~ Immer wieder Sonntags #04 ~

Von Wochenzusammenfassungen und unserem verrückten Leben

Ich arbeite wieder – das vervielfältigt die Zeit zum Schreiben nicht gerade, aber wie Ihr wisst, hier ist eh schon so viel los, dass ich froh bin, es überhaupt nicht nur körperlich in´s Büro zu schaffen. Nebenbei hat das Kind entschlossen mit aller Gewalt trocken werden zu wollen…. und dabei steht sie sich leider mit ihrem von mit geerbten Perfektionismus minimal in Wege, aber wir sind dran… das große Neffenkind ist noch immer im KH und am Wochenende wurden Oma, Mama und Mottchen von einer Magen-Darm-Seuche überfallen mit der das Kind mal wieder schneller durch war als ich…. und der Herzensmann wurde wie immer verschont (hört man die Ironie in meinen Worten?? Ich freu mich ja das wenigsten einer hier auf der Höhe ist, aber nett ist das nicht das immer wir Mädels das abbekommen)….


[Gesehen] Da die Woche eigentlich vielversprechend anfing schaltete ich spontan in eine neue vielleicht für mich interessante Serie ein The Blacklist…. da mein Hannibal ja nun nicht mehr kommt, bzw am 28.2. erst in Ammiland die zweite Staffel beginnt muss ich mich echt noch schmerzlich gedulden – wer mich kennt weiß, Geduld ist nicht meine Stärke… mit den gesehenen Wochenenddetails verschone ich Euch natürlich.
[Gelesen] Auch in dieser Woche kann ich nur von Paragrafen berichten, von Diagnosen, von Pflegschaftsinfos aus dem Internet, von Beipackzetteln, Kinderbüchern und hier und da einem Blog berichten. Aber ein Kinderbuch hat es uns in dieser Woche besonders angetan – wer wissen möchte welches klickt mal HIER.
[Gehört] Mami, Papi, Opi, Pipi macht, Aua Bauch….
[Getan] Gedanken gemacht, weitere Telefonate geführt, Kämpfe ausgefochten, mich geärgert, Drachen gebändigt…vermittelt und Gespräche geführt.
[Gegessen] Nicht mal viel, doch das Kind war disziplinierter am Wochenende und hat sich tapfer Zwieback und Salzstangen hingegeben – ich hab lieber nix gegessen, da es eh nicht lange drinnen blieb zumindest am We – davor haben wir mal wieder gebacken und unsere Muffins kommen anscheinend einfach gut an.
[Getrunken] Wasser – nicht mal viel, aber Hauptsache es blieb drinnen….
[Gedacht] Ich muss kämpfen, ich hab keine Wahl, aber meine Kräfte schwinden und mein Körper schreit – doch eigentlich hab ich keine Zeit auf ihn zu hören (dabei ist das Piepen in meinen Ohren unüberhörbar)….
[Gefreut] Das mein Mädchen so toll ist – sie groß wird… das ich anscheinend meine kaufmännischen Fähigkeiten nicht verlernt habe und sie nur in mir schlummerten – das ich noch nicht die Wände hochgegangen bin, doch dafür hab ich doch auch einfach keine Zeit *hust*
[Gelacht] Über jedes „Mama Pipimacht“ und den lieben Blick danach mit der Bitte „Mama Gummbär Lohnung?“ (Ja, ich besteche mit Belohnungen – die Waldfruchtbären aus dem dm von Dr. C. Soldan haben sich einfach als perfekte Belohnung rauskristallisiert – mehr im Post dazu)
[Geärgert] über unnötige Kämpfe und Uneinsichtigkeit, fehlende Zeit und Kraft für meine eigene Gesundheit…
[Gewünscht] Das schreibe ich schon lange hier an diese Stelle und ich denke, wenn man an Wünsche festhält, könnten sie auch irgendwann wahr werden – zumal wir sehr dafür kämpfen und leider auch wissen, dass die Erfüllung noch ein Bissel dauern wird…. aber „Zur Ruhe kommen“ . das wäre unbezahlbar momentan!! Neben Gesundheit natürlich!!!!! Gesundheit ist so ein wahnsinniges wertvolles Gut – das dürfen wir NIEMALS vergessen (die Besuche auf der Kinderstation im UKE in Hamburg haben mich wieder mal daran erinnert)
[Gekauft] Fast gar nix Lebensmittel, ach ja, und die Unterwäschesuche war nun erfolgreich in dieser Minigröße….
[Geklickt] Blogger, Facebook, Insta, Rechtsseiten, Infoseiten, Wetterseiten… Bauseiten…

[Instagram] 
Wohenübersicht – wollt Ihr immer gleich unsere Bilder sehen und auch was ich dazu tippsel?? Dann folgt mir gerne dort oder auch auf unserer Facebook-Page!!

In diesem Sinne ~ wir brauchen Ruhe in unserem Leben, doch diese werden wir uns wohl hart erkämpfen müssen und ich hoffe, meine Kräfte reichen aus – aber ich hab ja keine Wahl… 


Eure
Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

3 Kommentare

  1. Hallo Jessica,
    vielen Dank für Deinen netten Kommentar bei mir!
    Weißt Du, was lustig ist? Ich habe mein Tochterkind während der Kleinkinphase auch immer „meine kleine Motte“ genannt. Irgendwann hat sich das von ganz alleine etwas gegeben – es passt nicht mehr so recht zu einer Fastelfjährigen…

    Ich wünsch Euch Mädels gute Besserung,
    und ganz liebe Grüße,

    Papagena

    • Liebe Papagena, vielen lieben Dank für Deinen lieben Kommentar. Jaja. dass Mottchen – real hat sie sehr viele Spitznamen, immer Situationsabhängig, doch Motte war sie schon im Bauch und mit fast zweieinhalb wird sie das bestimmt noch ein Weilchen bleiben 😉
      Danke auch für die Genesungswünsche, dass Kind rennt schon wieder fröhlich rum und ich hab heute den ersten Tag auch seit dem Nachmittag keine sehr starken Magenschmerzen mehr – es geht also aufwärts und ist bald wieder vergessen.

      Ganz herzliche Grüße
      JesSi Ca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge