Herzenszeugnis #mehralsNoten {Mitmach-Aktion}

#mehralsNoten

#mehralsNoten TitelZeugnisse, eine Herausforderung von der ich dachte, dass ich damit noch ganz viel Zeit habe….

Aber wie es das Leben als plötzliche Teenager-Pflege-Eltern so spielt haben wir nun genau so plötzlich mit Bewerbungen, Liebeskummer, Taschengeld, Ausgehzeiten und eben auch Zeugnissen zu tun.

„Was bitte soll denn das?“ – „Warum stehen da überall vieren und keine zweien??“ – „Spinnst Du denn??“ – „Du musst lernen und ich verlange bessere Noten.“ – „Aus Dir wird niemals was werden!“ – „Du bist dumm….“ Diese Sätze bekommen leider auch heute noch – oder vielleicht gerade heute nicht wenig Kinder zu hören und sie schüren nicht nur den Druck mehr Leistung zu bringen, sondern auch die Angst davor, mit einer nicht so guten Leistung nach Hause zu kommen.

Zeugnisse sind eine Zwischenbilanz, ein Momentausschnitt, doch meine Kinder bestehen aus so viel #mehralsNoten. Aus diesem Grunde und zu diesem Thema hat das Team von Scoyo am 21.01.2015 einen ihrer spannenden digitalen Elternabende gehalten mit dem Thema „Zeugniszeit – So reagieren Eltern richtig“. Diesen werde ich am Ende des Artikels verlinken – weil ich ihn einfach super spannend finde!!

Überzogene Erwartungen vieler Eltern führen zu einer lähmenden Angst – dabei ist es viel wichtiger hinter diese „nicht erreichte“ Note zu schauen. Was war da los? Woran kann es liegen das die Note nicht so gut ausgefallen ist. Was bedeutet überhaupt „nicht so gut“? Was ist mein Kind für ein Lerntyp und wie kann ich aktiv und passiv daran arbeiten nicht nur die Noten zu verbessern, sondern auch den Menschen dahinter….

Ich will das Thema gar nicht so weit ausweiten, dafür haben die Experten schon viel zu viel gutes gesagt.

Wie zu anfangs gesagt, ich schwimme ja nun auch gerade, wie mit so vielem im Eiswasser und lerne hier schwimmen, jedoch glaube ich nicht, das mich das Thema welches ich nun beim großen Jungen durchlebe auf die Schulzeit mit der Motte vorbereiten wird, denn diese Beiden sind so grundverschieden vom Charakter und auch vom Ehrgeiz. Aber heute soll es mal nur um den großen Jungen gehen und aus diesem Elternabend heraus hat sich eine {Mitmach-Aktion} gegründet, an der ich von Herzen gerne mitmache – gerade weil wir momentan auch die volle Packung Teenager vor den Latz geknallt bekamen.

Mein großer Junge, hier kommt Dein Zeugnis aus meinem Herzen

1. Was die Lehrer nicht über Dich wissen:

Du hast so viele kognitive Fähigkeiten, bist total emphatisch und ich kann Dich so gut verstehen. Manchmal müssen wir alle Grenzen enger ziehen, weil wir Dich lieben, weil wir wissen, dass es Dir damit besser geht. Du hast es geschafft diesen schwierigen Weg zu gehen und Deinem Elternhaus den Rücken zu kehren, dass war so unglaublich mutig von Dir, denn das ist der schwerste Schritt für ein Kind. Und doch hattest Du den Mut dazu, um Dich selbst zu beschützen und hattest noch mehr Mut zu uns zu kommen und daran mit zu arbeiten, hier ein neues Zuhause zu finden! Darauf bin ich sehr sehr stolz!!!! Außerdem bist Du der tollste große Bruder aller Zeiten für die kleine Motte!!!

2. Ich wäre fast vor Stolz geplatzt, als Du im letzten halben Jahr:

Trotz aller Ereignisse ein tolles Zeugnis mit nach Hause gebracht und Dich stetig verbessert hast. Du bist bereit an Dir zu arbeiten und Dir auch mal was sagen zu lassen. Wir weisen Dir einen Weg, doch gehen musst Du ihn selber – wir können nur am Rand stehen und Dich stützen. Es ist nicht einfach so plötzlich Mitglied einer schon bestehenden Familie zu sein – das machst DU aber toll!!

3. Darüber habe ich mich geärgert:

Leider weiß ich das Du viel mehr kannst, aber momentan scheint es Dir in der Schule an Ehrgeiz zu fehlen. Dir reicht eine drei, dabei wäre eine zwei mit minimalem Lernen zu erreichen. Ich sage das nicht weil ich Dich ärgern möchte, sondern weil ich weiß, wie viel wunderbares wirklich in Dir steckt!!

4. So würde ich Dich in wenigen Worten beschreiben, wenn mich jemand nach dir fragt:

Du bist mein Kind  und auch, wenn ich Dich nicht geboren habe, empfinde ich ganz viel Liebe für Dich. Du bist der beste Pflege-Bruder aller Zeiten für die Motte und Du bist wahnsinnig fleißig und intelligent – Du musst es einfach nur wollen. Du hast so viel handwerkliches Geschick, dass hat nicht mal der Herzensmann und wenn Du kannst, bist Du der erste der uns hilft – egal wobei!

5. Die Welt wäre so viel ärmer ohne Dich, weil

Du mein Junge bist!! Weil ich Dich so viel mehr als nur lieb habe und Du einfach zu uns gehörst!! Du bist nun einfach dazu gewachsen, ein Teil unserer Familie geworden und das in einem Jahr – meinen Respekt an Dich für diese Leistung!!!!!!

 

Ja, man könnte diese Aktion auch eine kleine Liebeserklärung für meinen großen Jungen nennen. Ich werde an dieser Stelle aber auch keine Tipps geben, wie man besser mit den Zeugnissen umgehen kann, dass weiß ich selber noch gar nicht. Es ist das vorletzte Zeugnis – ein sehr wichtiges, dass weiß auch der junge Mann.

#mehralsNoten.

Ich mache bei dieser Aktion mit, weil sie mir einfach so sehr ins Auge gesprungen ist und ich es einfach möchte. Aufmerksam geworden bin ich auf den Aufruf der Tollabea-FB-Page und durch den Beitrag von Anna Luz der lieben BerlinMitteMom. Dort hatte ich in Kurzform mitgemacht – das reichte mir aber nicht, also hier als vollständiger Artikel.

Ich würde mich freuen, wenn auch Ihr mit macht. Füllt sie aus die Vorlage von scoyo zum Ausdrucken, entweder für Euch selber oder auch als Beitrag / Kommentar.

 

Nehmt Euch doch einfach (z.B, am Abend) mal ein wenig Zeit und schaut Euch die Meinungen der anwesenden Experten an, ich finde diese Elternabende immer sehr spannend!

In diesem Sinne ~ lassen wir uns nicht von und durch Schulnoten differenzieren.

Signatur Januar2015Ich freue mich, wenn Dir der Artikel gefallen hat. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Erhalte neue Artikel in Zukunft via Newsletter direkt in Dein Postfach und folge feierSun.de auch auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest.


Anzeige 

Kategorie Familie, Gedanken

Hier schreibt JesSi Ca (32), die Mutter einer etwas anderen Familie. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und Kinderkleidung nehmen wir Euch mit auf unser Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

12 Kommentare

  1. Super…wollte letztens schon etwas zu schreiben. Finde ich eine tolle Idee und werde es sicherlich mit der großen Motte auch machen, auch wenn sie schon in der Berufsschule ist. Kinder kann man gar nicht genug loben, egal ob 4er oder 2er auf´m Zeugnis stehen.

    LG Ivi

  2. Wow, liebe Jessi

    ich habe Tränen in den Augen. Wohl auch weil ich auch privat kenne und ein wenig um den Rahmen weiß.
    Es ist das Wundervollste und Schönste was ich seit langem gelesen habe – DANKE!

    ER kann nicht nur auf sich stolz sein,sondern auch auf EUCH!

    <3

  3. Ja mein Kind,sitze hier mit Tränen in den Augen(Sorry bin nun mal nah am Wasser gebaut)Ich bin so endlich Stolz auf dich und deine Family das ich platzen könnte,was du (ihr )leistet ist schon wunderbar und ich kann nur sagen Hut ab,ich bin Stolz dich meine Tochter nenen zu können.Ich Lebe dich (euch )

  4. Ich finde die Aktion toll, nur schade, dass durch das Schreiben parallel zu den echten Zeugnissen schnell der Eindruck entsteht, dass die Lehrer den Schülern Böses wollen. Natürlich können Lehrer nicht alles über ein Kind wissen und es tut den Kindern sicherlich gut, etwas Positives von ihren Eltern zu hören. Aber das tut es ja immer – nicht nur zur Zeugniszeit!

    • Ja sehr toller Aspekt – ich hätte dazu schreiben sollen, dass der Große eine grandiose Lehrerin hat. Allein seine etwas andere Situation und wie sie damit umgeht. Ich halte sehr viel von der Frau.
      Und witziger Weise haben wir gerade heute geschrieben (ja das macht man wohl heute so) und trotz eines anderen Anlasses lobte sie mich. Sein Verhalten ist momentan schwierig und ihre letze Nachricht was vom Wortlaut her: „Aber Sie machen das wirklich gut, sein Sozialverhalten hat sich (bis auf den momentanen Ausrutscher) um zwei Buchstaben verbessert – das ist IHR VERDIENST!!“ – Wunderbare Wort!!!
      Schon beider Nachricht kam mit der Gedanke an die Lehrer in den Sinn, aber es ist ja auch ein toller Ansatz zur Diskussion / Kommunikation!!
      Liebste Grüße und Danke für Deinen Kommentar
      JesSi Ca

  5. Pingback: Meine ♥-Links der Woche (4) - Familie Mottes Mama- und Familienblog

  6. Das ist ja eine wirklich tolle Idee! Gefällt mir wirklich gut!
    Schade nur, dass ich das erst jetzt sehe – morgen gibt es bei uns Zeugnisse und meine Tochter bekommt ihr erstes auf der weiterführenden Schule. Seufz.
    Speichere ich mir gleich mal für das Schuljahresende ab – Danke!

    Deine Punkte finde ich richtig klasse, sehr herzig und ehrlich. Das kam sicherlich „gut an“, oder? ♥

    Liebe Grüße,
    die Alltagsheldin

    • Ach quatsch, DU kannst es doch auch zu den normalen Zeugnissen machen- Was meinst Du was sie morgen schaut, wenn sie Dir ihres zeigt und Du ihr dann noch eines überreichen kannst?????? Das wäre ja doch der Burner!!!

  7. Pingback: Aus tiefstem Herzen oder #mehralsNoten | Mamas Mäuse – Mama bloggt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge