Wochenende in Bildern 08. & 09. September 2017

Ein Wochenende in BiLDeRN zwischen GEbuURtSTag, NüRbuRgRing, MitTElAlteR, RehEN und mit Peter Wohlleben im Wald. Unser Besuch in der EiFeL.

Das Leben führt uns manchmal an die verschiedensten Orte. So wie an diesem Wochenende. Wir machten uns auf den Weg in die Eifel und erlebten viel mehr, als vorher gedacht.

Unser Wochenende mit einem Geburtstagskind zwischen Mittelalter, schnellen Autos und dem Wald in dem die Bäume sprechen.

Wochenende in Bildern
08. & 09. September 2017

Samstag – Geburtstagstag

Nein ich kann es noch immer kaum fassen, mein Mädchen ist nun sechs Jahre alt. S.E.C.H.S! Wahnsinn. Sie machte vor 6 Jahren aus der jungen Frau ganz plötzlich eine Mutter und aus dem ungebundenen Paar Eltern – eine Familie. Unglaublich und doch fühlt es sich so gut an.

 

Was für ein Ausblick…. wie viele Rehe zählt Ihr?

Posted by feierSun.de Familienleben – Lifestyle – Herz on Samstag, 9. September 2017

Willkommen in der Idylle. Unser Ausblick in der Eifel.

Ein Geburtstagskind braucht einen Geburtstagstisch. Zwar ohne Kerzen und Kuchen, aber dafür hab ich ihn noch schnell fertig gemacht, als die Motte nach der langen Fahrt eingeschlafen war. Ich liebe doch diese Strahleaugen beim Aufwachen.

 

Und natürlich musste das ein oder andere direkt ausprobiert werden. Genau wie die Spiele, die nicht auf dem Bild zu sehen sind.

Und dann landeten wir irgendwie hier. Geplant war ein Besuch eines Mittelaltermarktes. Aber irgendwie hat sich der Nürburgring uns in den Weg gestellt. Eine liebe Freundin arbeitet dort und wir ahnten nicht das dort die DTM – Tourenwagen Meisterschaften stattfanden. Aber der Mann freute sich und ich war selber noch nie dort.

Und wir hatten für den Start den besten Platz was die Sicht anging. Ohne diese wahnsinnige Lautstärke. Wir freuten uns die Freundin wieder zu sehen, den die Motte und sie kannten sich noch gar nicht und ja die Motte adoptierte sie gleich und fühlte sich pudelwohl zwischen den ganzen schnellen Autos.

Dieses Mädchen dort ist sechs. Wahnsinn! Mein großes Kind.

Der geplante Mittelalter-Markt war nicht weit. Also fuhren wir noch gerne hin. Ich mag ja diese ganz eigene Welt dort. Dieses Treiben, die Gerüche, Handarbeiten und Gewänder.

Musik, Schwert-Kämpfe und das ganze Flair mag auch die Motte total gerne.

Töpfern und sich dabei über Brenntemperaturen unterhalten. Dem Gaukler beim Schlafen zuschauen und sich einfach mal in dieses Treiben alter Zeiten fallen lassen. Ich mag das.

 

Auf solchen Märkten gibt es oft auch für die Kinder allerlei zum Ausprobieren. Also webte die Motte sich ein Armband und wir lauschten lustigen Gesprächen von Schauspielern und Mittelalter-Freunden.

Was wäre ein Mittelalter-Markt ohne einen waschechten Ritter? Dem schwatzte die Motte einfach mal den Helm ab. Und sein Schwert gab es noch dazu und er freute sich, wie das kleine, ähm große Mädchen sich darüber freute.

Ein „Brett“ ist nicht nur ein Brett

Wer mir auf Instagram in den Storys folgt, der hat es schon mitbekommen. Die Geschichte zu diesem Brett. Der Gaukler stand den ganzen Tag darauf und machte seine Show. Ich hingegen überlegte die ganze Zeit, wie ich an genau dieses Brett komme. Für mich war es nämlich nicht nur ein Brett auf dem er stand. Für mich war es der perfekte Foto-Untergrund, den ich schon so lange suchte. Kurz vor dem Gehen nahm ich mir ein Herz und beschloss ihn einfach zu fragen. Also der Mann fing an und dann überzeugten wir ihn gemeinsam. Er schaute sehr verwundert, aber machte mich glücklich damit, dass wir es mitnehmen durften. Ja, so einfach kann man mich glücklich machen.

Sonntag – Natur & Wald

Unterwegs sein. Wir mögen das sehr. Der Ausflug in die Eifel war aber nicht zufällig. Wir folgten der Einladung des Oetinger-Verlags (es war also eine Presse Reise) und besuchten am Sonntag gemeinsam mit vier anderen Familien einen besonderen Wald. Einen Wald in dem wir lauschten, ob die Bäume reden können.

Die Mädchen konnten erst gar nicht glauben, wie nah die Rehe kamen.

Einfach ruhig sitzen und den Rehen in die Augen schauen. Das ist Idylle.

Bevor es in den Wald ging, besuchten wir die Rehe die zum Hotel gehören und die wir vom Zimmer aus sehen konnten.

Trotz ihrer Scheu schien die Neugier auf unsere Mitbringsel – oder eben der Hunger – größer zu sein und wir kamen ganz schön nah an diese schönen Tiere.

Ein Wochenende in BiLDeRN zwischen GEbuURtSTag, NüRbuRgRing, MitTElAlteR, RehEN und mit Peter Wohlleben im Wald. Unser Besuch in der EiFeL.

Dann machten wir uns auf den Weg zum Treffpunkt. Peter Wohlleben schrieb ein Buch extra für Kinder über seinen Wald. Denn es ist ihm wichtig, Kinder genau dafür zu begeistern. Für den Zauber des Waldes. Dazu bald mehr. Denn das Buch „Hörst du, wie die Bäume sprechen?(Affiliate-Link zur Vorbestellung!) kommt ab dem 25.09.2017 in den Handel.

Mann und Kind haben Blätter gegessen. Auch dazu bald mehr.

Wie schmecken Blätter? Schmecken sie unterschiedlich und was ist das Internet der Bäume? Dies waren nur einige Fragen, die er den Kindern mit strahlenden Augen erklärte.

Das Fernsehen war da. In einem Jahr wird es einen Film über Peter Wohlleben und seine Waldexpeditionen geben. Mal sehen ob wir uns darin entdecken werden.

Natürlich hatte ich die Kamera dabei, aber ich hab auch das ein oder andere kleine Video gemacht. Mal sehen ob ich sie zusammen geschnitten bekomme. Denn einige Gespräche waren so süß.

Hach, wie sehr vermisse ich manchmal den Wald. Als Kind hab ich ganze Sommer in ihnen verbracht. Mit Buden bauen, Stöckern sammeln und Abenteuern erleben. Die Taschen immer voller Erde, Eicheln und manchmal auch Tieren. Trotz Großstadt-Kindheit, denn Nordrhein-Westfalen hat einen großen Grünflächenanteil. . . In der Eifel am Wochenende war der Grünanteil gefühlt bei 100 Prozent und genau deswegen waren wir auch da. Wir waren gemeinsam mit #PeterWohlleben in seinem Wald und er hat uns, bzw. den Kindern die Frage gestellt #hörstDuwiedieBäumesprechen? Und genau hierzu erscheint sein neues Buch am 25.09.2017 . . . __________ #unbezahlteWerbung // PresseReise // #wohllebenwochenende #verlagfriedrichoetinger #bloggerunterwegs #feierSunTravel #feierSunBloggen #feierSunFamily #feierSun

A post shared by JesS • feierSun.de • Blogger (@feiersun) on

Ich freue mich zu Hause alle Bilder sichten zu können.

Ein Nachmittag zum erLEBEN. Im Wald mit spannenden Inhalten. Ich mag diese kleinen Runden mit viel Austausch und Mehrwert. Und Peter Wohlleben war mit vollem Herzen bei den Kindern.

Ein Wochenende in BiLDeRN zwischen NüRbuRgRing, MitTElAlteR, RehEN und mit Peter Wohlleben im Wald. Unser Besuch in der EiFeL.

„Mama, der Peter, der ist ein Waldprofi“

Es dauerte nur wenige Momente bis die Motte mit ihm warm und daher immer ganz nah bei ihm war. „Mama, der Peter, der weiß aber viel. Der ist ein Spezialist im Wald“. „Ja mein Kind. Da hast Du recht, der weiß echt viel.“

Nun sind wir noch auf der Autobahn. Das Ziel ist aber bald erreicht und dann beginnt morgen eine neue Woche. Eine volle spannende Woche.

Hast Du den Wald als Kind auch so sehr geliebt?

In diesem Sinne – manchmal kann ein Wochenende so vielseitig und so spannend sein. Das ist das Leben und das ist schön!

Achtung

Newsletter

Kleine wichtige Info um nichts mehr zu verpassen:

Auf allen Social-Media-Kanälen wird mittlerweile nur einen Bruchteil von den Beiträgen angezeigt. Daher lade ich Dich hiermit herzlich zu meinem Newsletter ein. Hier verpasst Du keinen Artikel mehr und bekommst ihn EXKLUSIV als erstes in Dein Postfach noch bevor er bei Facebook oder Twitter erscheinen wird. Außerdem kommen ab und an kleine Hintergrundgeschichten und Geschenkchen – exklusiv nur für Dich als Abonnenten. Einfach hier eintragen:

.. .
Unser Wochenende in Bildern ist Teil der Aktion Wochenende in Bildern in der viele Familien einen Einblick in ihre Wochenenden gewähren. 

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

4 Kommentare

  1. Schööön…schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Ich liebe den Wald auch sehr und die Kinder auch. Beim nächsten Mal! Besser kann man sich ein Geburtstagswochenende kaum wünschen :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge