Die ersten 12 von 12 in 2016

Die ersten 12 von 12 in 2016 Titel

Jeder Monat hat einen zwölften Tag und genau an diesem nehmen viele Blogger und Nicht-Blogger Euch mit in ihren Alltag. Genau wie wir es auch machen.

Heute zeigen wir Euch unseren Tag, einen Tag im Alltag unseres Lebens. Wir wechseln die Autos, Arbeiten und machen einen Mädchen-Stadtbummel. Modeschau und Scherben inklusive, aber die Ausbeute war groß und die Freude über die gemeinsame Zeit zusammen noch viel größer.

Folgt uns an unserem 12. Januar im neuen Jahr – unseren ersten 12 von 12 in 2016.

W i l l k o m m e n   z u  u n s e r e n
ersten 12 von 12 in 2016



Die ersten 12 von 12 in 2016 0101/12von12: Erst mal bringe ich unser Auto in die Werkstatt, es ist tipitopi, aber der Inspektions-Zyklus war einfach mal wieder an der Reihe und unsere liebe Werkstatt stellt immer einen Leihwagen zur Verfügung. Die Motte freut sich dann immer sehr, wenn ich sie mit anderen Autos abhole.

Die ersten 12 von 12 in 2016 0202/12von12: Nachdem ich unser Auto in die Werkstatt zur Inspektion gebracht habe, gibt es nun Frühstück für Mama.
Ich brauche all Eure Tipps um eine Erkältung schnell wieder los zu werden oder gar nicht erst aufkommen zu lassen. Ich darf gerade echt nicht krank werden…

Die ersten 12 von 12 in 2016 0303/12von12: Zu Mittag gab es Flüssigstärkung. Smoothie, frisch gepressten Orangensaft und eine ACC. Ich fahre dann mal in die Apotheke.

Die ersten 12 von 12 in 2016 0404/12von12: Dann ging es mit der Motte in die Stadt. Ich war heilfroh eine Jacke eingepackt zu haben, denn die, die sie im KiGa trug war vollgesandet und stand vor Matsch – mein kleiner Wildfang hat ordentlich draußen Gas gegeben beim Spielen.

Die ersten 12 von 12 in 2016 0505/12von12: Nachdem die Motte gefühlte 10 Outfits allein in der Umkleidekabine anprobiert und bei der Modeschau alle Verkäuferinnen verzaubert hatte gab es etwas leckeres für uns – an die Männer haben wir aber auch gedacht….

In der Stadt machte ich weniger Bilder und das hatte einen besonderen Grund: Ich hab mich einfach vollkommen auf die Motte konzentriert. Kein Blog, keine Emails, keine Anrufe und auch keine Wats App. Nur die Motte und ich. Wir sangen, hüpften (so gut es bei mir eben ging) und hielten unsere Hände. Wir überlegten und sie sprach wie ein Wasserfall….. wir waren einfach intensiv beieinander. Gemeinsam zu zweit.

Die ersten 12 von 12 in 2016 0606/12von12: Die Wahl war schwer, denn alles was die Motte probierte war mega süß, aber das war dann die Finale Auswahl die mit nach Hause durfte.

Die ersten 12 von 12 in 2016 0707/12von12: Mama fand natürlich auch etwas und so erweitert sich meine Liebeskind Berlin – Liebe um ein weiteres Teil. Der Mann hält mich für verrückt und vielleicht bin ich das auch – wer weiß….  schließlich hat er mich geheiratet 😀

Die ersten 12 von 12 in 2016 0808/12von12: Jammy, den für die Motte, den hab ich nicht mit aufs Bild bekommen. Warum? Nun, der war schneller weg wie ich gucken konnte. Aber er war grün wie eine Wiese und es waren Blumen drauf und er schien lecker gewesen zu sein…..vermutet man zumindest. Genau weiß das wohl nur die Motte.

Die ersten 12 von 12 in 2016 0909/12von12: Große große Blusen-Liebe

Die ersten 12 von 12 in 2016 01010/12von12: Tja und wenn man mal eben schell schnell machen will, dann gibt es eben auch mal Scherben. Schade aber sei es drum…..

Die ersten 12 von 12 in 2016 1111/12von12: Mein Selfmade-Set. Schnell das Titelbild schießen, dann das Mottchen ins Bett bringen, die 12 von 12 hochladen und ab ins Bett – fix gesund werden.

Die ersten 12 von 12 in 2016 1212/12von12: Zum Abschluss das schönste Bild von allen – mein Mädchen!!!! ♥

..

Verbringt Ihr auch manchmal Zeit ganz allein nur mit einem Kind? Was stellt Ihr dann so an? Und gehen Eure Kinder auch so gerne Klamotten shoppen oder ist die Motte da eine Ausnahme????

… 

Mehr Bilder des heutigen Tages sehr Ihr in der Linksammlung von Draußen nur Kännchen.
Kennt Ihr schon unsere 12 von 12 aus dem Dezember oder die aus dem letzen Jahr im Januar 2015? Wahnsinn was sich so veränder.. 

In diesem Sinne ~ manchmal muss man gar nicht viel machen um intensiv miteinander zu sein.

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.

Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), die Mutter einer etwas anderen Familie. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und Kinderkleidung nehmen wir Euch mit auf unser Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

3 Kommentare

  1. Oh man, dann mals chnell gute Besserung meine Liebe! Ihr habt euch super hübsche Sachen ausgesucht und bei den Klamotten von der Lütten musste ich schmunzeln 😉 Da kam mir das ein oder andere bekannt vor *in den Schrank schiel*
    Schlaf dich gesund, denn das hilft uns Muddis doch am besten: Eine Mütze Schlaf!
    Liebe Grüße,
    Sandy

    • Die ist der Hammer oder? Und wenn ich Dir sage was das für ein Schnapper war, dann glaubst Du mir das im Leben nicht!!! Nicht mal der Mann hat mit den Augen gerollt bei dem Sahnestück 😉 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge