Papas Liebeserklärung – 12 Gründe warum unser Papa der beste Papa ist

Von den Gründen warum unser Papa der beste für uns ist

Wir beschweren uns im Alltag, wir meckern, wir nörgeln und vielerorts sind sie leider nicht mal da, doch habe ich mir mal Gedanken dazu gemacht, was unseren Papa so zum Weltbesten Papa für uns ausmacht – denn das kommt nicht nur auf vielen Blogs sondern auch in vielen Alltagssituationen viel zu kurz.

Gründe warum unser Papa der beste Papa ist

Bild&Rechte: Wiebke von verflixteralltag.blogspot.de

Die liebe Wibke vom Blog Verflixter Alltag hat zu Blogparade aufgerufen – einer ganz tollen, in der wir uns mal vor Augen machen, was unsere Papas so alles leisten und warum wir froh sind, genau diese an unserer Seite zu haben.

Eine Liebeserklärung an den besten Vater der Welt – in meinen Augen – an meinen Herzensmann gab es ja schon einmal zum Vatertag an dieser Stelle in dem ich von meinen Herzensvätern erzähle.

 

Gründe warum unser Papa der beste Papa ist

Könnt Ihr sie sehen?? Spürt Ihr sie?? Diese Liebe?? Da ist was ganz besonderes zwischen Vater und Tochter – etwas unbeschreibliches!! Etwas wirklich schönes!!!

Aber nun möchte ich Euch erzählen, warum unser Papa der beste aller Zeiten ist:

  1. Wenn er nach der Arbeit nach Hause kommt und mir die Tasche in die Hand drückt um mit dem Mottchen direkt auf dem Spielplatz zu gehen. Dann glüht mein Herz. Zwar vergisst er manchmal mir dabei „Hallo“ zu sagen, aber das Leuchten in Mottchens Augen ist dann unbezahlbar.
  2. Ich kenne so gut wie keinen Mann, der so gerne Shoppen geht wie er. Früher hat er mich regelmäßig unter den Tisch geshoppt und wenn wir heute dann schon mal die Gelegenheit bekommen, dann kann ihn fast nur das Mottchen stoppen.
  3. Kaum ein Mann in meinem Umfeld macht so viel im Haushalt. Ich will das gar nicht, dass er so viel macht und ja, er ist viel penibler wie ich, aber ich weiß im Grunde meines Herzens, das er das macht weil er es mir abnehmen möchte. Auch wenn das den Druck nicht gerade schmälert, nicht alles zu schaffe, aber er kann ja nix für meine Macken.
  4. So wenige Menschen haben es mit mir in meinen verschiedenen Lebensphasen ausgehalten. Dafür, das er noch immer an meiner Seite ist, hat er einen Orden verdient.
  5. Mit ihm bekam das Wort „Papa“ eine neue Bedeutung – auch in meinem Leben.
  6. Kaum ein Mensch in unserem Bekanntenkreis ist so sehr Kind geblieben wie er – und genau das liebe ich wahnsinnig!
  7. Ich beneide ihn so oft um seine Geduld und Gelassenheit, auch wenn wir zusammen anscheinend einfach besser funktionierten. Also er die Ruhe und Gelassenheit in Person und ich, mit dem Temperament von mindestens vieren  zusammen inklusive Beharrlichkeit und Perfektionismus – aber mit einer riesen Portion Gutmütigkeit und Herzlichkeit – bilde ich mir zumindest ein.
  8. Wir sind ein TEAM – wir als Familie. Wir mit unseren Unterschiedlichkeiten, unseren Stärken und Schwächen!! Manchmal ist er die Welt für mich – das tut mir dann sehr leid, aber ohne unsere kleine Familie wären wir wohl beide nichts…. Nur zusammen scheinen wir „richtig“ zu funktionieren.
  9. Auch wenn sie mich in den Wahnsinn treibt; ich liebe seine Nachgiebigkeit wenn es um seine Tochter geht – er und sie, sie sind einfach ein herzliches Team!
  10. Er war, ist und wird immer der wichtigste Mann im Leben meines Kindes sein – ich bin so unendlich stolz darauf das mein Kind das wahnsinnige Glück hat mit ihrem Papa gemeinsam ins Leben zu wachsen. Ihn und keinen anderen Papa hat sie verdient und sie hat nur das beste vom besten verdient!!
  11. Ohne das er es weiß und daher bewusst machen kann ist er all das, was ich mir als Vater selber gewünscht hätte – all das, nachdem ich mich Jahrelang gesehnt hatte und das mein Mädchen das nun an meiner Stelle erleben darf – dafür bin ich so unsagbar dankbar!!
  12. Der Herzensmann ist einfach da – er hat wenig Zeit und arbeitet wahnsinnig viel – aber er ist da!! Trotz aller Schwierigkeiten ist er noch immer an unserer Seite und gemeinsam als Familie schaffen wir alles – sogar das plötzliche Pflegekind.

Und das wichtigste ist:

Er ist wie er ist!!

Der tollste Herzensvater aller ZEITEN!

>>klick<<

Und das nicht nur als Papa, sondern auch als Mann, als Pflegevater, als Ehemann, als Mensch als Ronny der Herzensmann und ganz genau so wie er ist, ist er perfekt!!

 

In diesem Sinne ~ ja wir Frauen tragen oft die Last der Familien auf den Schultern, aber vergessen wir nicht, das wir Männer haben – Väter die diese Last gemeinsam mit uns tragen und das unsere die BESTEN sind, denn sie sind da!!

Und wenn er mich mal wieder in den Wahnsinn treibt und ich ihn am Liebsten (mit Rückfahrschein) für eine Woche zum Auslüften auf den Mond schießen möchte – dann tue ich es der Wiebke gleich und lese diese Zeilen einfach – das war ein sehr guter Plan von ihr!!

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Familie

Hier schreibt JesS (33), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

7 Kommentare

  1. Pingback: Immer wieder Sonntags #39 | ~ feierSun´s World ~| Der Familienblog der anderen Art

  2. Ich freue mich für dich, dass der Vater deiner Tochter und Ehemann all dieses tut. Leider ist das nicht bei jedem so, allerdings liegt die Wichtigkeit nicht in dem Phänomen, Erzeuger sondern Vater als Bezugsperson zu sein…… Mein Freund ist nicht der Erzeuger meiner Kinder und beide haben zu diesem auch noch Kontakt, aber er ist derjenige, der immer für sie da ist, unser Leben mit Ereignissen und Spaß füllt und uns immer in bitteren Zeiten zur Seite steht. Er ist mehr Vater als der Erzeuger und darüber bin ich sehr froh……..leider gibt es davon oft zu wenige!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge