Liebster-Award – Wahnsinn… {Teil 1}

Von viel zu vielen Fragen und ganz vielen Antworten – der Liebster Award trifft auch mich

Oh wei, bei so vielen Fragen erschreckte ich mich schon fast, aber nun hab ich mir lange genug Zeit gelassen und daher will ich die Nominierungen annehmen und lege einfach mal los. Weil es immer mehr Fragen werden und meine Antworten ja nicht immer so kurz ausfallen splitte ich diesen Post – er würde einfach viel zu lang werden…. also hier Teil 1 der vielen Fragen und vielen nicht immer kurzen Antworten…

 

Der liebe Nic – als Papablogger mit seinem herrlichem Blog Papa mit Hut hat mir folgende Fragen gestellt:

1. Hast du schon mal ein Blogprojekt wieder eingestampft?

Ich habe hier und da schon mal an einem Teilgenommen, welche ich nur wenige Male gemacht habe, aber bislang hab ich erst eines selber in´s Leben gerufen und das ziehe ich weiter durch – egal wer das lesen / sehen will *lach* – und ein anderes, das könnte man eingestampft auf Zeit nennen – ich hab es in meinem Kopf und vorbereitet ist es auch, nur noch veröffentlicht hab ich es nicht – mal sehen ob das noch kommen wird…

2. Welcher deiner Posts hat bislang am meisten Resonanz bekommen?

Der Drachenmutterpost – ganz klar. Da scheine ich einen Nerv getroffen zu haben. Aber wir regen uns ja auch gerne über andere auf… eigentlich hab ich von dieser Kategorie nicht all zu viele auf meinem Blog, aber nicht weil ich mich nicht so oft aufregen – schön wäre es, sondern weil ich eigentlich nicht wütend posten sollte. Aber vielleicht sollte ich das doch mal machen???

3. Warum magst du deinen Blog?

Ich mag meinen Blog, weil er ein ganzes Stück ICH ist. Manchmal ist es einfach einfacher zu schreiben als zu sein… Aber vor allem auch weil ich durch ihn (es – das Blog, aber ich mag das nicht meinen Blog als „es“ zu betiteln, aber ich weiß wie es richtig geht!!) schon fantastische Menschen kennen gelernt habe und weil es einfach Spaß macht durch ihn mit ihm um ihn zu lernen und kommunizieren.

4. Es ist Hausputzkampftag. Wie bringst du Wischmob und Bedürfnisse deiner Kids an diesem Tag unter einen Hut?

Oft gar nicht – oft mache ich was anfällt wenn das Kind im Kindergarten ist oder am Abend oder mein Mann macht das eine und ich das andere – oft bringt er das Kind ins Bett (sie hat ihn ja nur am Abend) und ich mache dann was, aber er liebt es z.B. zu Spülen und so was überlasse ich ihm gerne. Alles überlasse ich gerne wenn er möchte, abgesehen von der Wäsche.

5. Meine Lieblingsvorlesegeschichte ist…

Da gibt es so viele .- aber es gibt ein Buch mit Kurzgeschichten. In denen ist eine Geschichte drinnen vom Dornröschen in dem sie alleine aufwacht und den Küchenjungen zum Prinzen nimmt weil sie ihn wach küsst – diese finde ich mega süß.

6. Als ich klein war, hieß mein Lieblingskuscheltier … und war ein …

Als ich ganz klein war hatte ich eine Puppe mit Namen „Sasa“ – danach hatte ich einen Hund mit Namen „Thomas“ ein Geschenk eines verstorbenen Menschen. Er hat mich beschützt und war immer für mich da….. ich bin heute traurig das er mir gestohlen wurde…

7. Erziehungsratschläge anderer Mitmenschen werden dann lästig, wenn…

Sie nicht akzeptieren wollen das man sie nicht möchte. Ich finde verschiedene Modelle sehr spannend und interessant und unterhalte mich eigentlich gerne über die Unterschiedlichkeit der Menschen, aber Toleranz und Akzeptanz sind mir einfach wichtig!

8. Unter unseren Hausutensilien gibt es einen Favoriten, da er das Familienleben immens erleichtert. Es ist das … / der …

Mein Mann – ja wirklich. Wenn ich ihn nicht hätte wäre es krosieger hier und ich würde nur einmal alle zwei Tage den Boden fegen und wischen und nicht täglich (manchmal mehrfach) *Ironie*

9. Trägst du einen Hut? Wenn ja, warum? Wenn nein, ab wann ist es so weit?

Ja manchmal – jetzt wenn es Herbst wird bestimmt wieder mehr – es gibt nix schöneres gegen Bad-Hair-Days. Ich freue mich eines meiner Lieblingsstücke bald wieder tragen zu können – auch wenn ich dann im Dorf wieder komisch angeschaut werde – EGAL!!

10. Unglücklicherweise hat der Nachbarsjunge seinen 10. Geburtstag öffentlich bei Facebook gepostet. Wie behältst du die Nerven, wenn Euer Garten zur Tobelandschaft wird?

Oh wei – so viele Jugendliche werden sich hier runter kaum verirren und wenn, dann wissen sie, wer hier wohnt…. mit gewissen Nachbarn würde ich so was nicht veranstalten und das wissen die Kinder auch 🙂 Und im allerschlimmsten Fall: Motte zu den Großeltern bringen oder auch hier lassen und mitfeiern. aber nur wenn der Herzensmann seine Anlage raus bringt und die Musik macht – ich kann ja mit jeder Musikrichtung, nur mir Schlager und so nem Apres Ski-Kram kann man mich nicht nur verjagen, sondern in den Wahnsinn treibe…. (und als hätte das Kind mich gehört rennt sie trällernd durch das Haus „Athmenlos durch die Nacht… athmenlos ….“ aaaaaaaaaaajhhhhhhhhrrrrrrggg – Adoption???? Wer will *kicher*)

11. Mein Überlebens-Rezept fürs Elternsein besteht aus ….

Das suche ich noch.. manchmal ist es Schokolade – gerade Sport und ganz ganz oft der Blog oder die Menschen die ich durch diesen kennen gelernt habe und bei denen genauso wenig alles rosarot ist wie bei uns….

 

Puh, Runde Nummer eins wäre geschafft, aber einer geht noch – also Willkommen zu Nominator Nummer zwei:

 


Die Fragen von der lieben Kat ha vom Blog Mama Mäuse – Mama bloggt

1. Wie bist du zum bloggen gekommen?

Geschrieben habe ich schon immer, nur habe ich mich nie getraut damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Dann wollte ich bloggen, doch der Alltag sah hier alles anders als danach aus, als würde ich es regelmäßig schaffen – genau an diesen Stellen habe ich Blogger beobachtet, die auch sehr unregelmäßig bloggen und dachte „was hab ich schon zu verlieren???“ Also hab ich einfach mal angefangen….

2. Würde dir das bloggen fehlen, wenn Ja, warum?

Ohja und wie!!! Es ist ein Teil von mir geworden und ich wüsste gar nicht wohin mit meinen Gedanken wenn nicht hier her.

3. Kennst du meinen Blog bereits und was gefällt dir daran?

Ich mag vor allem das Design und Deine sympathische Art zu schreiben. Es ist als würden man sich mit Dir unterhalten. So frei weg. Und was gefällt Dir so an meinem?? Hihi Rückfragen sind nicht gestattet?? Mir doch egal *lach*

4. Was wäre für dich ein absolutes No Go auf einem Blog?

Grundsätzlich gehört jeder Blog einem Blogger der entscheidet welche Regeln aus seinem Blog herrschen.

Doch jemanden komplett nach zu ahmen (ich rede nicht Dach  wenn man sich inspirieren lässt) geht genau so wenig wie kritische Bilder gerade von Kindern. Natürlich ist das wieder eine Sache der Definition aber beispielsweise Nacktheit gerade von Kindern geht gar nicht!!!!

5. Liest du viele Blogs, oder schreibst du lieber?

Ich glaube es hält sich die Waage. Ich lese einige Blogs sehr regelmäßig,  sie gehören schon zu meiner Bettlektüre. Andere lese ich ab und an. Manchmal lese ich mehr als ich schreibe und manchmal komme ich kaum zum lesen oder lese erst viel später einen interessanten Post den ich mir als Lesezeichen gespeichert hatte.

6. Würdest du Spass an Bloggertreffen haben, oder möchtest du lieber anonym bleiben?

Ich finde diese Treffen wahnsinnig spannend. Die Menschen hinter den Blogs zu sehen und zu hören ist wahnsinnig interessant.  Der Austausch mit diesen ist dann für mich wie ein Bonbon und das Tüpfelchen auf dem i…

7. Was für ein Typ Mensch bist du?

Ohoh was für eine schwierige Frage. Lest Euch durch meine Beiträge und macht euch ein eigenes Bild. 

8. Besitzt du Charaktereigenschaften, die du an dir selbst nicht Leiden kannst?

Definitiv! Ich lasse mich wahnsinnig schnell stressen und bin unglaublich emotionale. Mein Temperament geht das ein oder andere mal mit mir durch und mein Perfektionismus steht mir all zu oft im Wege. Ich erwarte von den Menschen gar nicht so viel und habe für manchmal viel zu viel Verständnis aber für mich selber gilt das NULL. Ich habe wahnsinnig hohe Erwartungen an mich selber und verzweifelt daran, wenn ich diese nicht erfülle kann …. aber ich arbeite an mir….

9. Hast du einen Lebenstraum?

Glücklich und gesund zu sein. Das ist gar nicht viel und so allgemein, aber das wäre mir das wichtigste. Ich würde mir wünschen, dass meine Kinder sich irgendwann an mich als gute Mutter erinnern und nicht Jahre später irgendwelche Defizite aufarbeiten müssen. Aber so andere Träume hab ich auch. Ich würde gerne mal nach Thailand oder auch mal ein Stück des Jakobsweges gehen – allein und nur Internet zum Bloggen (nicht lesen!). Einfach mal mit mir für mich sein…..Aber das sind noch Träume die so weit weg sind, denn im Grunde hätte ich auch richtig Schiss davor…..

10. Was möchtest du deinem Kind mit auf den Weg geben?

Das es ok ist wie man ist – leider muss ich das erst bei mir selber lernen. Aber auch das man so viel erreichen und schaffen kann, wenn man nur bereit ist, was dafür zu tun. 

11. Was ist dein bisher schönstes Erlebnis?

Jetzt wird es kitschig: Die Geburt meiner Tochter und die Hochzeit des Herzensmannes.


Also mir fallen noch mehr Fragen und Antworten ein, aber ich nominiere (vorerst) mal niemanden, zumal ich nicht mal fertig mit den meinen bin.

Welche Fragen lagen Euch denn schon immer mal auf der Seele, die Ihr mir stellen wolltet?? Schreibt sie mir doch mal in die Kommentare, vielleicht mache ich dann mal so eine Art FAQ wie es die Youtuber so veranstalten…..

 

Viele Fragen und viele Antworten – an den anderen sitze ich schon dran, also freut Euch auf Teil zwei.

In diesem Sinne ~ Wissensdurst ist etwas löbliches, doch ob diese Antworten das Interesse aller wecken bleibt ja in der Betrachtung eines jeden selbst….

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

1 Kommentare

  1. Ho Jess,

    vielen lieben Dank. Du hast dir viel Mühe gegeben und interessante Antworten geliefert.

    Nur: Dein Liebkingsgerät ist dein Mann? :)) Sehr gut 🙂

    Grüße,Nic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge