Wochenende in Bildern // 16. & 17. Juni 2018

Was Obst, Fahrräder, eine Projekte und ganz viel Zeit und Ruhe an diesem Wochenende mit uns gemacht haben, dass verrate ich dir heute im Wochenende in Bildern, denn das war so unspektakulär und dabei in keinster Weise langweilig.

Ein Wochenende mit Gartenarbeit und Fahrradfahren, mit Erdbeer-Flecken und ein paar neuen Rezepten. Zwischen Familienzeit und frischer Luft.

Wochenende in Bildern
16. & 17. Juni 2018

Samstag – Fahrradfahren & Erdbeerflecken

Wenn Launen drohen zu kippen, kann man entweder zulassen, dass sich diese Energie entlädt oder man kompensiert diese einfach anders. Wir haben uns bewegt und dabei Ruhe und Luft getankt um danach wieder entspannt für den Tag zu sein. Und dem Papa diese Zickereien zu ersparen, denn der war wieder super fleißig.

Der Tag beginnt mit Fußball-Karten-Daten-Vergleich…

Oma und Opa waren über das Wochenende weg und bekommen einen Willkommensgruß für die Rückkehr…

Das Mädchen ist etwas angespannt, der Mann möchte gerne weiter im Garten schufften… also lüfte ich uns beide und wir fahren mit dem Rad ins nächste Dorf zum Einkaufen. Wir brauchen nicht viel und Luft und Bewegung werden uns beide gut tun.

Ich hab mich wie immer etwas übernommen und das Einkaufen ohne Tüten gestaltet sich heute etwas spannend… aber ich hätte ja auch was einpacken können. Liegt also an mir, nicht an dem Willen Plastiktüten zu sparen (ich meine hier die Obsttüten, denn fragt mal nicht, wie meine Tasche nun ausschaut).

Bevor es zurück geht, gibt es noch eine kleine Stärkung.

Tja und so schaut die Tasche dann aus. Erdbeer-Flecken… die sind nach der Behandlung mit einem Erdbeer-Fleckenmittel weg, aber leider auch eine erste Schicht der Tasche… gut das das nur von ihnen ist.

Währenddessen war der Mann sehr fleißig – was wir hier vor haben, zeigen wir, wenn wir weiter gekommen sind. Nur so viel, wer braucht schon rasen, wenn man den einfach wegbuddeln kann….. (es stimmt also doch, man ist nie fertig).

Während Mann und Kind noch einmal durch den Garten toben und duschen filme ich noch etwas. Endlich mit 2 Kameras. Ich hoffe das das was geworden ist.

Am Abend wuseln wir noch etwas herum und schauen einen Film. Das Mädchen kommt momentan nur schwer in den Schlaf und braucht mich dazu, so komme ich erst spät ins Büro und bleibe lange. Aber auch das gehört dazu.

.. .

Ein sich bewegendes Bild, mit der Aufschrift "Newsletter - Meld Dich an - www.feiersun.de. Auf dem Bild sitzt eine Frau mit Hut und tippt in ihr Macbook.

Bleib auf dem Laufenden – werde Mitglied der Community!

Der Newsletter wird nicht mehr automatisch als Artikel-Benachrichtigung mit jedem Artikel versendet, sondern wird exklusiver. Es sei denn Du wählst es. (Harken beim Herzletter + den Artikelbenachrichtigungen). Im Herzletter bekommst Du zwar die Artikel (wöchentlich bis 14 tägig) zusammengefasst, aber auch spannende weiter Inhalte. Ideen, Hintergrundgeschichten, den Hinweis auf andere Aktionen und exklusive Gewinnspiele! 

Sonntag – Sonntagstag

Manche tage wirken so unspektakulär und doch brauche wir auch genau diese Tage. Tage voller Ruhe, guter Worte und Platz für Kreativität.

Mit wenig Schlaf beginnt der Sonntag, aber auch meine Bande schläft noch. Also dusch eich in ruhe und dann geht es in die Gemeinde.

Zu Hause werde ich nur „rausgeschmissen“ das Kind und der Mann wollen nochmal in die Schwimmhalle. Ich nutze die 2 Stunden Zeit für das Suchen nach einem Zimmer für die nächste Konferenz.

Ich filme zwei weitere Rezepte zu Ende und freue mich das ich nun mit den beiden Kameras etwas mehr Freiheit habe. Ich kann nicht nur den Winkel viel einfacher verändern oder einfach aus zweien aufnehmen, ich kann auch die große Kamera einfach abnehmen und Bilder machen, denn die kleine soll irgendwann die Haupt-Video-Aufnahmen machen (die hat 4K) und die Nikon die Bilder. Also dann, wenn ich mich richtig an die kleine gewöhnt habe.

Dabei hab ich einfach mal die Zeitraffer-Funktion meines Handys getestet.

Hihi, kaum kommt das Mädchen nach Hause crasht sie meine Video-Produktion mit den Worten „Mama, lass mich das mal machen“…. ok. Warum auch nicht. Sie macht das immer nur freiwillig und wenn sie keine Lust hat, dann braucht sie das auch nicht. Aber sie sieht ja auch, wie viel Freude es mir macht und ist daher gerne immer mal dabei – wenn nicht, dann wird das hier von allen akzeptiert.

Zum Abendessen gibt es noch die ersten Halbzeit. Danach verziehen das Mädchen und ich uns nach oben. Sie braucht wieder lange und feste Kuschelzeit.

Der Tag war lang, aber schön. Ich sortiere meine Daten, sichere alle Dateien und schriebe das Wochenende in Bildern.

Wie war dein Wochenende? Hast du was spannendes unternommen? 

In diesem Sinne – manchmal muss man gar nicht die Welt verändern um ein schönes Wochenende gehabt zu haben.

 

.. .
Unser Wochenende in Bildern ist Teil der Aktion „Wochenende in Bildern“ in der viele Familien einen Einblick in ihre Wochenenden gewähren.

Der Zugang zum Downloadbereich ist exklusiv der Community vorbehalten. Meld dich also an und werde Teil von feierSun.de indem du einfach auf die Animation klickst.  Ein sich bewegendes Bild, mit der Aufschrift
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (34), (Pflege-) Mutter, Autorin, Fotografin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Unternehmen, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie dich mit auf das Abenteuer Leben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.