Die Welt mit Kinderaugen sehen im Januar

Von Bildern aus den Augen unserer Kinder – den genau von dieser Blickweise können wir uns eine Menge abschneiden

Bild&Rechte: Dajana vom Mit Kinderaugen-Blog

Die Welt durch die Augen unserer Kinder neu entdecken zu dürfen, das ist das größte Geschenk an uns Eltern.

Hier ist Mottchens Beitrag zur Aktion: Mit Kinderaugen sehen im Januar

Dajana vom Blog Mit Kinderaugen hat eine neue Aktion ins Leben gerufen. An jedem 17. im Monat möchte sie, das wir die Welt noch intensiver mit Kinderaugen betrachten und genau an dieser Stelle lassen wir uns mal die Welt vom Mottchen selber zeigen – ob nun fotografisch oder durch ihre Sicht der Dinge im Allgemeinen….

Also lassen wir uns verzaubern von der Welt unserer Kinder.

Hallo, ich bin´s wieder die Motte und Mama hat mir wieder die Kamera stibitzt und lädt Bilder runter. Zumindest war das ihr Plan denn sie ist schon wie sie sagt „spät dran“. Ich hab in den letzen Wochen und Monaten übrigens beschlossen das ich nicht mehr in meinem Bett schlafe. Also ich schlafe da ein, aber so ab ca drei habe ich das Familienbett wieder eingeführt. Mama und Papa müssen nur noch einmal aufstehen um mich zu holen und wir bekommen alle unseren Schlaf. Nur heute rennt Mama ständig zu mir…. zwischen dem Bilderhochladen…

In den letzen Monaten hab ich mich – wie Mama sagt – rasant entwickelt. Wir haben Abenteuer erlebt und ich schlafe nun schon ohne Windel. Mama sagt das ich nun kein Baby mehr sei – Hauptsache sie kuschelt noch mit mir und ich kann bei ihr und Papa schlafen. Wir haben ganz viel spannendes erlebt und Papa war zu Hause nachdem das Christkind da war – ganz viel, dass war so toll! Leider haben wir wergen dem Sturm auch viel drinnen spielen müssen, aber Mama hat mein Zimmer ganz ganz toll schicke gemacht – wollt Ihr da viele Bilder sehen wie mein Zimmer jetzt ausschaut????? Dann sag ich das meiner Mama.

01_Kinderaugen sehen im Januar_Bildermachmotte

Mama fotografiert so gerne – ich fotografiere so gerne, wir scheinen einiges gemeinsam zu haben.

02 Kinderaugen sehen im Januar_Schreibtisch

Mama hat einen tollen Schreibtisch und ich in ihrem Büro auch – schließlich muss ich ihr ja helfen.

03 Kinderaugen sehen im Januar_Mama arbeitet

Ich mag es meine Mama zu fotografieren – Achtung ab hier ist der Blitz leer, der hat keine Battaderie mehr….

04 Kinderaugen sehen im Januar_Küche im Kinderzimmer

Mama hat meine Küche in mein Zimmer geholt. Das ist toll.

05 Kinderaugen sehen im Januar_Picknick

Jeden Tag mache ich ein Picknick, denn wir müssen ja schließlich essen.

06 Kinderaugen sehen im Januar_Kinderzimmerregal

In meinen Regalen bekomm ich ganz viel unter….

07 Kinderaugen sehen im Januar_Spielen

Alle Bälle raus zu holen ist sooo toll. Papa spielt dann immer Reinwerfen mit mir und ich kann das schon besser wie er – weil wenn er zu viele trifft, dann treffe ich ihn…

08 Kinderaugen sehen im Januar_Freundschaftsbücher

Freundschaftsbücher – davon bekomme ich ganz viele im Kindergarten.

09 Kinderaugen sehen im Januar_Papa im dunkeln

Ich mag meine Mama auch im Dunkeln… trotzdem muss ich bald neue Batterderien haben.

10 Kinderaugen sehen im Januar_Mittagsstunde

Manchmal wenn ich ganz lieb frage und Mama noch was arbeiten muss, dann schau ich in ihrem Bett Prinzessin. Oder auch Tanzalarm… aber psssst…..

11 Kinderaugen sehen im Januar_Mamas fensterbank

Die Fensterbank meiner Mama – da sind ganz tolle Sachen drauf, aber das sind alles nicht meine.Hier darf ich dann wieder sprechen – Mama JesSi Ca:

Das waren meine Bilder zur Aktion Kinderaugen sehen im Januar – ich hoffe sie gefallen Euch.


 

Was ich dazu zu sagen habe ist, dass ich alle paar Minuten ins Kinderzimmer renne um dann mit dem Kind nach draußen zu hechten. In der Decke eingehüllt und  atmend… trau mich gar nicht ein zu schlafen…


In diesem Sinne ~ überstehen wir die Nacht und danach reisen wir weiter auf dem chaotischem Pfad inklusive Bilder für Euch.

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

4 Kommentare

    • es ging dann, aber man schläft einfach nicht mehr richtig und ruhig wenn man an der geöffneten Tür saß um zu atmen… davon abgesehen hab ich die volle Packung auch abbekommen. Ich heize dann mal das Haus ein….

  1. Schön, dass ihr mal wieder mitgemacht habt liebste Jessi. Ick freue mich wirklich sehr. Tolle Bilder hat dein Mottchen gemacht. Der Mini Chef ist ja jetzt drei und wir haben auch noch das Familienbett. Noch macht er keine Anstalten, in einem eigenen Bett zu schlafen. Aber uns stört es nicht. Ick liebe das ja. Trägst du einen Link noch unter meinem Post ein?! Das wäre toll. Liebste Grüße, Dajana

  2. ja, man sollte die Welt viel öfter mit KinderAugen betrachten – sonst verpasst man so viele kleine Wunder die einem als Erwachsenen verborgen bleiben. Tolle Fotos hat deine Maus gemacht! Ach, und gute Besserung natürlich!
    Liebe Grüße,
    (Hexhex)vivi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge