Nähe – unser fünfundzwanzigstes Wochenende 2016

fuenfundzwanzigstes Wochenende 2016_Naehe

Unser fünfundzwanzigstes Wochenende verging wie im Flug. Wir haben so einiges angestellt und waren zwischen Schwimmbad, Baumarkt und Abschieden ganz nah beieinander.

Ein Wochenende zwischen den Emotionen und Gedanken und Nähe zu besonderen Menschen.

Nähe

unser fünfundzwanzigstes Wochenende 2016

  

Freitag – spontanes Planschen

Ich kann Schwimmen überhaupt nicht leiden – ja ich mag es nicht nur nicht, ich vermeide es regelrecht. Aber nachdem die Motte nun ein paar Tage weg war, war mir spontan danach etwas tolles mit ihr zu machen. Sie fiel aus allen Wolken. Also beschlossen wir spontan, schwimmen zu fahren. Wir zwei einfach so. Mutter-Tochter-Tag, denn auch den Kindergarten ließen wir ausfallen.

  Vorher sortiere ich meine nächsten Projekte…. 

Dank der Wimpern bzw. der #Lashes schaut man nicht ganz ungeschminkt aus, aber ein wirklich #wasserfester #Concealer der wäre noch ein Traum, denn auch als Mama möchte man doch Spaß haben im Schwimmbad jnd und nicht ständig darauf achten müssen, das kein Wasser ins Gesicht kommt…. Die Motte ist ganz aus dem Häuschen das wir nun spontan schwimmen fahren, denn eigentlich mag ich schwimmen und Schwimmbäder überhaupt nicht .. #wasmannichtallesmacht für die #liebenKleinen… Also den Rest in die Tasche gepackt und los geht es nach #Hemmoor eine Runde planschen und das Kind glücklich machen. . #undwirschwimmenschwimmenschwimmen #bestmomever #momblogger #MutterTochterDing #MutterTochterTeam #BadewannenrandSelfie fünfundzwanzigstes Wochenende Ein von JesSi Ca (@feiersun) gepostetes Foto am

Und dann machten wir uns bereit – einfach Schwimmsachen einpacken und los. Die Überwindung war groß, aber die Freude der Motte noch größer. Nur war das Mitnehmen meines nächsten Buches zwecklos, denn allein schwimmen mit Kind heißt natürlich null Entspannung. Aber das war auch ok.

fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 Fr 03Mein Aktion-Girl genoss es einfach zu planschen und wir haben die ersten Schwimmübungen versucht.  fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 Fr 04Aber vor allem hatten wir Spaß. Gut das ich eine Wasserschutz-Spritz-Dings-Hülle für mein Handy habe. Als hätte ich es gewusst. So konnte ich etwas fotografieren und snappen (nennt man das so?). Aber nur wenig, denn wir waren nicht die ganze Zeit allein im Becken….

fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 Fr 05„Mama danke danke danke das wir zusammen schwimmen waren. Das war so schön Mama. Danke! “ Und schon weiß ich wofür ich mich überwunden habe – für SIE!

fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 Fr 06Zu Hause kuschelten wir dann. Ich war kaputt wie sonst was, sie null. Sie kam gestern Abend vom Kurz-Urlaub mit Oma und Opa wieder und wir brauchten noch viel Kuschelzeit und Nähe…

fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 Fr 07 Doch als die Motte dann im Bett war, genehmigte ich mir endlich die neue Staffel „Orange Is the New Black“ auf Netflix.

 

–…

 

 

Samstag – neue Projekte und Migräne

Projekte stehen ins Haus. Der große Junge und ich, wir werden gemeinsam etwas umsetzen, was ich schon lange geplant habe. Aber der Samstag war anstrengend, denn ich hatte Migräne….

fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 Sa 01Während ich noch versuchte die Mirgäne im Keim zu ersticken bauten der große Junge und die Motte gemeinsam den Inhalt eines Paketes von Rabach Kommunikation auf – ein tolles Set von Lego. Sie ist ausgerastet vor Freude! fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 Sa 02Dann fuhren wir in den Baumarkt und trafen den Papa dort. Denn ich würde nicht alle Materialien mit dem Auto nach Hause bekommen, er hat ja einen großen Bus. Der Spaß blieb natürlich nicht auf der Strecke….. 

fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 Sa 03

Es wird handwerklich – habt Geduld, ich begleite alles mit der Kamera

A little preview    fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 Sa 05Dann verzog ich mich mit einer Tablette ins Bett…  fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 So 04 … während die Männer mit der Motte nochmal in Dorf schwimmen fuhren.

Das Rezept ist der Kracher hier – schmeckt immer – nur dieses mal war mir das mit Weizen-Mehl nicht ganz sooooo geheuer, aber die Familie hat ihn verschlungen Pannukakku

 

 

 

Sonntag – von Abschieden die keine sind

Wenn ich etwas nicht leiden kann, dann sind das Abschiede. In den letzen Wochen fuhr ich 10 Donnerstage in die Gemeinde. Ich aß, dachte nach und sprach mit wunderbaren Menschen. Das sollte nun zu Ende sein – dieses Ende feierten wir. Doch keinem war nach Abschied, also feierten wir viel mehr, einen bald startenden Neubeginn.

Wir sprachen über die vergangene Zeit und freuten uns auf das, was kommen mag. Ich genoss die Nähe zu besonderen Menschen und die Motte hatte großen Spaß mit ihrer Freundin.

fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 So 01

Dies ist keine Kooperation – wir hatten die Leckereien in der Goddie-Bag von letzter Woche 😉

 Zu Hause probierten wir dann etwas ganz leckeres: wir froren einfach mal Quetschies ein. Kirsten und Leif gaben mir den Tipp letze Woche beim rkXchange, denn die Beiden sind einfach Bombe!

 fünfundzwanzigstes Wochenende 2016 So 02Während Papa und Motte dann nach einer Ausruhzeit mit Eis und einem Märchen den Spielplatz rockten, rockte ich noch ein paar Rechnungen im Büro. Und unser fünfundzwanzigstes Wochenende in Bildern für Euch.

..

Ich hab den Alphakurs in der Gemeinde nicht verschwiegen – sogar hier schon im 11. Bild beschrieben, aber nicht groß thematisiert. Nicht weil ich es Euch nicht erzählen wollte, sondern weil ich mir einfach erst einmal selber Fragen stellte. Mein Wochenende im Dünenhof beschrieben. Wenn Ihr aber mehr darüber wissen möchtet – stellt mir gerne Fragen. vielleicht finde ich dann Antworten – manche in den letzen Wochen, einige Morgen und andere irgendwann einmal.

Was ein fünfundzwanzigstes Wochenende voller Liebe und Gedanken. Nähe und Abschiede – aber auch den Blick Richtung Neubeginn.

Wie war Euer Wochenende und was habt Ihr schönes erlebt? Worauf freut Ihr Euch als nächstes? Steht ein Fest, ein Abschied oder ein Neubeginn an?

..

In diesem Sinne ~ ein Abschied muss kein Ende sein – manchmal winkt dahinter ein Neubeginn…


vierzehntes Wochenende 2016 So 07Übrigens, ich nehme Euch im Alltag mit – auf Instagram, Facebook, Twitter und auch auf Snapchat. Dort könnt Ihr mich unter dem Namen feierSun.de adden oder Ihr scannt einfach das Bild hier ein.
Übrigens: eine Liste von snappenden Elternblogger hat Kerstin zusammen getragen – bist Du schon drauf? Schick Ihr gerne Dein Icon

..

..

Mehr Wochenenden in Bildern habe ich hier für Euch:
| KW 24 | KW 23 KW 22 | KW 21 | KW 20 | KW 19 | KW 18 | KW 17 | KW 16 | 

..

Was andere Blogger am Wochenende mit ihren Familien oder auch allein gemacht haben seht ihr bei Susanne von Geborgen Wachsen

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.   _______
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

3 Kommentare

  1. Mir gefallen Deine Badewannen-Rand-Selfies immer total gut. Das ist voll süß. Das Kindermesser von Opinel haben wir auch. Ich finde das total klasse. Liebe Grüße Kerstin

    • Dankeschön – ich hab zwar einen großen Spiele im Ankleidezimmer, aber da ist es immer so krosig. Außerdem haben sich die BadewannenrandSelfies schon etabliert auf Instagram 😉
      Ja das Messer ist toll, ich nutze es selber sogar immer wieder 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge