Gesichtsbehandlungsparty vs. Verkaufsaktion

Gesichtsbehandlungsparty vs. Verkaufsaktion

Kennt Ihr das, wenn sich Vorstellungen und Realität meilenweit auseinander bewegen? Solch ein Erlebnis hatte ich nun mit einer Kosmetik-Firma.Ich bin Mama, ja. Ich schreibe viel über Familienthemen, ja. Aber ich bin auch Frau und auch, wenn meine Aktion VerSchmückt eingeschlafen ist, beschäftige ich mich gerne mit Mode, Schmuck und auch Kosmetik – eben weil ich mehr als eine Mama bin, weil ich Frau bin.

Daher freute ich mich sehr als ich auf der Babywelt Messe eine Gesichtsbehandlungs-Party gewonnen habe. Hörte sich spannend an und ich freute mich sehr darüber, denn meine Hautunreinheiten hätten es sicherlich nötig, dass ich jemand diese mal genauer anschaut und mir vielleicht sogar Tipps gibt. Also freute ich mich sehr über diesen Gewinn.
Doch die Freude hielt genau so lange an, bis die Dame hier war.

Erst meldete sie sich für einen Vormittag an – das hat für mich weniger von Party, aber ok wollte ich mal nicht kleinlich sein. Ich schaufelte mir also den Vormittag frei, erledigte die Arbeit am Abend vorher und verlegte sogar ein Telefonat weil ich dachte, dass ist doch mal eine kleine Aktion für mich ganz alleine eine kleine #MeTime.

Doch statt Party gab es eine reine Verkaufsaktion

Nachdem die Motte dann im Kindergarten war kam sie. Eine laut Visitenkarte eine „selbstständige Schönheits-Consultant“ – was das genau bedeutete war mir wohl einfach nicht klar, doch statt einer Beratung in der Gesichtsbehandlung saß ich plötzlich in einem Verkaufsgespräch. Erst dachte ich noch – „ok, mach ich eben das beste da raus und nimmst die Behandlung bzw. das MakeUp einfach mit“. Aber auch daraus wurde nix. Ich bekam einen Spiegel und durfte selber schmieren – aber nur auf einer  GesichtsHälfte – wäre ja auch zu schön gewesen. Am Ende hatte ich dann ein MakeUp im Gesucht, welches überhaupt nicht zu meiner Hautfarbe oder gar zu meinem Hauttypen passte. Die Dame hatte ausschließlich ihre eigenen Produkte mit und ging gar nicht auf einen Hauttypen ein – diesen hatte ich auf die Gewinnerkarte geschrieben genau wie die Dinge, an denen ich behandelt haben möchte (eben die Unreinheiten).

Sie sah mich verwundert an, als ich nicht gleich die Gesichtsreinigung kaufen wollte. Die war für trockene Haut, nicht für unreine – dafür hatte sie ja nix mit. Schweigen – Schweigen und lächeln auf beiden Seiten. Langsam wurde es peinlich, doch ich würde aus Peinlichkeit keine 70  €uro (oder waren es 90 für zwei Produkte?) die nicht für meinen Hauttypen geeignet sind,  ausgeben nur damit sich ihr Weg zu mir gelohnt hatte.

Am Ende wollte sie dann die „Party“ machen. Ich sollte fünf Mädels nennen mit denen wir genau das gleiche machten. Sie bringt ihre Produktreihe mit und gemeinsam könnte man die Produkte kennen lernen. Ich wich einfach immer wieder aus, denn einen Termin hatte sie auch schon im Auge. Aber ich nicht. Weder ihre Produkte – deren Qualität ich nicht mal in Frage stelle – ich kann das ja einfach nicht beurteilen – noch diese Party und schon gar nicht dieses Schneeballsystem. Da spare ich mir lieber das Geld und geh zu einer echten Kosmetikerin und lass mich da echt beraten – auf mich zugeschnitten und nicht auf ihren Verkauf.

Das war dann also mein Vormittag auf den ich mich gefreut hatte, ich saß da und rannte schnell hoch um mir das Gesicht wenigstens annähernd gleichfarbig zu schminken. Zeit verschenkt – Erfahrung reicher- Am welchen Erfahrungen, dass finde ich sicherlich noch heraus.

 

Habt Ihr schon mal so tolle Irrtümer erlebt und habt dann plötzlich in einem Verkaufsding gesessen??
Und so ganz eigennützig persönlich – wart Ihr schon mal bei einer Kosmetikerin und könnt mir was dazu sagen?? Ich denke ich komm da einfach allein nicht weiter….

 

In diesem Sinne ~ manchmal ist es einfach mehr Schein als Sein und doch lehren unsere Situationen immer wieder neues…

 

[Ich nenne die Firma hier absichtlich nicht, es geht mir weder um die Firma im Genauem noch stelle ich Qualität oder gar System im Frage!]

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.   _______
Kategorie Gedanken, LifeStyle

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

15 Kommentare

  1. Das tut mir leid für dich. So was geht gar nicht. Ist mir zum Glück noch nicht passiert. Aber bei der Kosmetik War ich auch schon. Es war ganz nett, aber auch nur semi effektiv. Ich kann mich besser bei einer Massage entspannen. Und die unreine Haut wurde nur leicht besser. Mir ist es zu teuer. LG Bine

    • Danke für Deine Info. Ich hab einfach vielleicht die Hoffnung, wenn ich mal ne Ausreinigung machen kann. Nicht zum Entspannen, sondern weil meine Haut echt gerade mega schlecht ist und einfach nicht besser wird.
      Danke für Deine Erfahrungen.
      JesSiC a

  2. Hi Jessi,
    das Thema „kostenlos“, „umsonst“ und „geschenkt“ geistert doch immer wieder durch die Medien. Wer glaubt, etwas geschenkt zu bekommen, irrt.
    Nichts gibt es im Leben für lau, alles hat seinen Preis.
    Aber gut, das Du Dich nicht noch zum Kauf manipulieren ließest, denn meist stellen sich – wie inDeinem Beispiel – die Produkte als billiger Schund zu einem weit überhöhtem Preis heraus.
    Mittlerweile landen solche Gewinnbenachrichtigungen kurzerhand dorthin, wo sie hingehörend: in den Müll.
    Lg. Peter

    • Ich wollte nichts umsonst, doch wenn man auf einer Babymesse etwas gewinnt, bin ich nicht von einer reinen Verkaufsaktion ausgegangen. Das jede Kosmetikerin ihre Produkte an dem Mann bzw. die Frau bringen möchte ist mir klar, aber dann hat sie sich auch mit dem Kunden beschäftigt – da lag mein Manko.
      Nun ja, eine Erfahrung reicher und ab damit in die Erfahrungskiste – schade um den verlorenen Vormittag, aber gut ist.

      • Hi Jessi,

        aber nein, nicht „schade um den verlorenen Vormittag“. Sieh’s mal pragmatisch: kein Tag ist umsonst, wieder etwas dazu gelernt. So betrachtet war der Vormittag nicht vertan.
        Alles eine Sicht der Dinge… 😉

        Lg
        Peter

          • zum Thema unreine Haut, die ich (ebenfalls) von meiner Hautärztin diagnostiziert bekam, meinte diese: am besten ph-neutrale Seife, und eine eine einfache Creme (vom ALDI z.B.) hinterher sei das Beste.
            Andere Mittel seien oft aggressiv, überteuert, und helfen in den seltensten Fällen.

            Hängt vielleicht aber auch individuell vom Hauttyp ab…

  3. Ohje, so ein doofer vertaner Vormittag 🙁 Schade drum, aber toll, dass Du Dich gewehrt hast 😉 Die Produkte sind einfach schweinisch teuer.

    Kosmetikerin…da muss man eine Gute finde. Ich hatte nach der Geburt der großen Motte mal eine aufgesucht, die war toll (die ist aber nunmal in Berlin)…hier hatte ich vor unserer Hochzeit mal eine aufgesucht, aber die war grauenvoll…Die hat immer nur gemeint, ich hätte sehr trockene Haut, hat mich vollgenebelt mit Wasser und Öl und hat mich dann auch sooooo in die Straßenbahn steigen lassen. Gut, dass mich die Leute kennen und ich nur 6 Stationen fahren musste 🙁 Seitdem war ich nicht mehr 😉

    Viel Glück bei der Suche und berichte dann mal!

    LG Ivi

    • OH ja, ich denke das wird die Herausforderung. Ich bekomm hier ja kaum nen Guten Arzt ohne das ich ewig lange und weit weg muss.
      Klar werde ich berichten – nur irgendwie muss sowas dann ja auch im Budget gepresst werden – das ist nicht immer günstig, doch ich muss einfach was tun – alles was ich konnte hab ich bereits ausprobiert….

  4. Liebe Jessi,

    mir ist so etwas Ähnliches sogar mal bei einer der bekanntesten, französischen Luxusmarken passiert. Ich hatte in der seriösen Zeitschrift ELLE eine Beratung bei einem Star-Visagisten gewonnen und wurde ins Nobelkaufhaus eingeladen, wo er mich dann auch wirklich toll beraten und geschminkt hat. Nachdem er fertig war, kam eine der Damen des Marken-Counters und stellte mir über eine halbe Stunde lang nochmal jedes einzelne Produkt, das er verwendet hatte, vor (angefangen bei der Abschminkmilch, über die Pinsel bis zu den einzelnen Lidschattenfarben) und fragte nach JEDEM Produkt mit zickigem Blick: „Wollen Sie das jetzt kaufen?“ Ich war so irritiert, dass ich mit 4 von ihren über 30 vorgestellten Produkten, und um 150 Euro erleichtert, das Haus verließ… Gewonnen hatte ich an diesem Tag auch nur an Erfahrung 😉

    Liebe Grüße
    Jenny

  5. Liebe Jessi,

    ach was hätte ich mich an deiner Stelle geärgert 🙂 zum Glück ist mir so etwas in der Form nicht passiert. Bei der Kosmetikerin war ich schon mal und die Behandlung steht und fällt mit der Person die das macht. Ich habe im gleichen Laden ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Während die eine Kosmetikerin einfach top war, war ihre Kollegin eine Katastrophe. Erzählte ohne Punkt und Komma lauter Zeugs was mich nicht interessierte und ihre Behandlung war vielmehr zum Entspannen als zum Reinigen gedacht. Sie hatte bis vor kurzem auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet und da will Madame natürlich nicht mitgenommen aussehen 🙂 Nur: wenn ich für eine kosmetische Tiefenreinigung bezahle brauche ich keine Streicheleinheiten… Inzwischen habe ich mit dem Rauchen aufgehört und das ist die beste Behandlung, die ich meiner Haut schenken kann.

    Liebe Grüße
    Daniela

  6. Hallo Jessi, ich kann mir schon denken, welche Firma das war. Die sogenannten „Schönheitsconsultants“ arbeiten aber alle so, und das ohne richtige Ausbildung. Wenn du bei dieser Firma anheuerst, bekommst du diesen Startkoffer in die Hand gedrückt, etwas über die Produkte erzählt und schon versuchen diese Damen ihre Produkte an die Frau zu bekommen. Ich kann da mitreden, war selbst eine!!!
    Und für eine richtige Gesichtsbehandlung bei einer gelernten ausgebildeten Kosmetikerin brauchst du wirklich nicht soviel Geld zu lassen. Ich glaub nicht, dass die drauf hinaus sind, dich abzuzocken. Meine auf jeden Fall nicht. So eine Gesichtspflege gönne ich mir 2/Jahr und nehme dann auch die Tagespflege vom Aldi. Meine Kosmetikerin hat noch nie versucht, mir etwas anzudrehen.

  7. Liebe Jessi,

    ich hatte eine SO tolle Kosmetikerin (die zusätzlich während die Reinigungsmaske eingewirkt hat die Füsse massiert hat), die voll auf mich eingegangen ist.
    Das war immer meine 45 Minuten Auszeit, Ich-Zeit, Mini-Wellness….

    Leider ist sie vor 3 Jahren mit ihrem Mann (der beruflich dort schon über Jahre aktiv war) nach Mumbai ausgewandert 🙁

    Ich habe bisher niemanden gefunden, der auch nur annähernd an sie rankommt…. :-/

  8. Achso, was ich eigentlich sagen wollte: ich drücke Dir die Daumen, dass Du jemand „für Dich passendes“ findest bzw. dich finden lässt 🙂

    Anfang des Jahres gab es mal eine Aktion bei dm, zu der ich zufälligerweise dazu kam.. kostenloses Schminken bzw. Gesichtspflege OHNE Drang, etwas zu kaufen (man weiß ja dann, dass es die Produkte dort gibt).
    Leider gibt es soweit ich weiß keinen Newsletter, wann die nächste solche Aktion startet 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge