Verrückte Tage und ganz viel Wärme – unser viertes Wochenende 2016

Verrueckte Tage und ganz viel Waerme - unser viertes Wochenende 2016 Titel

Unser viertes Wochenende im Jahr 2016 erzählt von ganz viel Winter, verrückten Ideen, einem Märchenwald und einer besonderen Freundschaft. Unser viertes Wochenende in Bildern läd Euch ein, zu erfahren, warum ich trotz -7°C wohlige Wärme in meinem Herzen spürte und mit wie viel Luxus und Liebe ein Leben doch gefüllt ist. Es erzählt von verrückten Tagen und unserem Leben.

 

Schaut hinein in unser Wochenende – einem etwas verrücktem Wochenende.

Verrückte Tage und ganz viel Wärme

unser viertes Wochenende 2016

 ..

Freitag – ein verrückter Tag

Der Freitag war verrückt durch und durch, erst machte meine Freundin mich zur Eisprinzessin und dann drehte ich vollkommen durch und gab viel Geld aus…

unser viertes Wochenende 2016Ich bin ja das absolute Sommermädchen, aber bei diesem Anblick bekomme ich ganz viel Winter-Liebe.  Schaut Euch doch mal die gefrorenen Kristalle an – das Winterwonderland ruft.

unser viertes Wochenende 2016 Sa 02

Ist er nicht wunderschön? Bild von der Kamera abfotografiert – Rechte: Gesine Xenia Photography

Ja und genau das dachte sich auch meine Freundin. Dieser wundervolle Garten befindet sich unweit von uns und schrie danach auch im Winter eingefangen zu werden. Also packte sie mich, meine Ponchos und unsere Wärme ein und wir hielten den Winter fest. Dieser Garten hat was von einem Märchengarten und ist mein wahres Winterwonderland (aber auch im Sommer und Herbst wunderschön!).

unser viertes Wochenende 2016 Sa 03Ganz aufgeregt schickte Gesine mir dann ein Bild – unbearbeitet und nur vom Bildschirm mit dem Handy abfotografiert – ist es nicht wunderschön????? Mir stockt der Atem bei so schönen Bildern – diese Stimmung, diese Bildkomposition und sogar ich mag mich leiden auf dem Bild 🙂 Man sieht mir die -7°C kaum an. Zumindest hab ich mir Mühe gegeben das man sie nicht sieht.

unser viertes Wochenende 2016 Sa 04Dafür brauchte ich zu Hause dann erst mal einen ganz besonders warmen Kakao – Aufwärmen mussten wir beide uns dann doch total. Aber ich weiß das es sich gelohnt hat – außerdem bin ich für alle verrückten Schandtaten ja immer zu haben.

unser viertes Wochenende 2016 Sa 05Vom Kindergarten aus fuhren wir heute direkt in den nächsten Elektronik-Markt. Ich wollte ein neues Objektiv haben. Ich liebe mein „kleines“ und fotografiere gerne damit, doch irgendwie war die Zeit gekommen, weiter zu gehen. Nach fast zwei Stunden im Laden mit probieren, schauen, tüddeln und auch die alten Kollegen ärgern entschied ich mich dann. Ich bin verrückt, aber wie sollte ich die Blogeinnahmen besser anlegen als in neues Equipment???

unser viertes Wochenende 2016 Sa 06 Tja und dann ging zu Hause die Spielerei los. Ich teste und schaute und probierte – weil das einfach Spaß macht.

unser viertes Wochenende 2016 Sa 07Alles was rumstand wurde fotografiert. Einfach nur so – das meiste aus dem Handgelenk heraus, da ich durch die Festbrennweite dann eben wirklich mit meinen Beinen zoome.

unser viertes Wochenende 2016 Sa 08Zwischenzeitlich baute ich das neue Stativ dann um und steckte den Selfie-Stick hinein – das wäre ja auch praktisch – für die Schieflage lass ich mir noch was einfallen.

unser viertes Wochenende 2016 Titel

Bild & Rechte: Gesine Xenia Photography – sie freut sich sehr, wenn Ihr sie bei Interesse anschreibt!

 Am Abend versuchte ich dann noch einen Auftrag zu bearbeiten. Die Worte wollten nicht fließen, doch dann erreichte mich dieses Bild. Auf ihrer Facebook-Seite brachten ihre Worte mich dann dezent zum Weinen. Und Eure Worte auf meiner haben mich sehr gerührt.

Gesine ist eine so besondere Freundin für mich – nicht weil sie fotografiert, nicht weil ich gerne mit ihr zusammenarbeite, das sind alles wunderbare Nebenerscheinungen. Aber Gesine und mich verbindet mehr und jeden verdammten Tag bin ich dankbar für diesen Menschen in meinem Leben. Manchmal sehen wir uns selten, aber ich weiß genau, auf diese Frau könnte ich mich im Notfall immer verlassen. Sie ist in der größten Einsamkeit bei mir und hält meine Hand. Sie freut sich mit mir über Erfolge, genau wie ich ihre feiere. Diese Frau trage ich nicht nur im Herzen, sondern auch auf meiner Haut! Für immer!!! Danke mein Herz das es Dich gibt! Danke das ich das Glück habe, Dich in meinem Leben zu haben. Du bist wertvoll und kostbar für mich! DANKE Du Lieblingsmensch!

unser viertes Wochenende 2016 Sa 09So und das war dann die Ausbeute des verrückten Tages. Erst war ich so verrückt mich bei -7°C im Poncho in das Winterwonderland zu stellen und dann shoppte ich Equipment – ich bin echt stolz darauf und weiß gewiss, ich werde ganz viel Freude daran haben. Das Stativ hatte ich schon lange auf dem Zettel und was man hier nicht sieht, aber einen Filter zum Schutz des Macro-Objektives habe ich natürlich auch noch mitgenommen.

