Wochenende in Bildern 25. & 26. Februar 2017

Wochenende-in-Bildern-25-26-Februar-2017

Wenn wir nur bis zu unserer eigenen Grenze schauen, dann lernen wir niemals unseren Blick zu weiten. Wenn wir aber über unseren Tellerrand schauen, dann kann sich unser Fokus viel mehr schärfen. Dann entdecken wir spannende neue Sichtweisen und unser Horizont wird weiter und weiter.

Unser Wochenende in Bildern – weit von meinem Tellerrand entfernt und doch ganz fokussiert im Herzen.

Wochenende in Bildern
25. & 26. Februar 2017

WochenLieblinge am-24-02-2017

Diese Woche gab es auch wieder schöne WochenLieblinge – klickt einfach auf das Bild und gelangt zu ihnen.

Samstag – Über den Tellerrand schauen

Eine Torten Messe und ich? Was ich da so mache und ob ich nun unter die Cake-Artisten gehen sollte? Nein, ich kann Euch beruhigen, ich backe gerne – aber weiterhin auf Hausfrauen-Art und trotzdem tut es gut, einmal über den Tellerrand zu schauen. Den Blick zu weiten und zu schärfen.

 Die Burgherrin mag keine Bilder von sich – ich sag Euch, ich würde sie so gerne mal fotografieren – sie ist eine wunderbare Frau. Sonja lebt und lieb mit vollem Herzen. Egal was sich ihr in den Weg stellt.

 Aber nun seht Ihr auch, warum ich dort war. Ich hab mich mit Jenni von Blogger@Work getroffen und den Workshop gemeinsam mit ihr gerockt.

 Ich konnte natürlich nicht umher, mir die tollen Torten an zu schauen. Wahre Kunstwerke. Ich bin ganz verliebt und auch wenn ich beim Rundgang null Expertenwissen mitbringen konnte – das hatten dafür die Teilnehmer des Workshops, aber das ist ja auch mal spannend. Das sich die Rollen drehten und auch mein „hach wie schön-Blick“ ist ja mal was anders. Und besonders verliebt bin ich in das kleine Däumelinchen.

 Zum Abschluss gab es noch Gruppenbilder der anderen Art.

 Dann verabschiedeten Jenni und ich uns und füllen unsere Mägen. Aber auch unsere Köpfe rauchten. Wir tauschten uns auch und vielleicht entwickeln sich aus unseren Ideen ja auch neue spannende Projekte. Vielleicht war der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus genau das, was wir zum Fokussieren brauchten.

 Und zu Hause erwartete mich ein tolles Vater-Tochter-Team, die beide einen so tollen Tag hatten, dass beide noch ganz aufgedreht waren. Und nach dem Blick in eine ähm vier Riesen Goodie-Bags legte die Motte gleich mit dem Backen los. Also erst mal spielereich und bald probieren wir uns auch mal an Fondant aus – vielleicht erfolgreich, vielleicht fluchend. Wir werden sehen. Ich hab hab ja nun spannende Anlaufpunkte für Nor-Hilfe.

Sonntag – Kreativität braucht keinen Standort

Mit einem Kopf voller Ideen und Gedanken fuhr ich am Samstag Abend nach Hause. Ich war ganz aufgedreht und fiel dann doch so ins Bett. Das war gut so. So konnte sich der Blick über den Tellerrand setzen. Und dann gingen die Ideen am Sonntag weiter.

 Aber erst mal Frühstück. Das Obst dafür schnitt mein Mottchen für mich.

Backen mit Susanne Mirau – Geborgen Wachsen

 Dann backte ich die Brötchen für den morgigen Kindergarten-Fasching. Statt Gummibärchen und Co wollte ich etwas kleines mitbringen was schnell im Mund ist, aber dennoch nicht ganz so süß. So als Ausgleich. Dabei schaute ich Susanne bei ihrer Lesung zu. Das Video könnt Ihr hier finden.

 Während der Teig ging kam der Große Junge vorbei und spielte mir seiner kleinen Schwester. Mein Herz tanzt noch immer bei solchen Bildern.

 Wisst Ihr eigentlich, das es für Kreativität keinen Standort benötigt? Zumindest ist das für Tomma, Jenni und mich vollkommen egal wo wir gerade stecken. So lachten wir bei unserem Brainstorming und schmissen mehr Ideen und Impulse in unseren Topf. Zwei starke Frauen strahlten mich da über den Bildschirm an.

Und dann. Dann stand auf einmal ein Mädchen vor mir, welches ganz plötzlich eine Schleife kann. Also zwei. Also das Binden… ohne großes Üben oder Drumbaborium. Mein Stolz…

Während die Motte mit dem Papa und Opa im Kino war, legte ich mich nochmal hin. Mich überkam plötzlich eine Migräne. Die ersten Brötchen wurden nichts und so machte ich noch welche am Abend. Und nun, nun tippe ich das diesen Artikel für Euch zu Ende und verschwinde dann wieder ins Bett.

 

Das war unser Wochenende. Voller Ideen, Inspiration und einem sehr weitem Horizont.

Wie war Euer Wochenende? Habt Ihr etwas schönes erlebt?

In diesem Sinne – mein Horizont ist weit und mein Kopf voller Ideen.

Kleine wichtige Info um nichts mehr zu verpassen:

Facebook muckt mal wieder mit der Reichweite rum und zeigt Euch mal wieder wenig von meinen Beiträgen. Damit Ihr aber nichts verpasst, meldet Euch doch für den Newsletter an. Den kann mir nämlich keiner verbieten. Ihr bekommt dann eine kleine Email in Euer Postfach, wenn ein neuer Artikel online gegangen ist. Und manchmal sogar ein kleines Geschenkchen exklusiv für alle Abonnenten. Einfach hier anmelden.

.. ..Kei

..Mehr Wochenenden in Bildern habe ich hier für Euch:

Kategorie Wochenende in Bildern

Unser Wochenende in Bildern ist Teil der Aktion Wochenende in Bildern.

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

10 Kommentare

    • Hach liebe Katharina, vielen Dank und die Messe war toll. Auch wenn ich nur den „hach-das-ist-aber-schick-Blick“ habe. Es hat mich sehr gefreut das Feuer und die Leidenschaft der Cake-Artisten zu sehen. Ich liebe es, wenn Menschen für etwas brennen <3

  1. Ich finde es auch immer total inspirierend anderen kreativen Köpfen bei der Arbeit zu zusehen. Wäre ich dabei gewesen, hätte ich sicher auch Spaß an diesen Kunstwerken gehabt. Und toll dass die Motte nun die Schuhe binden kann <3 Es gibt immer noch Meilensteine -hach! Ich drücke dich ganz lieb

  2. Wow! Und ich dachte, dass ich gut backen kann… 😀
    Die Torten sehen klasse aus! Wahre Kunstwerke! Ich hoffe, dass du eine schöne Zeit hattest! Die Bilder sind schon mal klasse!

    Liebe Grüße,
    Mihaela

  3. Wie hammer sehen denn bitte diese Torten aus?! Sehr cool, da würde ich jetzt gern reinbeißen! Sieht nach einem sehr schönen Wochenende bei dir aus :*

  4. Boah diese Torten !!!

    Und ich schaffe es nicht einmal, nen stink normalen Marmorkuchen zu backen 😉

    Meine Kinder wünschen sich immer solche Torten…ich sollte mal einen kleinen Back-Workshop absolvieren.

    Jedenfalls sieht euer Wochenende echt spannend aus und da wäre ich gerne mit gefahren.

  5. Ich staune immer wieder wie schnell die Kleinen groß werden. Jetzt kann deine schon eine richtige, echte Schleife binden. Das war für mich immer so ein wahnsinniger Meilenstein.
    Aber es zeigt, es geht immer Vorwärts.

    Danke, dass wir dran teilhaben dürfen.
    Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge