Wochenende in Bildern 22. & 23. September 2018

Pressereise | Dieses Wochenende wurden wir eingeladen, ich nehme dich privat mit auf eine Pressereise – dieser Artikel ist aber kein Bestandteil der Kooperation

Wir sind platt, aber glücklich und voller Eindrücke und Emotionen. Dieses Wochenende waren wir als Familie unterwegs. Gemeinsam mit anderen Familien machten wir Wolfsburg unsicher und irgendwie war es am Ende wie eine große Familienfeier.
 
Ein Wochenende voller Kinderlachen, neuer und alter Bekanntschaften, einem Traumhotel und einer ganz besonderen Ausstellung.

Wochenende in Bildern
22. & 23. September 2018

Samstag – staunende Familien

11 Familien, 22 Erwachsene und 28 Kinder ergeben einen ganz schön bunten Haufen. Gemeinsam erlebten wir einen tollen Tag in Wolfsburg. Das Wissenschaftsmuseum Phaeno stellte uns tagsüber ihre neue Ausstellung vor. Gemeinsam verbrachten wir Frauen dann am Abend doch etwas Exklusiv-Zeit miteinander.

Das Aufwachen im Hotel war irgendwie so entspannt und ruhig. Bevor der Tag spannend werden sollte, genossen wir die Ruhe und freuten uns auf die Familien, die bald kommen werden. So viele tolle Frauen, ihre wunderbaren Familien … ich mag es sehr, die Menschen auch mal total real kennen zu lernen. 

Aber der erste Blick der Motte gehörte dem Pool. Hier war sie am Vorabend schon mit ihrem Papa drinnen. Er ist nicht über Nacht weggelaufen. Sehr gut. Der Papa ist aber auch noch da.

Zum Ankommen wurde im Museum erst mal gemalt. Das ist eine sehr gute Methode für die Kinder und uns Mamas zum Quatschen. 

Die Ausstellung hat uns alle irre geflasht. Daher waren wir froh um die Freiheit und Zeit drum herum. Die ganzen Eindrücke… aber davon berichte ich dir noch an anderer Stelle gesondert. 

Zum Hotel liefen die Motte und ich mit Familie Motzmama. Der Mann fuhr alles Gepäck ins Hotel. Wir brauchten die frische Luft und die Kinder mussten noch immer Energien loswerden. Und im Hotel einen Moment Kuscheln. So viele Eindrücke. So viel erlebtes… 

 Nach dem Abendessen verabschiedeten unsere Männer sich und ein Teil davon machte den Pool noch unsicher. Wir zogen es vor, endlich mal Zeit in Ruhe und mit vielen Gesprächen miteinander zu verbringen. 

Als das Restaurant geschlossen hatte, machten wir es uns in einer kleinen Runde in der Lobby gemütlich. Wein, Lachen, Gespräche und ganz viel Herz erfüllten den Abend. 

Auf Euch Mädels, weil ihr toll seid! 

Ein sich bewegendes Bild, mit der Aufschrift "Newsletter - Meld Dich an - www.feiersun.de. Auf dem Bild sitzt eine Frau mit Hut und tippt in ihr Macbook.

Sonntag – Abschluss

Wow, die Nacht war kurz, der Wein war viel… aber die Zeit war es wert. Ich mag es die Menschen im kleinen Kreis kennen zu lernen und wie geht das besser, als bei einem oder vier oder fünf Gläsern Wein (davon abgesehen das ich ja sonst nie Wein trinke, der war lecker)…. 

Hach, an dem Ausblick könnte man sich fast gewöhnen…

Zum Frühstück gab es für den Katerkopf mal was richtig lecker-süßes.

Natürlich konnten wir nicht nach Hause, ohne nochmal in den Pool zu gehen. Also der Mann und das Kind. Mir waren die angeblichen 29°C ja zu kalt.

Aber ich genoss in der Zeit einen Moment Ruhe. Das war nach dem lauten und wuseligem, dem lebhaften und quatischgen Tag und Abend auch nötig und tat dem Kopf sehr gut. 

Mitten auf dem Rückweg beschlossen wir spontan nochmal zurück zur Ausstellung zu fahren. Zu dritt – ok, die Idee hatten einige Familien – aber in Ruhe und einfach für uns. Denn auch am Ende haben wir definitiv noch nicht alles gesehen.

Aber das Fazit des Kindes in einem Bild braucht definitiv keine Worte. 

Unser Weg nach Hause war lang, aber ich hab dir einen tollen Einblick in meine Instagram-Highlights gepackt. Das war meine Beschäftigung. Die Tage setze ich mich an den Artikel, aber erst mal kommen wir nun zu Hause wieder an. Eine spannende Woche liegt vor uns.

Wie war dein Wochenende? Hast du was spannendes unternommen?

In diesem Sinne – das Leben ist gut zu uns und ich bin dankbar.

Das Wochenende in Bildern ist Teil der Aktion „Wochenende in Bildern“ in der viele Familien einen Einblick in ihre Wochenenden gewähren.

Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (34), (Pflege-) Mutter, Autorin, Fotografin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Unternehmen, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie dich mit auf das Abenteuer Leben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.