 

  

Samstag – Mission Fahrrad im Schnee und ein spontaner Ausflug

Die Motte fuhr schon lange auf ihrem Mini-Fahrrad. Es musste so mini sein, da sie schon länger fahren kann, aber eben so kurz ist und war als wir es angeschafft haben. Als wir diese Mission erfolgreich abschlossen, kam der Mann auf die Idee etwas weiter zu fahren.

unser viertes Wochenende 2016 Sa 01Auf nach Hamburg, der Papa ist ein Jäger und hat auf seiner Jagt-Liste ein Mädchenfahrrad stehen – also packte er die Mädchen ins Auto und wir fuhren los.

unser viertes Wochenende 2016 Sa 02Im Auto sah ich wehmütig das Winterwonderland an – der Schnee wich dem grauen Nass und ich war froh, dass wir gestern die Gelegenheit beim Schopf packten und noch Bilder machten.

unser viertes Wochenende 2016 Sa 03Mission erfolgreich. Natürlich ist der Satten viel zu hoch, aber die Motte freute sich nen Keks und Papa war der Held des Tages.

 unser viertes Wochenende 2016 Sa 04Dann fuhren wir nach Neumünster – da ist ein Outlet-Center. Ach was ein Center, ein Dorf. Wir stürmten zwischen Michael Kors und Gucci die Läden, die uns interessierten und ich fand endlich etwas, was ich dem Mann mal schenken konnte. Der Mann hat nämlich alles und was er sich wünscht, das kauft er sich und wir stehen dann immer blöd da….

unser viertes Wochenende 2016 Sa 05Coolstes Türschild ever. Nur Eltern kennen die Dramatik, wenn man sich mit Kind in diese kleinen Kabinen zwingen muss. Noch spannender wird es dann, wenn man selber auch mal muss. Diese Kabine war riesengroß und es waren auch zwei WC-Becken vorhanden und einfach Platz. Mal davon abgesehen das das Kinder-WC die richtig Höhe hatte und ich mich einfach so sehr über dieses Stille Örtchen gefreut habe, dass ich das Bild fotografiert habe. Und ja, schöner wäre ein Symbol für Mütter mit Kind / Väter – aber die Idee ist dennoch toll. Ach und davon abgesehen, war alles sauber und liebevoll eingerichtet – ja auch auf Toiletten kann es nett sein und der Blick in den Stillraum überzeugte mich von der Kinderfreundlichkeit. Also empfehle ich das Designer Outlet Neumünster – und für einen Samstag war es natürlich voll, aber das ist ja jedem auch klar.

unser viertes Wochenende 2016 Sa 06Ausbeute Ausbeute – wollt Ihr sehen was drinnen ist????? Schreibt es mir in die Kommentare, dann gibt es ein Outfit damit.

..

Sonntag – ich mag doch gar keinen Kaffee

Von Kaffee, Arbeit und Kuchen. Aber auch Spielereien und Kindheitserinnerungen

unser viertes Wochenende 2016 So 01Da ist das gute Stück. Der Papa wollte eine Maschine um sich Latte Macchiato zu machen und Cappuccino. Da er der einzige Kaffee-Trinker im Haus ist, lohnte ein Kaffee-Automat einfach nicht. Wir entschieden uns dann für diese. Der Mann hat im Februar Geburtstag und bislang trank er noch seinen Kaffee aus der Sense, die aber bei jeder Tasse schon so röhrte als würde sie rufen „ich kann nicht mehr, ich kann nicht mehr ersetze mich doch endlich mal!“

unser viertes Wochenende 2016 So 02 Nach dem Frühstück arbeitete ich eine Runde und der Papa fuhr mit der Motte Fahrrad, als sie wi,eder kamen wärmte sich die Motte auf dem Sofa auf und wir gönnten uns Erdbeerkuchen. Kuscheln und aufwärmen. Tolle Sonntagsbeschäftigung.

unser viertes Wochenende 2016 So 03Dabei gelang mir der Cappuccino des Mannes besser und wir schauten Mary Poppins. Kindheitserinnerungen werden wach.

unser viertes Wochenende 2016 So 04Zwischendurch zieht es mich dann aber immer wieder zu meinem Objektiv. Hier mal eine Einstellung, da mal ein kleiner Test…..

Ein verrücktes Wochenende geht zu Ende und ich freue mich auf die kommende Woche.

Wärt Ihr auch so verrückt für schöne Bilder gewesen oder denkt Ihr nun, ich bin vollkommen crazy?

In diesem Sinne ~ sind wir nicht alle ein bisschen verrückt? Ich muss nämlich fest stellen, meine Freundinnen sind es alle und das ist gut so!

..

Mehr Wochenenden in Bildern habe ich hier für Euch:
| KW 03 | KW 02 | KW 01 | KW 52 KW 51 | KW 50 | KW 49 | KW 48 | KW 47 | KW 46 |  

..

Was andere Blogger am Wochenende mit ihren Familien oder auch allein gemacht haben seht ihr bei Susanne von Geborgen Wachsen

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (33), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

3 Kommentare

  1. Wow was ein aufregendes Wochenende. Die Bilder die deine Freundin gemacht hat, sind wunderschön geworden. Ich bin auch so eine verrückte und wäre bei der Idee eines Wintershootings auch direkt dabei gewesen… Ich freue mich auf das nächste Wochenende in Bildern von euch.

    • ja es war ganz schön verrückt, aber es hat sich auch ganz schön gelohnt. Dieses Licht, dieses Zusammenspiel. diese Location kann man immer nutzen, doch gerade an diesem Tag hatte sie einen besonderen Zauber – und einen Tag später war alles schon wieder am tauen…. also alles richtig gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge