich nicht um. Als ich sie umdrehte war da überall Blut. Gefühlt unendlich viel.

Mädchen mit Verletzung. Erster Unfall mit Blut.

Natürlich gab und gibt es davon kein Bild. Da müssen dir meine Worte schon reichen. Ich hab sie erst mal umgedreht und wir haben gesucht, wo das Blut her kommt. Geschaut das alle Zähne noch da sind, wo sie hingehören, wie schlimm die Wunde ist und direkt gekühlt. Das blutige Shirt ausgezogen und dann verbrachten wir den Rest des Tages kühlend und kuschelnd auf dem Sofa.

Sie braucht viel Kuscheleinheiten, wenn sie sich erschreckt. Wenn sie Angst hat oder sich weh tut, aber das sie so gar nicht von mir weicht, dass war neu. Selbst die Freundin hat sie kaum noch war genommen…. Ich hoffte nur, dass es nicht schlimmer würde, denn so entschieden wir uns gegen die Fahrt ins Krankenhaus.

Es gibt ja so erste Male auf die könnte ich verzichten.

Ja es ist normal das Kinder sich weh tun – das passiert gar nicht selten und ich bin auch nicht so übervorsichtig und weiß, dass mein Wirbelwind immer wieder Macken mit nach Hause bringen wird, aber das erste Mal mit Blut ist scheiße!

Seepferdchen geschafft. Zeugnis für Schwimmer an bunter Tüte. Süßigkeiten vom Kiosk

Das Bild ist von Freitag und der war wirklich wirklich toll, aber ich möchte den Samstag trotz Schrecken positiv abschließen und platzte fast vor Stolz als sie Freitag nach ihrer 4. Schwimmstunde einfach mal so ihr Seepferdchen in die Hand gedrückt bekommen hat.

| Anzeige | 
  

 

Sonntag – Produktiv & fröhlich

Die Sorgen um das nur kuscheln wollende Kind lösten sich in Luft auf. Zwar war sie hier und da noch vorsichtig, aber versuch mal einen Wirbelwind ruhig zu halten…. Aber das ist ja das beste Zeichen.

Gewaschene Pinsel stehen nach der Reinigung mit Kosmetik in ihrem Regal. Denn Pinsel auswaschen ist wichtig und hygienisch.

Die gewaschenen Pinsel sind trocken und sehen direkt wieder schöner aus. Ich merke es auch immer schnell an meiner Haut, wenn es Zeit wird und dann wasche ich sie nicht nur, sondern desinfiziere sie auch, denn da landet ja doch einiges an Produkt drinnen.

Mädchen schaukelt auf Nestschaukel vor einer grünen Hecke. Davor sieht man einen Sitzsack und ein Holzpferd.

Währenddessen probiert das Schulkind die neue Schaukel aus und macht es sich im Garten gemütlich – erst noch ganz ruhig.

Gartenarbeit. Mädchen schneidet die Rasenkanten hintre der Naturstein-Mauer von Hand. Neben ihr steht eine Schubkarre.

Und hilft dem Papa dabei, die Rasenkanten zu kürzen, denn da kommt der Rasenmäher ja nun nicht mehr so ganz hin durch die Steinmauer.

Shooting-Set- Aufbau eines Video-Drehs. Stativ, Untergrund. Mixer, Zutaten.

Währenddessen baue ich mir ein Set auf und filme ein neues Rezept.

Equipment in einem Korb: Kamera, Kontrollbildschirm, Stativ, Handstativ, Untergrund, Löffel etc.

Alles im Kasten und auch alles aufgeräumt – das ist ja immer das nervigste daran – ich stelle alles für die finalen Fotos zur Seite und muss mich immer wieder selber daran erinnern, neben den Video-Aufnahmen, auch noch Bilder zu machen für die, die nicht das Video anschauen wollen. Aber mir macht ja auch beides Spaß.

Spielen im Restaurant. Mensch-ärger-Dich-nicht mit Einhörnern.

Weil es gestern undenkbar war, lädt mein Mann uns heute zum Essen ein. Einfach nur so in unser Lieblingsrestaurant. Um die Wartezeit zu verkürzen spielen wir eine Runde.

Spruch auf Blumentopf "pommes sind frittierte Sonnenstrahlen und genau deshalb auch im Herbst und Winter so wichtig. Aber es gab keine Pommes für uns.

Und ich entdecke Weißheiten auf dem Tisch.

Leckerstes Essen beim Lieblings-Italiener. Auflauf und Pizza.

Leckerstes Essen in ganz Stade

Und dann kommt unsere Bestellung. Irgendwie essen wir hier oft das Gleiche, weil es einfach lecker ist und wir wissen, das wir uns freuen werden.

Leider baute ich dann mittendrin ab. Mir wurde kalt, die Nase zog sich dicht (ich hoffe noch auf Heuschnupfen, denn ich möchte am Wochenende doch fit sein) und ich konnte kaum noch gucken. Also fuhren wir heim. Ich schrieb das Wochenende in Bildern und das Mädchen schaute mit dem Papa noch eine Folge Pfefferkörner.

Hast du auch schon den ersten Kinder-Unfall hinter dir? Was hast du dann gemacht?

In diesem Sinne – bald ist die „dicke Lippe“ des Mädchens verschwunden, aber der Schreck saß…

Ein sich bewegendes Bild, mit der Aufschrift "Newsletter - Meld Dich an - www.feiersun.de. Auf dem Bild sitzt eine Frau mit Hut und tippt in ihr Macbook.

Bleib auf dem Laufenden – werde Mitglied der Community!

Der Newsletter wird nicht mehr automatisch als Artikel-Benachrichtigung mit jedem Artikel versendet, sondern wird exklusiver. Es sei denn Du wählst es. (Harken beim Herzletter + den Artikelbenachrichtigungen) Im Herzletter bekommst Du zwar die Artikel (wöchentlich bis 14tägig) zusammengefasst, aber auch spannende weiter Inhalte. Ideen, Hintergrundgeschichten, den Hinweis auf andere Aktionen und exklusive Gewinnspiele!

Also aktiviere unbedingt die „Glocke“ um weiterhin keinen Artikel mehr zu verpassen und schau noch genauer bei den Newslettern hin!

feierSun.de abo per Glocke feiersun

.. .
Unser Wochenende in Bildern ist Teil der Aktion „Wochenende in Bildern“ in der viele Familien einen Einblick in ihre Wochenenden gewähren. [/lightgrey_box

Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (34), (Pflege-) Mutter, Autorin, Fotografin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Unternehmen, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie dich mit auf das Abenteuer Leben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

6 Kommentare

  1. Anne-Aymone Seibert

    Gute Besserung an deine Tochter!
    Das ist wirklich immer ein Schreck. Seit wir unseren Sohn (aktuell 7) haben, haben wir auch Klammerpflaster im Haus. 😉 Er hat sich zum Glück noch nie wirklich schlimm verletzt, aber irgendwo irgendwas kräftig blutendes ist bei ihm immer mal wieder drin. Freitag wollte er die Nestschaukel in der Schule für seine Freunde bremsen, ist ausgerutscht und die Schaukel hat ihn auch voll an der Lippe erwischt. Hier also auch viel kühlen und aus dem Strohhalm trinken, aber zum Glück verheilt so eine Lippe ja immer sehr schnell.

    • liebe Anne, ich bin echt erstaunt wie schnell. Ich würde meinen da ist schon weniger Schwellung und sie hat keiner Schmerzen, dass ist die Hauptsache.

      Es war das erste mal – eigentlich fast wunderlich wie wild sie manchmal ist… aber nach dem Schreck haben wir geatmet und gekuschelt und heute war sie fast die alte (etwas vorsichtig natürlich aber sie wollte wieder raus und spielen und sie sein). Ich danke dir und hach diese Mäuse immer….

  2. Ja das haben wir auch schon hinter uns. Da war Mausi knapp 2 Jahre alt. Wir hatten eine Kinderrutsche im Wohnzimmer und sie montierte sie irgendwie ab, rutschte damit nach hinten und knallte an die Heizung. Platzwunde die im Krankenhaus geklebt werden musste. Das wat echt ein Schreck, aber schon in der Klinik, vor der Behandlung,rannte sie wieder rum. Kinder sind echt taff manchmal.
    Gute Besserung an Deine Tochter.
    Liebe Grüße, Nicole.

  3. Oh,sage mottchen alles liebe und gute besserrung von uns.Es wird bestimmt nicht das letzte mal seien,hoffen wir das es immer harmlos bleibt.Lg in Liebe Oma und Opa

  4. Wir hatten auch mal ein Schreck-Erlebnis, als der Sohn mit 2 eine Treppe hinaufgefallen ist (auf dem Weg in die City). Ich war selber ganz hibbelig, aber zum Glück kam eine andere Mutter vorbei, die ihm ein kleines Spielzeugauto zum Trost geschenkt hat.
    Sie sah mich an und fragte „der erste Unfall? Atmen sie erstmal durch und dann gehen sie gleich mal in die Apotheke hier um die Ecke, dass zumindest erst mal ein Pflaster drauf kommt“ – ich war ihr SO dankbar!!!

    Die Wunde über dem Auge musste dann doch noch genäht werden..
    aber es war für mich damals beruhigend, dass mir jemand zumindest in den ersten Minuten zur Seite stand.

    Mittlerweile bin ich aufgrund der Häufigkeit der Schrammen selbst schon abgeklärter 😅

    Aber den ersten richtigen Unfall vergisst man nie 🤷‍♀️

  5. Ich kenne das nur zu gut von Zwergen Kind Anruf aus dem Kiga platzwunde am Kopf …..
    die Fahrt fühlte sich an wie Stunden und die Fahrer vor einem schlichen so ….(gefühlt)

    so langsam bin ich da abgehärtet wir haben jetzt schon so einiges durch von platzwunde bis Sturz vom Pferd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.