WochenLieblinge – Nachwirkungen & Loslassen – #KW 13

WochenLieblinge_Nachwirkungen-und-Loslassen_KW-13

Während die letzen WochenLieblinge von Vorbereitungen und Entdeckungen geprägt waren, befand sich diese Woche zwischen Nachwirkungen & Loslassen. Nachwirkungen nach der spannenden Konferenz und Ruhe nach der Aufregung.

Aber die WochenLieblinge zeigen mir wie nötig dieses „Runter kommen“ und „Sacken lassen“ doch ist, denn es kribbelt nun schon wieder nach mehr…

WochenLieblinge – Nachwirkungen & Loslassen –

Denn schöne Dinge können zu Lieblingen werden und sie stecken überall – man muss sie manchmal nur sehen.

Mein Lieblingsessen der Woche

 

In dieser Woche hab ich tatsächlich nur wenig selber gekocht. Also richtig gekocht. Aber mir geht der Burger von Samstag nicht aus dem Kopf und ich denke, ich spreche nochmal mit den Jungs von Eat the Ball.

 

Mein Lieblingsmoment mit der Motte

Meine Motte wird flügge… ja das wird sie echt… und daher gibt es auch kein Bild vom Lieblingsmoment mit der Motte, denn sie war ständig unterwegs und kaum bei mir. Zwar kam sie immer wieder zur „Mama-Basis“ zurück, auch zwischendurch, um dann trotzdem wieder mit den Freundinnen und dem Fahrrad durch die Wohnstraße zu radeln…. Mal hier spielen, mal da und dabei ganz viel Eigenständigkeiten entwickeln. Die Wurzeln werden zu Flügel.

Mein Lieblings-Mama-Moment – Bewegte Momente

Mein LieblingsMoment der Woche war das ganze letze Wochenende. Es waren so viele Eindrücke. Angefangen von „wow, so viel steckt hinter einer Konferenz“ bis hin zu der Emotion einfach weglaufen zu wollen. Und dann hab ich es doch getan. Ich hab vor so vielen Menschen über MEIN THEMA gesprochen. Die Konferenz, das Thema, die Menschen, das Zusammensein…. ich war die ganze Woche echt fertig, aber glücklich. Und es kribbelt – nach mehr… das war so wunderbar, dass ich Euch nichte ein Bild zeigen kann. Nein, ich zeige Euch das erste Video von der wunderbaren Diana von smizing

Meine Lieblings-Entdeckung der Woche

WochenLieblinge_Nachwirkungen-und-Loslassen_KW-13_Loslassenlernen

Ein Sinnbild für das Loslassen und das Zulassen der Ruhe.

Ich hab zwei Dinge in mir selbst entdeckt. Nebst dem Mut vor so vielen Menschen zu sprechen. Der Stärke, meiner Aufregung zu wieder stehen und nicht mehr in alte Muster zu verfallen (man bedenke, dass es wenige Jahre her ist, in denen ich das Haus nicht verlassen konnte und nun sprach ich vor so vielen Menschen, dazu aber irgendwann mehr). Aber was ich vor allem entdeckt habe, ist das ich nach solch einer Aufregung Ruhe zulassen muss und dann war das Loslassen meiner Motte gar nicht mehr so schwer.

Meine Lieblings-Inspiration der Woche

Seit einiger Zeit verändert sich meine Bildsprache mehr und mehr. Das hat mit zwei Faktoren zu tun: 1. Instagram war und ist mein Alltags-Kanal. Hier mache ich täglich etwas. Aber für den spontanen Alltag hab ich mich in den #Storys sehr gut eingelebt und für den Feed hier, da hab ich einen Kanal für meine nicht neue, aber weiter ausgeprägte Leidenschaft gefunden und das ist auch zugleich Faktor 2: Ich mag es Bilder her zu stellen. Ich mag es mit der Kamera zu spielen und mich und verschiedene Untergründe aus zu testen.  Ich lege mir Dinge zu einem #Set zusammen und schiebe alles mal von links nach rechts. . Oft ist das dann beim Essen so. Was wieder zwei Gründe hat. Zum einen läuft mir das Essen nicht weg und ist sehr Geduldig beim Üben und zum anderen holt mich das Kochen gerade so sehr runter. . Aber neu entdeckt hab ich auch die #FlatlayPhotographie. Auch hier kann man schieben, ausprobieren und testen. Mal was in Szene setzen und dann wieder anders arrangieren. Also hier bleibt es vorerst wie es ist. Der Familienalltag und der Blick hinter die Kulissen (auch von #Shootings) wird seinen Platz in den Storys finden und die Ergebnisse dann hier im Feed. . . Wie haltet Ihr das mit Eurem #Feed? #BuntesDurcheinander #whiteLiving #photographie oder einfach alles zusammen? . . . . . . Hach und was ich mir den Dingen auf dem Bild angestellt habe, sehr ihr auf dem Blog #LinkinderBio _________________ #Bildsprache ​# #flatlaytoday #flatlayphotographyph #Spring #feierSunHome #feierSunFlatlay #weilichFotosgernemag #alleseitenhabenihrenplatz #gemeinsamSTATTgegeneinander #flatlays #feierSunPhotography

A post shared by JesS von feierSun.de (@feiersun) on

Instagram ist gerade mein liebster Spielplatz und hier tummeln sich Inspirationen an allen Ecken. Ich hab seit den Storys entdeckt, dass es mir sehr wohl Spaß macht, den Feed mit schönen Bildern zu füllen, denn den Alltag – für den Instagram auch immer stand – in den Storys zu zeigen. Leider scheint der Feed allein manchmal ein falsches Bild zu vermitteln. Daher quatsche ich in den Storys frei Schnauze und zeige mich auch mal fertig und verzweifelt (grundsätzlich, nicht nur in dieser Woche) und erzähle auch, wenn mal was nicht gut läuft…. Der Feed ist dann eher das schöne „Erinnerungs-Ablum“.

Das waren meine WochenLieblinge – Nachwirkungen & Loslassen

Und während ich diese Momente so zusammen trage, wird mir bewusst, wie wichtig das dieses Loslassen ist, denn nach den ganzen Nachwirkungen und das spannende Loslassen, braucht der Körper wieder Kraft. Genau wie die Seele.

Verratet mir Euren schönsten Moment in dieser Woche?

In diesem Sinne – wenn in der Ruhe die Kraft liegt, dann freue ich mich nun auf neue Abenteuer.

Die „WochenLieblinge“ sind Teil der Serie Freitagslieblinge von BerlinMitteMom. 
Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.   _______
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), die Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

16 Kommentare

  1. Wow, Du hast wirklich was erlebt, und ich bewundere die Stärke mit der Du all das angehst. Ich kann aber auch gut verstehen, dass man danach alles erstmal sacken lassen muss. Nicht einmal, sondern dreimal drüber schlafen – dann ist man wieder bei sich selbst angekommen und dennoch ein Stück gewachsen.

    Alles Liebe und ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung 😉
    Deine Küstenmami

  2. Ohhh ja das kenne ich. Joschi zieht auch immer weitere Kreise ohne mich. Darf allein zum Spielplatz und auf die Straße. Hach sie werden groß 🙂
    Liebe Grüße :*

  3. Ooo ich liebe Bürger! Eat the Ball kannte ich noch nicht! Danke für den Tipp! Das sieht super lecker aus!!! 🙂

    Liebe Grüße
    Mihaela

  4. Ich genieße es auch immer, wenn meine beiden zwischen den Gärten hin und her wechseln. Anfangs war es ungewohnt, inzwischen nutze ich die Zeit aber auch gerne zum Arbeiten, damit ich abends nicht nochmal ran muss. Die Kleinen werden so schnell groß ♥ LG, Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge