1000 Fragen an mich selbst | Teil 19 – Fragen 361 – 380

Was meine schlimmste Lüge war, ob ich gut Witze erzählen kann oder welches Lied von mir handelt und wem ich mehr Aufmerksamkeit schenken sollte. Was man auf meiner Beerdigung über mich sagen sollte, ob ich mich leicht zum Narren halten lasse, ob ich denken das man immer alles sagen dürfen muss und wofür ich dankbar bin.

Diese und weiter Antworten findest Du heute auf dem Blog in Teil 19 der 1000 Fragen an mich selbst.

Wer bin ich eigentlich?
1000 Fragen an mich selbst | Teil 18 – Fragen 341 – 360
(Und vergiss nicht, es ist vollkommen ok, nicht alle Fragen (öffentlich) zu beantworten.)

Hand mit Tattoos hält das Büchlein 1000 Fragen an dich selbst aus dem Flow-Magazin. Im Hintergrund goldenes Konfetti.

Alle 1.000 Fragen an mich selbst – Fragen an dich selbst stammen aus dem Büchlein aus der Flow

361. Was war deine schlimmste Lüge?
Puhhhh, vielleicht das mir das Aufwachsen ohne Vater nichts ausgemacht hätte? Aber das habe ich in der kurzen Zeit in der ich das sagte auch so empfunden. Also war es keine Lüge in dem Sinne….

362. Erweiterst du deine eigenen Grenzen?
Mit großer Vorliebe und in manchen Zeiten sogar täglich.

363. Kannst du gut Witze erzählen?
Ne, wenn dann ist es eher ein Zufallswitz. Aber das Kind beginnt nun vermehrt damit und noch ist sie im Stadion süß – erinnert mich aber daran, warum ich nie ein Witzbold war. Keine Sorge, ich habe trotzdem Humor, bin eben auf einer anderen Art.

364. Welches Lied handelt von dir?
Ich habe da so ein zwei die mir gefühlt auf den Leib geschrieben wurden und sogar eines, welches es wurde. Das hat aber niemals große Öffentlichkeit erlangt (leider habe ich es auch nicht mehr).

Wer aber mal nach dem Kurzfilm ReMoved von Nathanael Matanick bei YouTube sucht, der kann sich vielleicht einmal in meine Vergangenheit einfühlen. Vergesst aber nicht Part2 zu sehen. Denn ich lebe diese Positivität – jeden Tag an dem ich es kann.

365. Welche kleinen Dinge kannst du genießen?
Ein Frühstück mit leckeren Dingen, einen Spaziergang über das Feld. Einen Rundgang mit meiner Kamera und manchmal ist es auch die Färbung des Himmels in der Abendsonne…. gerade auf die kleinen Dinge kommt es doch auch an. Sie sind das Gold unseres Alltags.

366. Wofür kann man dich nachts wecken?
Für vieles. Jeder der Hilfe braucht darf mich nachts wecken, aber wer mich ohne Grund weckt, der muss schon mal damit rechnen angetanzt zu werden…

367. Was würdest du gern an deinem Äußeren ändern?
Seitdem ich 16 war meine Brüste. Heute müssten sie nicht mehr unbedingt größer, aber das würde ich machen lassen. Genau wie den Bauch und wenn ich zaubern könnte, hätte ich schönere Haut und mehr Haare auf dem Kopf. Ja ich stehe dazu, ich würde etwas an mir machen lassen.

368. Was soll bei deiner Beerdigung mal über dich gesagt werden?
„Sie hat sich nicht dem Schicksal ergeben, sondern ihr Leben so rumgerissen und damit Kreisläufe durchbrochen“ oder so…

369. Lässt du dich leicht zum Narren halten?
Ich bin manchmal naiv. Gerade wenn ich jemanden sehr mag. Das schaffe ich dann leider auch sehr lange. Ja in dem Punkt kann man mich zum Narren halten….

370. Was würdest du gern mal tun, vorausgesetzt dass es keinesfalls schiefgehen könnte?
Tief im Meer tauchen. Mir die Schönheit dieser Welt anschauen. Ich bin sicher da das klappen kann, vielleicht mache ich das sogar wirklich irgendwann mal…..

Ein sich bewegendes Bild, mit der Aufschrift "Newsletter - Meld Dich an - www.feiersun.de. Auf dem Bild sitzt eine Frau mit Hut und tippt in ihr Macbook.

371. Muss man immer alles sagen dürfen?
Nein, warum soll ich wissentlich jemanden tief verletzen? Nur weil ich etwas in einem Moment empfinde, muss es nicht wichtig für das Leben eines anderen Menschen sein. Nur weil ich den Drang habe, etwas aus zu sprechen, möchte ich nicht alles sagen. Manchmal aus Rücksicht, manchmal aus Selbstschutz.

372. Wem solltest du mehr Aufmerksamkeit schenken?
Mir. Denn auch wenn ich augenscheinlich oft sehr reflektiert wirke – was ich vielleicht auch bin – wirkliche Aufmerksamkeit schenke ich mir wenig. Immer habe ich ein Ziel und eine Aufgabe… bin ständig getrieben…. Also mir und der Achtsamkeit mir gegenüber. Aber auch den Menschen, die mir wirklich wichtig sind und die manchmal sehr leise darauf warten in den Fokus zu gelangen. Leider fällt es mir da manchmal schwer, dann aktiv zu werden, denn ich habe immer das Gefühl mich nicht aufdrängen zu wollen.

373. Kannst du gut loslassen?
Jaein – also den Großen konnte ich null loslassen. Das war ein Spektakel, als er auszog. Bei der kleinen feiere ich es wie sonst was. Vielleicht ist das psychologisch sogar alles belegbar, aber mich erstaunt es trotzdem, dass ich mich sehr freue, dass mein Mädchen groß wird und sie ihre Flügel ausbreiten kann.

374. Wofür bist du dankbar?
Dankbar für mein Leben. Ich könnte viel aufzählen was besser sein sollte. Allen voran meine Gesundheit und das mit dem Kinderwunsch und den unterschiedlichen Ansichten des Mannes und mir dazu. Aber ich bin so unendlich dankbar meinem Kind eine andere Kindheit und eine andere Art der Familie schenken zu dürfen. Keine Geldsorgen und keine Existenzängste, keine Angst vor einem Alltag in dem sie die Führung übernehmen muss und wie der Kühlschrank gefüllt wird und vor erhobenen Händen… keine Ängste die ihr junges Leben überschatten müssen… ich bete dafür, dass das so bleibt.

Wochenende in Bildern 14. & 15. Januar 2017_Gedanken-ausblick-2017

Ich bin dankbar für meinen Mann, meine Kinder und dafür – dass unser Leben ist, wie es ist und wir die Möglichkeit haben, es so zu gestalten, wie wir es lieben. Auch wenn es viele nicht glauben, Dankbarkeit ist etwas, was ich täglich verspüre. Es ist etwas was ich beim Aufstehen und beim Einschlafen empfinde.

375. Sind Komplimente von Leute, die du nicht kennst, wichtig für dich?
Komplimente nicht. Da tue ich mich sogar manchmal schwer, sie an zu nehmen. Aber Anerkennung hat eine andere Wertung, denn fremde Menschen kennen meine Geschichte nicht und sagen oft nicht nur was positives, weil sie nett sein wollen…. manchmal glaube ich fremde Menschen können objektiver sein – aber vielleicht ist das auch nur ein Trugschluss und sie sagen es doch nur weil sie nett sein wollen….

376. Vor welchem Tier hast du Angst?
Vor Wespen und Bienen. Das ist gar nicht so irrational, denn ich bin ziemlich doll allergisch gegen die Stiche. Einmal ist mir das Bein mehr als auf das doppelte angeschwollen und der Arzt sagte „gut das das nicht im Brustbereich passiert ist“…. ich renne echt vor den kleinen Tierchen weg und kann diesen Impuls oft nicht unterdrücken. Das ist jedes Mal ganz krass für mich. Meine Neffen lachten mich deswegen immer aus, vor dem Schulkind versuche ich es irgendwie eine Mischung aus Aushalten und „ich muss mal dringend was holen“, denn die Tierchen scheinen es zu riechen und kommen auch alle immer zu mir. Selbst wenn ich nur dasitze.

377. Weswegen warst du zuletzt vollkommen verwirrt?
Mich verwirren viele Menschen und diese ganzen Geräusche, die eine „Masse“ so macht sehr. Also dann auf der Blogfamilia. Wo viel mich fragten, wo ich die ganze Zeit gewesen sei… zwischenzeitlich war meine Antwort „hier“ oder „keine Ahnung“… Klar wusste ich wo ich körperlich war, aber zwischenzeitlich musste ich mich auf kleine Dinge fokussieren um nicht in den ganzen Geräuschen unter zu gehen…

378. Was hast du immer im Kühlschrank?
Zum Glück ist der immer gefüllt mit vielen Dingen….

379. Genierst du dich dafür, dass du bestimmte TV-Sendung schaust?
Nein, ich stehe dazu, mich auch manchmal einfach nur unterhalten zu lassen. Warum auch nicht.

380. Wann hattest du die beste Zeit deines Lebens?
Hmmmm, jede Lebensphase hat ihre besonderen Seiten. besonders gut und damit die Beste meines Lebens … hmmmm…. ich finde keine herausstechende, gerade ist es manchmal sehr anstrengend, aber auch sehr schön. Ich glaube das jede Phase besonders ist und die Chance hat, die Beste zu werden….

Manche Fragen gehen tiefer, ander bleiben weiter an der Oberfläche…. aber sie bleiben spannend auch in Teil 19 der 1000 Fragen an mich selbst.

Welche Antwort aus Teil 19 der 1000 Fragen an mich selbst hat dich am Meisten überrascht?

In diesem Sinne – wir sind wer wir sind, machen wir das Beste draus.

| Anzeige |

Hier findest du alle meine bisherigen Antworten:

1000 Fragen an mich selbst – 1000 Fragen an dich selbst

Wenn auch du dir die 1000 fragen an dich selbst stellen möchtest, dann lade sie dir gerne im im Freebie-Bereich herunter.

.. .
1000 Fragen an mich selbst ist die neue Serie, die ich vor allem für mich selbst mache. Ich freue mich aber, wenn auch du dir selber diese Fragen stellst und wenn du sie (oder ein paar) teilen möchtest, aber keinen Blog hast, dann schreib sie mir doch in die Kommentare. Kurz oder lang – das liegt ganz bei Dir. Mehr Antworten von wunderbaren Frauen findest Du bei Johanna von Pink-e-Panke die die Fragen aus dem Flow-Magazin entnommen hat.

Für exklusive Inhalte wie den Zugang zum Freebie-Downloadbereich und spannende Zusatzinfos, trage Dich in den Newsletter ein.Ein such bewegendes Bild, mit der Aufschrift

1 Kommentare

  1. Wow heftig, wie viele Fragen und die Antworten wirken auf mich sehr ehrlich geschrieben, bin gespannt auf die nächsten 640 Fragen und Antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.