Schlagwort: Migräne

Generation Kopfschmerzen – Schulalltag mit Schmerzen

Generation Kopfschmerzen - Schulalltag mit Schmerzen

Unter Kopfschmerzen leiden nicht nur Erwachsene. Viel mehr Kinder und Jugendliche werden schon in der Schule von ihnen begleitet und so wird der Schmerz manchmal schon in diesen jungen Jahren zu ihrem Alltag.

Durch meine Schulzeit begleiteten sie mich die ganze Zeit. Deswegen stehe ich für mehr Aufklärung.

Normales Leben – unser einunddreißigstes Wochenende 2016

unser einunddreißigstes Wochenende 2016 - Normales Leben - Ein Schiff kann aus allerlei Materialen bestehen - heute schippern wir nach Afrika

Wenn Ihr an einem Wochenende einfach mal in ein Boot steigen und nach Afrika segeln könnt, dann seid Ihr im Wochenende in Bildern bei uns gelandet.
Folgt uns und sehr wie viel Alltag in ein Wochenende passt, welches zum Glück mal einfach total normal und unaufregend war.

Ein Wochenende zwischen normalem Leben, Vorfreude und Phantasie.

10 Mythen zum Thema Kopfschmerzen und Migräne

Mythen zum Thema Kopfschmerzen und Migräne Titel

Allerlei Mythen bildeten sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten um das Thema Kopfschmerzen und Migräne. 10 davon beleuchte ich heute zusammen mit Experten und meiner Erfahrung.

Erinnert Ihr Euch noch daran, dass ich Euch mal erzählte, dass ich seit meinem 11 Lebensjahr an diagnostizierter Migräne leide. Heute berichte ich von 10 Mythen die drei Experten für uns beleuchtet und entkräftet haben.

Unsichtbar krank – meine Osteopenie

01 Unsichtbar Krank Titel

Krankheiten gibt es mehr als wir denken und doch fehlte den Menschen, die nicht betroffen sind, oft das Verständnis gerade für unsichtbare Krankheiten. Damit wir sie einfach etwas sichtbar machen, starte ich heute eine ganz neue Reihe – weil so viele Menschen eben einfach nur dieses kleine bisschen Verständnis brauchen. Ich bin gespannt wer diesem Aufruf alles folgen wird und hoffe wir schaffen mehr Sichtbarkeit und Verständnis auf allen Seiten. Zusammen, gemeinsam möchte ich Eure Geschichten sichtbar machen.
Wir leben mit einer unsichtbaren Krankheit – aber wir leben und das möchte ich transportieren!