Liebster-Award – Wahnsinn… {Teil 2}

Von viel zu vielen Fragen und ganz vielen Antworten – Liebster Award mal drei

Habt Ihr noch immer nicht genug Fragen und Antworten und Fakten und Gedanken von mir?? WOW, dann herzlich Willkommen zu Teil zwei des Fragen-Antwort-Marathons….. Dieser Liebster-Award geht aber auch um….

Hier die Fragen von Mama-Eva bloggt:

1. Was bedeutet das Schreiben für dich?

Es macht mir Luft, gibt meinen Gedanken einen Raum und schafft manchmal eine Art Klarheit in meinem Kopf. Es ist so schwer mir den teils verwirrenden Gedanken um zu gehen und wenn man sie dann nochmal aufgeschrieben sieht (ich schreibe viel mehr, als das ich hier veröffentliche und das aus Scheu, aus Rücksicht und auch aus Zeitgründen), dann wird die Verwirrung manchmal klarer – schafft einen anderen Blickwinkel.

2. Gibt es noch andere in deiner Familie, die schreiben?

Nein, soweit ich weiß, macht es niemand oder niemand verrät es mir… ich werde die Motte dazu später ermutigen – ihr erstes Tagebuch wird sie von mir bekommen und ich würde mich freuen, wenn ihres dann genau so ein treuer Begleiter wird, wie es meine damals für mich waren.

3. Hast du Haustiere? Wenn ja – welche?

Ja wir haben eine verrückte Katze. Sie lebt drinnen und draußen und ist die lauteste Katze des ganzen Dorfes.

4. Was wäre dein Traumberuf, sofern du ihn nicht schon hast?

Ganz früher wollte ich immer Visagistin werden. Hat aber auch verschiedenen Gründen nicht geklappt. Dann hatte ich einen Platz an einer Schule für Mediengestaltung – das musste ich leider aus finanziellen Dingen (ich hatte schon eine eigene Wohnung und keinerlei Unterstützung und allein die Spiegelreflexkamera war damals noch unerreichbar teuer für mich) absagen – darüber ärgere ich mich heute noch schwarz. Wenn der Blog irgendwann etwas abwerfen würde, dann wäre das schön, aber auch kein muss, denn ich habe einen Job den ich einfach habe. Mein Mann wird seine Firma nicht aufgeben – warum auch – und die Buchhaltung muss ja nun einfach gemacht werden. Ich hole mir dafür niemanden anderes ins Haus wenn das doch mein gelernter Beruf ist… klingt nicht nach Traumberuf, ist aber unsere Berufung….

5. Hättest du etwas Entscheidens im Leben gern anders gemacht?

In vielen Situationen in meinem Leben hätte ich nun zwanzig Dinge aufgezählt und die ein oder andere Erfahrung hätte ich mir auch (er)sparen können, aber im Grunde bin ich doch heute ich, weil ich das war, was ich war in der Vergangenheit.

6. Treibst du Sport? Welchen?

Ich gehe ins Fitnessstudio und dort wird ein Kraftzirkel angeboten in den man den ganzen Tag lang einsteigen kann. Das passt sehr gut in unseren Tag hinein, dass ich mir hier und da mal ein Stündchen abzwacke – und man höre und staune, ich mache mich am Liebsten auf dem Laufband warm – ich?? Ich die niemals joggen gehen würde…. ha….

7. Gibt es ein Lebensmittel, das du überhaupt nicht ausstehen kannst?

Ja, Spinat. Der ist mega ekelig – ich hasse ihn!!! Aber dicke Bohnen kann ich genau so wenig ausstehen….

8. Lieblingsgericht?

Das gar nicht so einfach, das variiert sehr nach Lust, Laune und Jahreszeit. Momentan liebe ich alles mit Obst – Nachwehen des Sommers und da kommen Pannukakku auf den Tisch weil der Schmeckt vor allem mit Obstsalat besonders gut.

9. Wohin fährst du am liebsten in den Urlaub?

Ich war noch nicht an so vielen Orten, dass ich an einigen schon doppelt gewesen wäre. Ich würde gerne einfach mal wieder ans Meer – ich möchte das mein Kind das Meer kennen lernt und das wir einfach mal Abstand vom Alltag und eine Auszeit bekommen…. ich hoffe auf den nächsten Sommer.

10. Wenn du wählen könntest – wo möchtest du gern leben?

Eigentlich bin ich ganz zufrieden hier – aber ich würde gerne das Heimattal einfach näher hier ran holen. Dann habe ich meine Mädels nicht so weit weg…

11. Bitte eine kleine Dummheit aus deinem Leben .. 🙂

Eine kleine?? Ich müsste echt überlegen… ich hab viele kleine und große Dummheiten gemacht in meinem Leben…. Eine war es, zu einem mir nur durch das Internet seit zwei Jahren „bekannten“ Mann ins Auto zu steigen um mit ihm und seinem Kumpel zu einem Festival zu fahren…. diese Dummheit hat mir nun ein Kind, ein Pflegekind, ein Haus, eine Firma und meinen Ehemann eingebrockt…. Und ja, es war irre, aber wir hatten gemeinsame Bekannte – aber doch war es schon sehr naiv – gut das uns da die Liebe vor die Füße fiel… 🙂



Arne vom Blog akerlin.de hat mich einfach frecherweise aufgrund eines Kommentars nominiert – tja, dass hatta dann nun davon – hier auch meine Antworten zu seinen Fragen:

1. Wie lautet die Geschichte hinter deinem Blognamen?

Es ist gar keine richtige Geschichte, es ist einfach ein sehr alter Spitzname der mich schon vor Beginn der Internetzeit begleitet. Ich war immer schon feierSun – auch wenn ich mal sehr intensiv nach einen „passenderen“ Namen gesucht habe für diesen Blog hier – dieser ist perfekt, denn er ist MEIN Name!! Näher ausgeführt habe ich das Thema einmal hier.

2. Welcher ist dein Lieblings-Artikel auf deinem Blog und warum?

Mein Post über das Verzichten… es war mein bislang schwerster und offenster Post aller Zeiten. Aber ich habe eine solche positive Rückmeldung von allen bekommen – weit über meine eigenen Leser hinaus das ich sehr berührt war. Auch wenn mich dieser Post sehr viel Kraft und Mut gekostet hat – so hat er mir auch eine Stärke verliehen….. eine ausbaufähige, aber ein Anfang war gemacht…. heute wäre es wohl auch noch der Geschwisterpost meiner Reihe Kindermund – aber das ist dann wieder eine ganz andere Ecke und lässt einfach Muddi-Herzen höher schlagen…

3. Was motiviert Dich zum Veröffentlichen?

Die Reaktionen und der Austausch mit den Mitbloggern und Lesern. Außerdem hält es mich davon ab, durch zu drehen – mein Ventil sozusagen im Mutter-Dorf-Wansinns-Alltag….

4. Was tust Du, um deine Leser zu erreichen?

Schreiben schreiben und nochmal schreiben. Ich gehe gerne auf jeden Kommentar ein – ich liebe die Interaktion und freue mich sehr über Rückmeldungen aller Art. Ob positiv oder konstruktiv kritisch!!

5. Wenn Du auf einem Blog deiner Wahl einen Gastbeitrag schreiben dürftest, welcher Blog wäre es und was wäre das Thema?

Beim Thema habe ich schon eine Richtung und ich denke es würde was in die persönliche Richtung gehen. Irgendwas, was ich mich auf Grund meines nicht vorhandenen Mutes (noch nicht vorhanden hoffe ich) und aus Anstand niemanden verletzen zu wollen, davon abhält es auf meinem zu tun… vielleicht etwas über meine Kindheit oder etwas über die schreckliche Helikopter-Mom, die ich in den ersten 12 Lebensmonaten meiner Tochter war – wobei das könnte ich auch hier platzieren… Wo würde ich es gerne platzieren?? Gerne auf einem großen Blog der selber viele Menschen erreicht. Einfach um etwas mehr Menschen auf meinen Blog aufmerksam zu machen und die Follower, die noch immer der Blogspott-Adresse täglich folgen (mindestens 50 Aufrufe hab ich da pro Tag – irre oder?) endlich hier her zu bekommen!!!

6. Du besitzt nur noch die Klamotten am Leib und 1 Euro. Wofür gibst Du ihn aus?

Die Telefonzelle um jemanden an zu rufen – wenn man nicht mehr allein ist, dann kann man einfach wieder starten und aus diesem Euro mehr machen.

7. Ein Künstler deiner Wahl, egal ob tot oder lebendig, gestaltet ein Portrait von dir. Wen suchst Du dir aus und warum?

Spontane Antwort – Friedlich Hundertwasser. Frag mich nicht warum einfach aus dem Bauch heraus!!

8. Welcher wäre dein Studiengang an der Unsichtbaren Universität von Ankh-Morpork?

Ähm das hat irgendwas mit Harry Potter oder mit Rollenspielen zu tun?? Ich hab keine Ahnung…. steinigt mich bitte nicht, aber es gibt Interessengebiete die interessieren mich einfach nicht….

9. Für welches Buch würdest Du sogar ins Schloss Schattenhall unter Buchhaim gehen?

Wenn das genau so mit frage acht zu tun hat, dann bin ich wirr…. Du verwirrtst mich regelrecht und ich bin ehrlich und google nicht irgendwelches schnelles Halbwissen….

Aber wenn Du wissen möchtest, welches Buch ich noch so lesen möchte – dann kann ich sagen – sehr sehr viele!!

10. Welche Stadt, abgesehen von Ankh-Morpork und Buchhaim, sollte man unbedingt besucht haben?

Das kann ich so gar nicht sagen, denn ich war noch nicht in all zu vielen Städten auf der Welt, aber es müssen nicht immer die großen sein die viel zu bieten haben. Manchmal muss man bei den kleinen nur genau hin schauen und dann muss man manchmal sogar nicht weit reisen….. schwammige Antwort, ich weiß, ist aber meine Antwort!!

11. Hast Du ein Lieblingszitat? Wenn ja, wie lautet es und vom wem stammt es?

Klar, den kleinen Prinzen und die Geschichte mit seinem Herzen und dem sehen – romatisch kitschig schön… kennen wir alle und liebe ich auch.

Aber realistisch hat mich ein Filmzitat zu tiefst berührt: „Lass dir von niemanden je einreden, dass du etwas nicht kannst. Auch nicht von mir!! Wenn Du einen Traum hast, musst Du ihn beschützen. Wenn andere was nicht können, wollen sie Dir nur einreden das Du es auch nicht kannst. Wenn DU was willst, dann mach es basta!!“

Außerdem begleitet uns in den letzen Jahren als Familie ein Credo welches in meinen Kindern weiter geben möchte: „Du kannst alles erreichen wenn Du nur bereit bist dafür zu kämpfen! Manchmal erscheint es hart, manchmal zu hart, aber wenn man wirklich will, schafft man so vieles und mit dem Rückhalt der Menschen, die einen lieben nahe zu ALLES – wenn man es wirklich will!!!

Was? Ihr habt noch immer nicht genug?? Mensch Leute langsam fühle ich mich ein Bissel nackig wenn Ihr alle so viel von mir wisst, ich aber so wenig von Euch!!

Also packt sie mal aus, die Antworten dieser Fragen über Euch!!!

Ich möchte niemanden mehr nominieren, denn alle Menschen, die ich kenne haben schon an diversen Award-Frage-Antwort-Spielchen teilgenommen, aber verratet mir doch einfach IHR meine Leser die ein oder andere Tatsache über Euch!! Schaut Euch eine Frage an und beantwortet sie mir in den Kommentaren, damit ich auch Euch ein bisschen besser kennen lernen kann!!

In diesem Sinne ~ einen Teil hab ich noch für Euch, denn die wundervolle Dajana hat mich noch mit ihren Fakten-Fragen beworfen und das will ich Euch auch noch antun….

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.   _______
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

3 Kommentare

  1. AHH! Ich habe deinen Beitrag hier gerade eben erst entdeckt. Mea Culpa!
    Vielen Dank auf jeden Fall für das beantworten! Ich finde deine Antworten sehr interessant und habe in der Tat das Gefühl, dich ein klein wenig besser kennen gelernt zu haben.
    Die Wahl von Hundertwasser macht Dich auf Anhieb sehr sympathisch, da das ein Künstler ist, von dem auch ich sehr viel halte!
    Die Fragen 8. und 9. beziehen sich in der Tat auf zwei Autoren, Terry Pratchett und Walter Moers, die ich außerordentlich verehre und für zwei der größten Schriftsteller unserer Zeit halte. Allerdings haben die einen sehr eigenen Schreibstil, bei dem ich gut verstehen kann, wenn das nicht jedermanns Sache ist. Daher fällt die Steinigung aus.
    Wenn Du eher kleine Städte mit Flair bevorzugst, kann ich dir meine Heimatstadt Ahrensburg (zwischen Hamburg und Lübeck) ans Herz legen. Das ist nämlich – natürlich – die schönste Stadt der Welt!

  2. hallo jessi, mein glückwunsch zu deinem award, schöne fragen die du super beantwortet hast wie ich finde. ich selbst wurde vor zwei wochen auch für den liebster award – discower new blogs – nomieniert und hatte auch promt alles erledigt. eine schöne art die menschen hier näher kennenzulernen. bei dir gefällt es mir, ich komme ganz gewiss wieder vorbei. liebe grüsse vom meer -> von der insel rügen, hummelellli (mandy)

  3. Pingback: Immer wieder Sonntags #44 | ~ feierSun´s World ~

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge