Wochenende in Bildern 24. & 25. November 2018

Ein Wochenende ohne Kind und trotzdem kaum Ruhe. Vollgepackt mit Produktivität und viel Raum fürs Schaffen und am Ende, da wurden trotzdem noch Kissen geschmissen und von Betten gehüpft. 

Ein Wochenende in Bildern, eines von vielen und doch wieder anders. 

Wochenende in Bildern 24. & 25. November 2018

Samstag – Produktivität & Shoppen

Das Kind ist recht spontan dem Ruf ihres Opas gefolgt, der ein spannendes Wochenende geplant hat. Sie, eine Freundin, Oma und Opa – da wüsste ich auch, wofür ich mich entschieden hätte. 

Es wird nicht richtig hell, aber ich beschließe trotzdem etwas produktiv zu sein – mit etwas Licht und dem Reflektor hole ich noch einiges aus dem grauen Tageslicht heraus. Ich sitze gerade an einer Rezeptentwicklung und glaube nun die richtigen Zutaten (und ihre Mengen) gefunden zu haben. 

Vor ein paar Tagen habe ich aus dem Bio-Markt ein paar Zeitschriften mitgenommen. In dieser hier finde ich gleich Hilfe….

… ich beschäftige mich nämlich mit Eiersatz denn das ein oder andere meiner Lieblingsrezepte wäre zu schade, als das ich es gar nicht mehr backe. 

Bist du an den Erfahrungen und Alternativen interessiert? Dann schreib mir das gerne in die Kommentare – gerade jetzt im Advent könnte das ja interessant sein. Ich versuche gerade hier für eine „eifreie“ Alternative zu finden und test morgen mal, ob meine Traumstücke auch mit Apfelmus schmecken. 

Am Nachmittag mach ich dann aber erst mal Schluss. Der Mann kommt von der Arbeit und wir bummel durch die Stadt. Machen ein paar mega Schnapper und ich kaufe diese Besteck. Nicht weil Black-Friday-Week-Weekend war, sondern weil ich seit einem Jahr drum herum schleiche und es mir zu teuer war. Nun mit etwas Prozenten kam es dann mit. Gemeinsam mit den Tellern und Dosen.  Ich mag es ja, wenn ich kleine Schätze finde und das waren diese beiden Dosen irgendwie schon.

Sonntag – viel geschafft & getobt

Freunde sind die Familie, die wir uns selber aussuchen – oder die das Leben uns zukommen lässt. 

Der Sonntag beginnt wie oft in Ruhe, denn mein Mann schläft noch, das Kind ist noch eine Nacht weggeblieben und ich mach mich auf zur Gemeinde. 

Als ich nach Hause komme, hat mein Mann die Weihnachtsdeko vom Dachboden geholt – das freut mich. 

Während er noch bei seinen Eltern und unserer Tochter ist sitze ich wieder und tippe das die Finger glühen – aber es ist ok, denn ich hab eine MENGE geschafft und das fühlt sich gut an. Ich bin also bereit für den Jahresendspurt. 

Tja und als das Schulkind nach Hause kommt hat sie irgendwie noch zu viel Energie. Also veranstalten wir Kissenschlachten und das Kind muss dringend viel hüpfen. Danach geht es kuscheln und Abendessen und weiter kuscheln.

Auch wenn das Bild heuet Tagsüber aufgenommen wurde. Hier kuschele ich mich nun ein, denn in meinem Bett liegt ein bestimmt schon länger als 1.20 m Kind und wartet das wir weiter kuscheln – ich tippe noch dieses Wochenende in Bildern und schaue vielleicht auch noch eine Folge einer Serie – obwohl ich gerade gefühlt alles durchgesehen habt.

Was schaust du denn gerade? Hast du einen Tipp für mich? 

Wie war dein Wochenende? Hast du was spannendes unternommen?

In diesem Sinne – ob im Dschungel oder der realen Welt, es kommt darauf an, was wir fühlen. 

Das Wochenende in Bildern ist Teil der Aktion „Wochenende in Bildern“ in der viele Familien einen Einblick in ihre Wochenenden gewähren.

Für exklusive Inhalte wie den Zugang zum Freebie-Downloadbereich und spannende Zusatzinfos, trage Dich in den Newsletter ein.Ein such bewegendes Bild, mit der Aufschrift
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (33), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.