Wochenende in Bildern 23. & 24. September 2017

Drei Wochenenden Power. Drei Wochenenden „On the road“. Das ist anstrengend und auch so belebend. Das zerrt an den Kräften und bringt so viele Kräfte mit sich. So viel Input und Inspiration. So viele Gedanken und Anstöße…. ich bin dankbar dafür das leben zu können, was ich liebe und lieben zu können, was ich lebe!

Mein Wochenende in Münster mit ganz viel Wissen im Gepäck und spannenden Menschen.

Wochenende in Bildern
23. & 24. September 2017

Samstag – WestFAM

Der verrückte September läuft weiter und weiter. Dieses Wochenende führte mich nach Münster. Aber nicht einfach so, denn ich sprach auf der WestFAM. Eine Konferenz von denen es momentan einige gibt, aber ich finde ja, zum Austausch und Vernetzen kann es nicht genug Möglichkeiten geben.

Also packte ich meine Bloggertasche und nahm neben diversen Dingen auch mein Wissen mit.

Bevor die Konferenz startete heckte die liebe Leila von MünsterMama etwas aus und wir setzten es alle zusammen um:

#gehwählen – warum die Elternblogger es wichtig finden auch Wähler zu sein!

Geballte Frauen-Power! 5 Mal #gemeinsamSTATTgegeneinander und das mit Power!

Sonja von MamaNotes, me, Susanne von Ich lebe! Jetzt!, meine Lisa von STADT LAND MAMA und die wunderbare Leila.

Verdammt war ich wieder aufgeregt.

Und deswegen gibt es auch kaum Bilder von Samstag von mir. Aber tolle Kolleginnen kann ich her gerne einbinden.

Die Jessica @feiersun rockt die Session🤗🤗🤗🤗 #westfam2017

A post shared by WestFam ElternBloggerkonferenz (@elternbloggerkonferenz) on

Von Design, über Kooperationen, über Content-Diebstahl bis hin zu Bildern habe ich versucht allerlei Fragen zu beantworten.

Ein toller und aufschlussreicher Vortrag von @feiersun #westfam #mamschen #momblogger #momblogger_de

A post shared by Mamschen (@mamschensblog) on

Und dann hab ich noch (m)ein kleines Geheimnis verraten.

Während des SEO Vortrages von Mareike von Mami Startup feierte ich meinen ersten und persönlichen Riesen-Seo-Erfolg. Ich entdeckte das mein Artikel nicht mehr auf Platz vier steht, sondern auf Platz 1. Ich bin fast durchgedreht und hab den Artikel erst gesucht.

Also erst mal Prosecco! Wie geil ist das denn bitte überhaupt?!?! Das verstehst Du als Leser vielleicht nur so halb, aber SEO ist ein Buch mit sieben Siegeln und das hier mein erster genialer Erfolg….

Zur Aufklärung:  Wer also nun bei Google „Rechenkette selber basteln“ oder „Rechenkette selber machen“ eingibt findet mich und meinen Artikel zur Rechenkette für die Motte.

Die man übrigens noch immer toll einfach schenken kann. Sie dauert ca. 10 Minuten und ist ein tolles Geschenk für den Matheunterricht.

Und die Beiden sind daran nicht unschuldig. Meine Seo-Experten Finn von Blogmojo und Nele von Faminino und zusammen sind sie das perfekte Seo-Verständlich-mach-Team. Deswegen habe ich das Thema in meiner Präsentation auch galant an die Beiden weiter gereicht.

Genacht hat das Bild Martin von Kleinheinz Pics mit meiner Kamera, als wir gemeinsam essen waren und auf dem Schoß hab ich das Faminino-Baby

Müde aber glücklich gesellte sich zum vollem Kopf bald ein voller Bauch.

Nach so einem vollen Tag fällt es mir schwer in der Stille im Hotel allein zu sein. Zumal es doch einfach auch spannend ist, sich weiter aus zu tauschen. Wann hat man mal so die Möglichkeit dazu. Also traf ich mich mit Mareice und wir quatschten noch den ganzen Abend übers Bloggen und unsere Ideen.

Sonntag – Rückfahrt

Jede Konferenz und jedes Event hat mal ein Ende und dann folgt die Rückfahrt. Leider muss ich oft das Auto nehmen und da mein erster Plan war Samstags noch zurück zu fahren, entschied ich mich dafür um von Stade aus zu mir aufs Dorf raus zu kommen. Schade das ich so kurzfristig nicht doch den Zug nehmen konnte, aber ok, nun fuhr ich rechtzeitig zurück um meine Stimme noch bei den Wahlen ab zu geben.

Frühstück. Das schöne am Auswärtsschlafen ist ja immer, dass man nicht selber das Frühstück zubereiten muss.

Da ich ungeplant länger in Münster war plante ich einen zeitlichen Puffer für die Rückfahrt ein. Auf dem Hinweg fuhr ich gute 6 Stunden wegen der vielen Staus und mir ist es super wichtig gewesen meine Stimme noch ab zu geben.

Du warst doch auf wählen!?!?! Egal was wir wählten, wichtig ist, dass wir unsere Stimme nicht verschenkten!

Ich liebe was ich tun darf und darf tun, was ich liebe!

On the Road, mit Verpflegung. Übrigens: Für diese Flasche Wasser und eine Tüte M&Ms zahlte ich über 7 Euro – Tankstellen-Wucher!

 

Auch wenn Google-Maps was von drei Stunden behauptet, oft fährt man eben doch länger, aber ich kam besser durch als auf der Hinfahrt. Um 11 Uhr fuhr ich los und vor 16 Uhr war ich am Ziel.

 

Aber bevor es nach Hause ging, ging es ins Wahllokal. Da das Radio mir verriet das die Wahlbenachrichtigung gar nicht wichtig sei, bin ich direkt dort hin. Noch bevor ich zu Hause war. Lustigerweise stellten der Mann und ich fest, dass wir total unabgesprochen genau die gleichen Kreuze gemacht hatten. Wir lachten und waren uns einig.

 

Da meine kleine Bande sich bei meinen Schwiegerelter tummelten kuschelte ich mich mit der Motte erst mal da ein. Dann schnappte mich der Mann und wir fuhren in den Fahrradladen ums Eck der auf hatte und kauften mein Geburtstagsgeschenk. Ok, Geburtstag und Weihnachten zusammen, denn ich wollte endlich mal ein tolles und schönes Rad. Das kommt dann wohl in den nächsten Tagen zu mir.

Zu Hause räumten wir gemeinsam das Auto aus und während wir noch die Wahl-Prognosen schauten sprachen wir mit der Motte, die unbedingt am nächsten Morgen Bescheid wissen wollte, wer nun Chef oder Chefin von Deutschland wird oder eben bleibt…während der Mann die Motte ins Bett brachte, schlief ich auf dem Sofa ein. Mein Körper war dann wohl durch mit dem Tag.

Wann warst Du das letzte Mal ohne Kinder unterwegs? Und warst Du wählen????

In diesem Sinne – wenn Du das tun kannst, was Du liebst und liebst was Du tust, dann relativieren sich viele Dinge.

Achtung

Newsletter

Kleine wichtige Info um nichts mehr zu verpassen:

Auf allen Social-Media-Kanälen wird mittlerweile nur einen Bruchteil von den Beiträgen angezeigt. Daher lade ich Dich hiermit herzlich zu meinem Newsletter ein. Hier verpasst Du keinen Artikel mehr und bekommst ihn EXKLUSIV als erstes in Dein Postfach noch bevor er bei Facebook oder Twitter erscheinen wird. Außerdem kommen ab und an kleine Hintergrundgeschichten und Geschenkchen – exklusiv nur für Dich als Abonnenten. Einfach hier eintragen:

.. .
Unser Wochenende in Bildern ist Teil der Aktion „Wochenende in Bildern“ in der viele Familien einen Einblick in ihre Wochenenden gewähren. 

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge