World Vision mit Kinderpatenschaften Zukunft schaffen

World Vision mit Kinderpatenschaften Zukunft schaffen

– Werbung –

Gerade in der Vorweihnachtszeit kommen wir dazu uns daran zu erinnern, wie das Jahr war. Oft stellen wir dabei fest, wie gut wir es eigentlich haben und stellen dann oft fest, das es doch an der Zeit ist, etwas zurück zu geben. Nicht erst seit dem wir den großen Jungen als Pflegekind in unser Herz und Haus geschlossen haben, ist mir das Thema Kinder sehr wichtig.

Kinder waren immer ein Thema in meinem Leben, genau wie zu Geben.

Ich wuchs selber nicht zu Hause auf, seit dem ich 13 war. Und ich war froh, das es Meschen gab, die sich die Mühe machten, unsere kleinen Wünsche zu erfüllen. Das ging los bei besonderen Stiften und endete bei mir mit Gläsern für die eigene Wohnung.

Aber wie sieht das bei den Kindern aus, die keinen Wunschzettel an einen Supermarkt-Tannenbaum hängen können? Was ist mit den Kindern, deren Wünsche nicht bei einer Barbiepuppe oder einem kleinen roten Auto fest sind, sondern die sich einfach nur eine Zukunft wünschen?

Auch diesen Kindern können wir helfen und das geht einfacher, wie wir denken. Mit einer World Vision Kinderpatenschaft.

Der Blick über den Tellerrand mit World Vision Deutschland Kinderpatenschaften

Seit dem ich Mutter geworden bin, sehe ich die Welt mit anderen Augen. Als Mutter veränderte sich mein Blickwinkel auf die Welt. Nicht nur auf meine und die meiner Kinder. Ich entdeckte plötzlich kleine Dinge wieder. Die Perspektive veränderte sich auf vielen Ebenen und mit der eigenen Vergangenheit im Rücken bestritt ich einen neuen Weg. Und der Endet nicht an meinem eigenem Tellerrand. Nicht nur zu Weihnachten mache ich mir Gedanken, wie ich etwas zurück geben kann. Anderen helfen kann man mit viel Tamtam und großem Auftritt, aber so muss das nicht immer sein.

world-vision-deutschland_mit-kinderpatenschaften-zukunft-schaffen_pateschaft

Eine Patenschaft hilft schon mit minimalstem Einsatz. Auf der Webseite von World Vision wird gezeigt, wie einfach es ist zu helfen. Du kannst Dir Dein Patenkind aussuchen. Aus welchem Land, welches Geschlecht und sogar nach Geburtstagen kannst Du suchen. Manchmal verbindet man ja die Geburtstage der eigenen Kinder.

Eine Kinderpatenschaft von World Vision Deutschland muss nicht teuer sein.

Manchmal schrecke ich vor Verpflichtungen zurück. Meiner Familie ging es finanziell nie gut und das sitzt noch heute. Was ist, wenn ich heute, wo es mir gut geht, eine Verpflichtung eingehe und diese dann in drei Jahren nicht mehr einhalten kann? Das ist überhaupt kein Problem, denn Du bestimmst, was Du gibst und kannst schon mit 1 Euro am Tag das Leben des Kindes verändern. Und sollte es selber man finanziell enger aussehen, ist der Vertrag jeder Zeit kündbar.

Trinkwasser, Nahrung, medizinische Versorgung und auch Bildung werden so Deinem Patenkind zugänglich gemacht. Ein wunderbares Gefühl und durch die Transparent von World Vision Deutschland hast Du die Möglichkeit direkten Kontakt zu Deinem Patenkind aufzunehmen und zu sehen, wie es sich entwickelt.

Als wichtigen Effekt finde ich auch die Hilfe zur Selbsthilfe. Deine Hilfe landet somit nicht nur bei Deinem Patenkind, sondern auch seiner Familie und dem ganzen Dorf. Die Familie wird mit Saatgut unterstützt um sich selbst zu versorgen, in Schulen erhalten sie Informationen, weitere Gesundheitsmaßnahmen und auch Anbaumethoden. Damit wird das ganze Dorf in den Fortschritt integriert und sie profitieren genau so vom Bau eines Brunnen, Schulen oder Gesundheitsstationen.

Online oder klassisch per Brief kannst Du nicht nur den Kontakt halten, sondern Du kannst sehen, wie sich Dein Patenkind entwickelt und bist aktiv daran beteiligt.

In einer Gesellschaft in der wir mehr haben, wie wir brauchen, dürfen wir den Blick über den Tellerrand hinaus nicht verlieren. Mehr Informationen erhältst Du, beim Klick auf das Bild.

world-vision-deutschland_mit-kinderpatenschaften-zukunft-schaffen

 

Habt auch Ihr schon mal über eine Patenschaft nachgedacht oder engagiert Ihr Euch anderweitig?

In diesem Sinne – wir können die Welt nicht verändern, aber wenn wir etwas können kleine Schritt in diese Richtung gehen.

 

– Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Blogfoster –
– Meine Meinung bleibt davon unberührt! –
– Alle Bildrechte liegen bei World Vision Deutschland  –

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Gedanken

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

8 Kommentare

  1. Hallo Jessi,

    ganz klares Ja! Ich hatte sogar schon als Schülerin eine Patenschaft für ein Mädchen aus Brasilien. Das war mir irgendwie wichtig und dafür habe ich auch gerne mein Taschengeld ausgegeben. Deswegen: Leute schliesst eine Patenschaft ab!

    Lxo,
    Katarina

    • Ja auch als Kind hab ich schon versucht das was ich hatte zu teilen. Pakte packen war das eine. Aber auch in meinem Umfeld hab ich gerne weiter. Was ich hatte, habe ich geteilt.

  2. Ein ganz wichtiges Thema, worüber ich auch schon nachgedacht habe. Öfters. Wenn ich die ganzen hilfsbedürftigen Kinder dort sehen, wird mir ganz komisch zu Mute. Ich muss das mit Papamulle besprechen… das wäre eine absolute Herzenangelenheit für ich gerne helfen möchte! ich weiß man kann nicht überall helfen, aber wie du schon sagst, wenn jeder sich ein bisschen für etwas einsetzt… ♥

    • Oh ja ich denke das ist auch eine Paarentscheidung. Also besprecht das mal und hey, das Ihr allein darüber sprecht, das zeigt das dieser Artikel etwas bewirkt hat. Ich freue mich von Herzen darüber.

  3. Hachz.. eine ganz tolle Sache! Freunde von uns haben auch schon länger eine Patenschaft. Momentan helfen wir hier bei uns direkt um die Ecke einer Familie, aber so eine Patenschaft hat uns schon immer interessiert und es wird auch definitiv noch zu einer kommen!

    Eine tolle Sache, wirklich! Danke für deinen tollen Artikel!

    • Ich finde es wundervoll das Ihr auch um die Ecke helft. Ich schaue ja auch erst vor meiner eigenen Haustür nach, was ich tun kann, aber verliere den Blick für weiter weg in keinem Fall. Hach ich finde es schön wenn ich sol hilfsbereite Menschen in meinem Leben kennen lernen darf.

  4. Das ist eine tolle Aktion, JesSi! Und Du hast recht : Mit dem Mutter-Sein, verändert sich der Blick. Kinder sind unsere Zukunft und wir alle sollten helfen, wo wir können ❤

    Alles Liebe
    Küstenmami

    • Genau das ist es, Kinder sind unser aller Zukunft und wir haben so viel Einfluss auf die ihre. Das dürfen wir auf keinen Fall aus den Augen verlieren. Ob nah oder fern. Kinder sind Kinder und damit Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge