20 Tatsachen über die Entwicklung von Kindern

20 Tatsachen über LOGO - Blogvorschau

Auch in diesem Jahr freuen wir uns über tolle Teilnehmer für unsere 20 Tatsachen über-Serie heute hab ich mal 20 spannende Tatsachen für Euch über die Entwicklung von Kindern exklusiv aus dem Hause „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten“ – welch eine Ehre Danielle bei mir zu Gast zu haben. Macht Euch gefasst auf geballte Fakten und seit gespannt.

 

20 Tatsachen ueber die Entwicklung von Kindern

Bild&Rechte: Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten

Danielle (rechts) ist ein Teil des wunderbaren Blogs „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten“. Einen Blog voller Feingefühl, pädagogischem Wissen und Herz. Gemeinsam mit der Snowqueen (links dem Bild) und ab und an unterstütze durch die Ärztin Laetizia (für medizinischen Belangen und auch sonst bei vielen anderen Themen immer wieder inspiriert).

Danielle  lebt ländlich im nördlichen Speckgürtel von Berlin mit ihrem Freund, der Tochter (bald 7) und dem Sohn (4) inklusive eines frechen und faulen Katzes. Nach dem Studium zur Rechts-Ökonomin und anschließend zum Bachelor of Business Administration arbeitet sie im Geschäftsführungsbereich eines Berliner Unternehmens und befasst sich den lieben langen Tag mit Verträgen, Vereinbarungen und anderen rechtlichen Belangen. In ihrer Freizeit verschlingt sie jedes Buch über Kinder, das ihr in die Hände kommt – ihre Bibliothek umfasst mittlerweile über hundert davon. Bloggen ist zu ihrer Leidenschaft geworden, der sie jede – leider im Moment sehr rare – freie Minute widmet. Ihre Stärken sind umfangreiche Recherchen und das Zusammentragen und Verknüpfen von Fakten.

 

20 Tatsachen über die Entwicklung von Kindern

mit Danielle von „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten“

  1. In den ersten Wochen ihres Lebens lächeln Babys sogar Gegenstände an, die nur die Form eines Kopfes haben (bspw. ein Luftballon) – mit etwa sechs Wochen müssen dem Gegenstand schon Augen aufgemalt werden, bevor das Baby reagiert.
  2. Babys beruhigen sich besonders schnell, wenn man sie mit einer Frequenz von 60 bis 70 Bewegungen pro Minute wippt.
  3. Der Schlafbedarf von Babys hat eine enorme Spannungsbreite – mit zwei bis drei Monaten gibt es Kinder, die 12 Stunden schlafen – andere sind erst nach 19 Stunden ausgeschlafen.
  4. Babys, auf deren Schreien prompt reagiert wird weinen insgesamt weniger, als Kinder bei denen die Bezugspersonen auch mal zögerlich auf das Weinen reagieren.
  5. Stillen nach Bedarf führt zu einem höheren IQ, seltener Übergewicht und erhöht nicht das Kariesrisiko.
  6. Kinder, die viel getragen werden, schreien auch deutlich seltener – das abendliche Schreien verringert sich um bis zu 51 %.
  7. „Wenn du dein Kind ständig rum trägst, wird es nie Krabbeln oder Laufen lernen“ – Falsch! Häufiges Tragen wirkt sich positiv auf die motorische Entwicklung aus.
  8. Etwa 40 % aller Kinder machen ihre ersten freien Schritte mit 13 Monaten – in keinem anderen Lebensmonat sind das auch nur ansatzweise so viele – mit 12 bzw. 14 Monaten sind es jeweils 15 %.
  9. 40 bis 60% aller Kinder im Alter zwischen einem und sechs Jahren wachen nachts regelmäßig auf – schlafen also nicht durch.
  10. Ein Viertel der Kinder lernt mit 18 Monaten, selbständig mit einem Löffel zu essen.
  11. Kinder werden durchschnittlich mit 28 Monaten trocken – das war vor 60 Jahren genauso, wie heute – sie werden heute jedoch durchschnittlich 14 Monate später zum ersten Mal auf den Topf gesetzt.
  12. Lässt man Kinder komplett entscheiden, mit welchen (naturbelassenen) Lebensmitteln sie sich ernähren, essen sie bei Infekten vermehrt Rind, Karotten und Rüben.
  13. Die Menge der verzehrten Nahrung variiert bei Kindern enorm. Mit zwei Jahren essen manche Kinder 550 g Nahrung am Tag – andere bis zu 1.500 g (also knapp das Dreifache!)
  14. Alle Kinder durchlaufen die selbe Entwicklung beim Bausteinspiel: erst wird gestapelt, dann aneinander gereiht und dann räumlich gebaut.
  15. Wenn Kinder (vermeintlich) frech Grinsen, dann ist das meist keine Provokation, sondern eine Geste, die Beschwichtigen soll.
  16. Kinder, die häufig für etwas gelobt werden, zeigen das gelobte Verhalten weniger häufig. Nach Loben für Großzügigkeit oder Helfen interessierten sich die Kinder weniger dafür. Sie handeln nicht mehr aus einem inneren Bedürfnis, sondern sahen das Helfen oder Teilen als Mittel zum Zweck, um Aufmerksamkeit zu bekommen.
  17. Um uns zu gezielt zu manipulieren, müssen Kinder über Empathie verfügen, also wissen, was ihr Handeln konkret in uns auslöst. Diese entwickelt sich erst mit etwa drei bis fünf Jahren.
  18. Vierjährige lügen etwa alle 2 Stunden, Sechsjährige etwa einmal pro Stunde – Studien ergaben außerdem, dass 96% aller Kinder regelmäßig lügen.
  19. Kinder durchleben in den ersten fünf Lebensjahren die folgenden Angstformen in stärkerer oder schwächerer Ausprägung – aber immer in dieser Reihenfolge: die Körperkontaktverlust-Angst, das Fremdeln, die Trennungsangst, Vernichtungsangst und die Todesangst.
  20. Ein Kind benötigt etwa 10 bis 20 Jahre, um sich die wesentlichen Verhaltensweisen anzueignen, mit denen es sich in der komplexen menschlichen Beziehungsstruktur und Gesellschaft zurecht findet.
 
20 Tatsachen ueber die Entwicklung von Kindern LogoDas gewünschteste Wunschkind aller Zeiten findet Ihr nicht nur auf dem wundervollen Blog, den ich selber mega gerne lese, sondern auch in den Sozial-Media-Kanälen:

 
 
Wow, da hab ich nicht nur eine wundervolle Teilnehmerin eines mehr als erfolgreichen Blogs, da hab ich auch mal Hammer-Tatsachen bekommen. Ich bin sehr dankbar und schwankte beim Lesen zwischen breitem Grinsen, zustimmenden Nicken und weit offenem Mund. Danke Danielle  für diese mehr als interessanten 20 Tatsachen über die Entwicklung von Kindern.
 
In diesem Sinne ~ wir lernen jeden Tag dazu und doch dürfen wir niemals vergessen, wie unterschiedlich der Grad zwischen pädagogischer Theorie und  praktischer Elternschaft seien kann.
 
Mach mit:  Wenn auch Ihr 2016 Lust habt bei der Serie #20Tatsachenüber dabei zu sein, dann schreibt mit gherne eine Email an 20Tatsachen[ät]feiersun.de.
Schaut Euch auch mein Resumé aller Beiträge aus 2015 und in 14 Tagen geht es bei der lieben Dani weiter und in vier Wochen vielleicht mit Dir, bei mir.
Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie 20 Tatsachen

Hier schreibt JesS (33), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

4 Kommentare

  1. Pingback: Bewegendes Gelesenes Teil 3: 11.-17.01.2016 | ÖkoHippieRabenmütter

  2. Pingback: #meibestElternblogbeitragdeMo XII mein bester Elternblogbeitrag des Monats | Die Kellerbande mit Herz und Seele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge