Wochenende in Bildern KW 16 2015

Wochenende in Bildern KW 16 2015

Auch heute nehmen wir Euch wieder mit an unserem Wochenende – voller Arbeit, neuer Informationen, Spielzeit, Augentropfen und blauem Himmel… ein lehrreiches Wochenende geht vorüber und in wenigen Stunde beginnt die neue Woche.

Ich habe mich – auch auf Grund der tollen Resonanz dazu entschlossen, einfach öfter beim Wochenende in Bildern mit zu machen. Es macht Freude und irgendwie ist jedes irgendwo ein besonderes.

Unser Wochenende in Bildern KW 16 2015

Freitag: Planänderungen auf allen Linien und viel Kopfarbeit

Fr 17. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B01Durch die Bindehautentzündung hab ich das Mottchen zu Hause. Also war erst mal spielen angesagt und gerade haben wir extreme Barby-Phase.

Fr 17. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B02Dann packe das Mottchen ihren Koffer. Sie muss vor anderen Kindern separiert werden wegen der Ansteckungsgefahr, aber Oma und Opa sind ja keine Kinder und genießen so ihren Großeltern-Tag trotzdem. Zum Glück!!

Fr 17. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B03Denn den Rest des Tages – bis tief in die Nacht verbrachte ich mit rauchendem Kopf im Büro und las mir viel neues Wissen an – so viel Input….

Fr 17. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B04Zwischenzeitliche Seelen- und Nervennahrung – außerdem der Beweis: Hier geht es auch mal ungesünder zu, nicht das Ihr hier nen falschen Eindruck bekommt…. AUSGEWOGEN ist unser Zauberwort. 

Fr 17. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B05Als der Kopf auf der Tastatur lag hab ich aufgegeben und diesen samt seines Körpers dran ins Bett gerollt…. Input kann eben auch sehr schwer sein.

Samstag war Frischluft-Tag – zumindest zwischen der Arbeit…


Sa 18. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B01Noch in der Nacht machte ich den großen Brief fertig an dem ich den ganzen Freitag gesessen hatte – mache Briefe brauchen eben ganz viel Recherche….

Sa 18. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B02Noch bevor der Mann und der Große uns um KiGa vertreten haben um den Außenbereich zu verschönern genoss ich die Duschen die ich in Ruhe nehmen konnte. Als Mutter ja nicht selbstverständlich.

Sa 18. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B03Kaum waren die Männer wieder da konnte ich mich ans Putzen machen – und sie haben den Garten gestürmt.

Sa 18. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B04Und kaum war ich mit Putzen fertig hab ich mich ans Laufen gemacht – längste Runde, meiste Entfernung… ok wir sprechen noch von lachhaften Daten, aber jedes Mal schaffe ich einen Schritt mehr auf dem Weg… und freue mich darüber!Sa 18. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B05Auf meinem Weg: Bald kann ich hier nicht mehr rüber schauen – aber es ist schön wenn es überall wächst – finde ich, meine Nase nicht, aber die zickt eh immer rum.

Sa 18. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B06Kirschbäumen-Liebe!! Nun ist Frühling!!!!!

Sa 18. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B07Zum Auslaufen begleitete mich die Motte und wir umkreisten das Haus.

Sa 18. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B08 (2)Nicht nur die Männer sind fleißig, die Motte hilft dabei denn irgendwas ist ja immer zu tun.

Sa 18. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B08Und zur Belohnung gibt es eine Extrarunde Quatsch mit dem Papa – und eine anschließende Badewanne für alle.

Sa 18. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B09Und in Windeseile machen Mama und Papa sich dann vorzeigbar um das diesjährige Straßenfest zu planen. Ach übrigens; ,meldet sich jemand freiwillig für den Wäscheberg da hinter mir?? Ist nur einer der Körbe…. ja, gibt auch Kuchen zur Belohnung!! 🙂

Sonntag: Viel Arbeit viel Quatsch und noch mehr Sonnenschein…

So 19. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B01Die Motte nahm ihren Papa mit nach draußen damit OTon „Mama wieder mal was arbeiten kann damit wir bald nach Berlin zu Béa und M. fahren können“… wenn das Leben doch so einfach wäre….

So 19. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B02Ich hole die verlorene zeit von Freitag rein und arbeitete so viel vor wie ich konnte, denn das Kind ist ja momentan erst mal zu Hause – Ihr wisst was das bedeutet…..

So 19. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B03Je lauter das Lachen draußen wurde um so verrückte schien ich zu werden – Bürokolla könnte man es fast nennen…

So 19. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B04Grillen ist toll, die Männer kümmern sich um das Essen – jehaaaaaa!!

So 19. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B05Bald ist der Garten wieder schick – ich freu mich so sehr auf die Draußen-Zeit!!

So 19. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B06Dann genoss ich die erste Zeit draußen am Tag – der Himmel und die Luft waren so schön – das war toll!So 19. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B07 So 19. Wochenende in Bildern KW 16 2015 B08Und wie könnte man den Tag besser abschließen als zu hüpfen???? Nun ja ich sitze nun wieder im Büro – werde ich auch noch eine ganze Weile – aber der Hüpf-Floh-Motte zu zu sehen ist eine wahre Wonne.

Das war unser dies-wöchiges Wochenende in Bildern. wir hoffen, es hat Euch gefallen, dass wir Euch wieder mitgenommen haben an diesen tollen Tagen.

Wie war Eurer Wochenende? Was habt Ihr so angestellt und was plant Ihr für die kommende Woche??

Was andere Blogger am Wochenende mit ihren Familien oder auch allein gemacht haben seht ihr bei Susanne von Geborgen Wachsen.

 

In diesem Sinne ~ wir lernen niemals aus und auch wenn uns das manchmal anstrengend vorkommt, es ist gut so!!!!!

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

9 Kommentare

  1. Oah, habt ihr einen schönes Garten samt Haus (oder anders rum ^^).
    Da bekomme ich doch glatt Landweh, falls es sowas gibt. Berlin erdrückt mich manchmal.

    Ich bin froh, dass mein Sohn keine Barbies mag. Ich spiele dann doch lieber mit Rittern und Drachen.

    Gute Besserung für die Augen und hoffentlich steckt ihr euch nicht an!

    Viele Grüße
    Sarah

    • Es muss Landweh geben, denn ich hab auch regelmäßig Stadtweh – am liebsten Großstadtweh. Dann komm ich nach Berlin und bekomm die volle Dröhnung und dann vermisse ich mein Dorf wieder – auch wenn das Leben hier ein ganz anderes ist. Geboren bin ich in der Großstadt und komme hier auf dem Dorf echt manchmal an meine Grenzen…. Original Barbies wird es hier auch nicht geben (bis auf die zwei geschenkten) – aber Ritter wären auch mal nicht schlecht. Ich hab zwar beides hier aber der Große kam schon mit 15 zu uns – der hat das alles durch und spielt weniger damit, der spielt mit ganz anderen Puppen *kicher*
      Dankeschön für die Genesungswünsche – die mOtte wirkt so gar nicht krank – wirkt alles wie weg.. ich lass das morgen nochnmal checken.
      Liebste Grüße
      JesSi Ca

    • Oh die Planung war hier auch toll – eine tolle P hase und dann die Beobachtung wie alles entsteht. Ich meien wir haben auch nur Rasen und Terrasse – Bete und ich, dass passt momentan noch so gar nicht zusammen. Und eben was für die Motte. Die Schaukel – also ohne das Drum herum – hatte sie sich zum Geburtstag gewünscht – momentan liege ich gerne drinnen. Manchmal mit ihr zusammen in Embrionalstellung und einfach mal schwingen. Sie schwingt auch so toll nach 😀 ist unglaublich beruhigend.
      Ich hab schon gesehen – es ist so spannend wie andere die Wochenenden verbringen.
      Liebste Grüße
      JesSi Ca

  2. Na Mensch, da hattest du ja einiges zu tun. Ich hoffe, der Brief bringt was.

    Geht es der Motte wieder besser? Bindehautentzündung ist echt mies. Aber in dem Garten kann man sich auch mal allein beschäftigen. Wir haben leider nur einen kleinen. Aber immerhin haben wir einen in der Stadt. 🙂 LG Bella

    • Ja momentan – und der Freitag war ja komplett ungeplant – raucht mir der Kopf ganz schön. Neben dem Blog hab ich ja auch noch unsere Firma – die ernährt uns und da ich ja bald nach Berlin kommen möchte hab ich hier auch noch alle Hände voll zu tun. Was mit Kind zu Hause ja auch n icht einfacher wird… aber was solls, jammern ist gerade nicht – keine Zeit für….
      Der Motte geht es schon wieder fast zu gut. Ich lass das Morgen Abend echt nochmal abklären. Das wirkt wie weggeblasen – aber hab auch null Erfahrung damit. An sich ging es ihr die ganze Zeit gut – nur das wir sie separieren mussten fand sie unglaublich bescheuert.
      Leider beschäftigt sich mein Mottchen fast nie allein und schon gar nicht im Garten – aber ja theoretisch könnte sie sich dort toll allein austoben – oder eben mit mir… 😉

      Freu mich auch bald – dann sehen wir und endlich real.
      JesSi Ca

      P.S. Fahre mal mit der Maus über die Blogprinzessin und mich – da hast Du alles zu ihr verlinkt – da ist was im Code schief gegangen bei deinen Lesenswert Links – aber danke trotzdem 🙂

  3. Liebe JessiCa,

    da habt Ihr aber einen tollen Garten! Mit Vogelnestschaukel UND Trampolin…mhhh, dann müssen wir wohl doch vorbeikommen und ich lege Dir dafür auch die Wäsche zusammen 😉

    Ich drücke fest die Daumen für den Brief, dass er was bewirkt. Halt mich auf dem Laufenden 😉

    Ich wünsche Dir eine tolle Woche (und unseren Wochenrückblick kannst Du dann ab heute auch lesen).

    Liebe Grüße
    Ivi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge