Unsichtbar krank – Tomma und Morbus Crohn -Special-

Unsichtbar-Krank-Special-Video-Interview

Heute habe ich die liebe Tomma zu Gast und sie erzählt von ihrem Leben mit Morbus Crohn einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung. Sie leidet seit ihrem zehnten Lebensjahr an dieser und ohne vorher zu viel vorwegzunehmen, war es mir eine Freude diese positive und fröhliche Frau für diese Serie gewinnen zu können und ich freue mich noch mehr, dass sie dem Vorschlag, die Fragen per Video zu beantworten nicht nur zustimmte, sondern mich gleich mit ins Boot holte.

Im Rahmen der Crohn Colitis-Tage 2015 vom 19.09. bis 18.10. 2015 bot sich genau dieser Monat an und auch genau in diesem ein Special als Video Interview. Wenn Ihr die Fragen gerne per Video beantworten möchtet, bin ich da sehr aufgeschlossen – für mehr Informationen empfiehlt Tomma die Deutsche Morbus-Crohn-Colitis Ulcerosa Vereinigung kurz DCCV  e.V.

 

Unsichtbar Krank – das Leben mit einer unsichtbaren Krankheit
Unsichtbar krank – Tomma und Morbus Crohn

 

Heute habe ich ein etwas anderes Format für Euch vorbereitet. Tomma und ich sind auf die spannende Idee gekommen das Interview einfach mal via Video festzuhalten.

Unsichtbar krank – Tomma und Morbus Crohn

Sowohl das Bild als auch das Video entstanden in der fröhlichen Zusammenarbeit mit Tomma und ihrer Agentur – daher liegen die Bild- und Videorechte bei ihr.

Tomma stellt sich kurz vor:
Ich bin Tomma, Mitte 30 und wohne im wunderschönen Hamburg. Ich bin Optimistin, Strandliebhaberin, Genießerin mit Vorliebe für ausgiebige Frühstückszeremonien mit Freunden am Wochenende, Teetrinkerin und ein absoluter Familienmensch. Da wundert es wahrscheinlich nicht, dass ich mich beruflich mit einer Kommunikationsagentur für Familien- und Foodthemen selbständig gemacht habe.


Danke liebe Tomma, die Ihr auch bei Facebook finden könnt, für Deine ehrlichen Worte und Deine erfrischende Art. Auch das wir dieses neue Format zusammen umsetzen konnten.

Noch immer bin ich ganz überwältigt von der positiven Resonanz und auch der Offenheit. Euer Vertrauen ist unendlich wertvoll und ich fühle mich geehrt, dass Ihr es mir entgegen bringt.

Tomma ist übrigens, wie schon im Video erwähnt ein maßgeblicher Anschupser für diese Serie gewesen. Ich repostete damals den Artikel über meine Osteopenie und bekam so viel Zuspruch, so viele Eurer Geschichten und auch die von Tomma. Dafür bin ich ihr sehr dankbar.

Mein Raum – Eure Stimme – zusammen machen wir sichtbar was sonst keiner sieht.

In diesem Sinne ~ wenn man positiv durch die Welt geht, dann sieht man es uns noch weniger an – aber wir werden uns sicherlich nicht von einer Krankheit unsere Fröhlichkeit nehmen lassen.


Folgende Artikel durfte ich schon in dieser wundervollen Reihe veröffentlichen:

Unsichtbar krank – Steffen und Rheuma
Unsichtbar krank – JuSu und die Multiple Sklerose (MS)
♥ Unsichtbar krank – Saskia und die Angst- und Panikerkrankung
♥ Unsichtbar krank – Osteopenie – meine eigene Geschichte
♥ Unsichtbar krank – Chris und der Krebs

Ich danke Euch für Euer Vertrauen!!

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Unsichtbar Krank

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

3 Kommentare

  1. Hut ab für dieses Interview. Auch bei mir in der Familie hat jemand dieses Krankheit. Seid ca. 2 Jahren.
    Danke für diesen Einblick.
    Lg

  2. Ein sympathischer, ganz persönlicher Einblick in das Leben mit einer unsichtbaren Krankheit. Ich bin ganz angetan von dem Mut, der Zuversicht und der Lebensfreude, die dieses Gespräch vermittelt. DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge