Wochenende in Bildern 02. & 03. September 2017

Wenn das Leben sich von seiner Sonnenseite zeigt dann sollten wir diese Momente nutzen und genießen. Stressigen, voller und dunkler wird es von ganz allein. Also nehmen wir die Sonne einfach mit wie sie kommt und sparen davon etwas für schlechte Tage auf. Und wenn ich wir schreibe, meine ich vor allem mich, denn das ist mein Weg.

An diesem Wochenende packte ich den Mann und die Motte ein und wir fuhren in meine Heimatstadt. Nur für kurz, aber für ein kleines spannendes Event. Die Wubttika.

Wochenende in Bildern
02. & 03. September 2017

Samstag – Wubttika

Wenn sich ein Haufen Internet verrückter Menschen trifft, um sich auszutauschen, miteinander und voneinander zu lernen und sich einfach mal real zu sehen, zu quatschen und zu drücken, dann steht ein weiteres Event an. Also fuhren wir in meine Geburtsstadt und während mein Mann einen Vater-Tochter-Tag machte, besuchte ich die Wubttika.

Wer nun viele Event-Bilder erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Ich hatte die Kamera in der Tasche, aber die Augen auf den Menschen, die Arme ständig um ein Baby und so lebte ich einfach im Moment und genoss den realen Austausch. Auch mal schön. Aber die anderen waren ja fleißig 🙂

#Wubttika 2017 und das Medium Video

Das Medium Video stellt sich mir immer wieder vor die Nase. Ich hab so Lust dazu aber irgendwie ist da noch eine kleine Hemmschwelle. Nicht mich zu zeigen, sondern es zu machen….

Flo von Next Public Relations GmbH (seine persönliche Seite ist aber auch NIP-Media) macht uns Mut einfach mal zu machen. Vielleicht hat er Recht. Einfach machen und erst mal klein (eigene Ansprüche runter und erst mal üben).

Hier hat er uns gestern auf der Wubttika gefilmt und ich darf Euch das coole Video und den lustigen Haufen voller lieber Menschen zeigen und hab drum herum einfach mal gemacht….. ?

#Wubttika #BloggerLiebe #einfachmachen #Video

Posted by feierSun.de Familienleben – Lifestyle – Herz on Montag, 4. September 2017

So wie Flo von NextPR, der mir das Medium Video wieder vor die Nase setzte. Danke für unser Gespräch. Aber auch die Social Media -Trend – Themen waren spannend. Einiges setze ich schon um, anderes habe ich im Hinterkopf und wieder anderes werde ich beobachten.

Und was wären wir Blogger, wenn wir nicht doch hier und da was machen würden. Danke liebe Susanne das Du das Bild gemacht hast.

Verrückschöne #BloggerWelt. Diese Menschen aus diesem Internet. Manchmal raufen wir uns die Haare, tauschen Meinungen aus und kommen manchmal nicht auf einen Nenner. Manchmal schon. Das ist Leben und das ist spannend! Denn für mich ist gerade diese Unterschiedlichkeit und der andere Blick auf die Welt und ihre Dinge so wunderbar. Diese vielen Ansichten die sich austauschen und gemeinsam lachen und weinen. . . Denn wenn wir in All unserer Verschiedenheit eines gemeinsam haben, dann ist es das #HerzamrechtenFleck zu haben. Und so sitzt man schon mal nach einer spannenden #Wubttika einfach auf dem Boden und lacht gemeinsam. Weil das Leben einfach so viel schöner wird, wenn wir unser Lachen real sehen und uns in die Augen schauen können. . . Ich hab an diesem Wochenende kaum ein Bild gemacht. Wie auch, irgendein Baby hatte ich immer auf dem Arm #Babyduft #ichdieBabyhalterinvomDienst #perfektesBabybett #dankefürEuerVertrauen . . . Danke für diese tolle Wochenende und auch die #AfterWubttikaRunde 💋 mit @allerleipetra @erdbeer_lila #2kindchaosroteZora . . ______________ #bloggerunterwegs #feierSunTravel #elternblogger#bloggerliebe #austausch #feierSunBloggen #feierSun

A post shared by JesS von feierSun.de (@feiersun) on

Am Ende saßen wir dann alle wie zu ganz alten Zeiten gemeinsam auf dem Boden und lachten und redeten. In dem Moment hatte ich mal kein Baby auf dem Arm, aber das hielt nicht lange vor, was ich sehr schön fand!

Kunst im LuisenViertel. Für diese kleinen Viertel vermisse ich Wuppertal. Und dafür, dass man so spontan noch was machen kann. Also zogen wir nach der Wupttika noch weiter.

Cocktail-Runde. Die Mütter unter sich, der Alkohol und viel Lachen.

Wir, das waren Petra von Allerlei Themen, Tamara von Erdbeerlila und die „Rote Zora „ von 2KindChaos.

Am Ende blieben noch Petra und ich übrig. Und wir führten ein langes Gespräch mit vielen Themen. Mit spannenden Meinungen und genossen den Abend. Bis es zu laut wurde und wir durch den Abend spazierten. Sie fuhr nach Hause und ich lief zurück zur Wohnung. Wie früher. Denn da lief ich diesen Weg auch immer wieder. Für mich war es schon komisch das noch so viele Menschen auf den Straßen unterwegs waren. Mir kamen Jugendliche und Künstler entgegen und ich genoss den Weg um die Eindrücke etwas sacken zu lassen.

 

Sonntag – bunte Verabschiedung & Rückfahrt

Unterwegs sein. Unter diesem Motto wird der komplette September stehen. Events, Veranstaltungen, Kurse – ein spannender Monat mit Geburtstagen, eine Konferenz und am Ende kommt dann ein Besuch bei Herzensmenschen. Aber dazu später, denn wer reisen will, der muss erst mal wieder nach Hause fahren.

Fröhliches Obst von der Wubttika, die übrigens Obst von Foodsharing bekamen. Eine tolle Idee.

Nach dem Frühstück spielten die Kinder, sprangen im Garten im Trampolin herum und tobten sich aus. Es ist so schön. Manchmal sehen sich die beiden fast ein Jahr nicht, aber sobald sie sich sehen, sind sie gleich wieder total auf einer Wellenlänge. Trotz Altersunterschied.

 

Auf dem Rückweg nach Hause gab es dann mehrere Pausen, denn wir hatten immer mal wieder Stau. Irgendwie war mir auch eher schlecht auf der Fahrt, schlafen konnte ich aber auch nicht. Also erkundeten wir ein paar Parkplätze.

Stau Stau Stau…. nie lange aber so waren wir nun echt gute 6 Stunden unterwegs für 400 km.

 

Also verlagerten wir das Abendessen auf den Rasthof. Die Motte beschäftigte sich während der langen Fahrt so wunderbar und so wurde auch ihr nicht langweilig.

Ich sichte schon mal die wenigen Bilder und bereitete das Wochenende in Bildern vor. Aber nur kurz dieses Mal.

Zu Hause sortierten wir dann die Taschen, duschten und kuschelten lange im Bett. Nach dem langen sitzen brauchte die Motte noch etwas zum Runter kommen. Zum erzählen von ihrem besonderem Tag mit Papa und den Freunden und ohne Mama und einfach Nähe zu genießen.

In welcher Stadt bist Du geboren und wenn Du dort nicht mehr lebst, wie oft bist Du da?

In diesem Sinne – es ist wunderbar, wenn nach einem Wolkeneinbruch Sonnenschein kommt.

Achtung

Newsletter

Kleine wichtige Info um nichts mehr zu verpassen:

Auf allen Social-Media-Kanälen wird mittlerweile nur einen Bruchteil von den Beiträgen angezeigt. Daher lade ich Dich hiermit herzlich zu meinem Newsletter ein. Hier verpasst Du keinen Artikel mehr und bekommst ihn EXKLUSIV als erstes in Dein Postfach noch bevor er bei Facebook oder Twitter erscheinen wird. Außerdem kommen ab und an kleine Hintergrundgeschichten und Geschenkchen – exklusiv nur für Dich als Abonnenten. Einfach hier eintragen:

.. .
Unser Wochenende in Bildern ist Teil der Aktion Wochenende in Bildern in der viele Familien einen Einblick in ihre Wochenenden gewähren. 

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

6 Kommentare

  1. Oh man, ich hab gar nicht mitbekommen, dass wir gefilmt wurden! Stillsitzen und Zuhören ist wohl nicht grad meine Stärke 😉
    Schön, Dich wiedergesehen zu haben!

  2. Pingback: WochenLieblinge - Arbeiten & Garten - #KW 36 | feierSun.de

  3. Ganz lieben Dank für Deinen Bericht, besonders von der Wubbtika, da ich leider nicht dabei sein konnte. Ach, die inspirierenden Bloggergespräche und den Babyduft habe ich vermisst!

    Viele liebe Grüße vom Meer
    Küstenmami

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge