Das Mama ABC

Von spontanen Eingebungen und dem Test wie viel Mamadinge hier bei rauskommen werden

 
Bild&Rechte: stef1377-pixabay.com  Bearbeitung by ~feierSun~

„Lockeres Assoziationsspiel für Mamas und Papas – kann auch bei stark eingeschränktem Konzentrationsvermögen gespielt werden, wenn z.B. kindergartenfrei ist oder sonstiger Unbill von hochgeistigen Tätigkeiten ablenkt.“

So beschreibt dieses Spiel die lieben Christine von Mama Arbeitet gefunden. Sie postete dieses Spiel schon im Juni 2013 und ich fand es so witzig, dass ich es „nachmachen“ möchte.

Hier kommt also mein Mama-Abc – frei nach aus dem Kopf heraus – viel Spaß dabei:

A
Ausschlafen – Schlafmangel steht rechtlich gesehen unter dem Aspekt der Folter und ist somit untersagt. Aber das sagt unseren Kindern wohl keiner…
B
Bett – hat wieder was mir Schlafen zu tun. Anfangs schliefen wir zu dritt in einem Bett – war einfach praktischer weil im Halbschlaf stillen war toll und so. Nun will sie ab und an das ich in ihrem Bett schlafen – unseres lehnt sie ab – eng wird´s dann bei ihr…
C
Clown – meine Tochter ist ein ganz schöner Quatsch-Clown
D
Dauersabbel- und Fragenstellermottchen
Die große DREI – erreicht uns in diesem Jahr, sowohl das Mottchen als auch die Mama – hilfe!!
E
Eilig – sie hat es viel zu eilig groß zu werden!!
Einzigartig – das sind sie beide diese Kinder und wir und darauf sind wir stolz!
F
Ferien – seit dem der große Junge da ist mach ich mir nun auch Gedanken darüber.
Fotografieren – ich liebe es!!
G
Garten – unser Garten soll Spaß machen. Zum Spielen und Entspannen einladen – die große Gärtnerin war ich nie und irgendwie finde ich diesen grünen Daumen auch nicht.
H
Hunger – manchmal habe ich das Gefühl dieses Kind kann Massen essen und manchmal grübele ich, warum sie schon wieder so wenig isst – aber die holen sich was sie brauchen….
I
Igel – wenn hier ein Keks oder sonstiges verloren wird dann sagt sie immer „Mama das ist doch für die Igel, die haben doch auch Hunger und das hab ich da hingelegt für die!“ – gute Info – Ich liebe ihre un-verfangene Kinderlogik!!
J
Jessica – das bin ich und auch wenn ich Mutter geworden bin, möchte ich noch Jessica bleiben.
K
Kultur – manchmal wünsche ich mir mehr davon in unserem Alltag – doch auch diese Zeit wird wohl kommen. So lange bleiben wir bei Kreativität – macht auch Spaß
L
Liebe!! Liebe bekommt eine ganz andere Bedeutung sobald man ein Kind gebärt – eine viel tiefere und bedingungslosere!!
M
Mutterliebe – diese Muttergefühle, die kann man glaube ich nur unterschätzen, denn sonst hätte vielleicht der ein oder andere zu großen Respekt vor diesen Emotionen… Niemals war ich so stark und so verletzlich zugleich!!
N
Nein – manchmal kann ich nicht zählen wie oft ich dieses Wort am Tag sage.
O
Ostern – da waren Oma und Opa aus dem Heimattal das letzte Mal bei uns.
P
Papa – der beste Papa den wir haben können ist es für uns – manchmal weiß er das nur nicht, dann müssen wir ihn wieder daran erinnern 😉
Q
Quasselstrippe – ich weiß genau das sie das von mir hat, aber manchmal glaube ich, sie übertrifft mich jetzt schon!
R
Ruhe – die kehrt hier manchmal nie ein… Kleinkind, Teenager, Selbstständigkeit, Haus, Garagenbau… hier ist immer was los – manchmal mehr manchmal weniger, aber wirklich Ruhe eingekehrt ist hier schon lange nicht mehr.
S
Sommer, Sonne, Sonnenschein – wir geben es zu und bekennen uns: Wir sind eine absolute Sommerfamilie!
Auch wenn die anderen Jahreszeiten durchaus ihre schönen Seiten haben, wirklich glücklich macht uns der Sommer….
Stolz!!!! Wer denkt er kennt sie Bedeutung von Stolz, der wird sich wundern wie viel stolzer man werden kann.
T
Tinnitus – etwas wovor ich wahnsinnige Angst habe.
Techno – auch wenn wir ihn nur noch still hören – er wird immer einen Platz in unserem Leben haben – einmal verfallen kommt man da wohl schlecht wieder raus – zum Glück!!
U
Utopische Wünsche haben wir gar nicht – aber ein kleiner Urlaub mit der Familie wäre einer davon… einfach zusammen sein – alle….
V
Vorurteile – warum scheinen Mütter immer mehr untereinander zu kämpfen? Warum kann man den anderen nicht einfach akzeptieren und tolerieren und mal auf diese blöden Vorurteile pupsen??
W
Warum? Weshalb? Wieso? Weswegen? Warum? Wie das? Warum das dann so?… ich könnte die Liste unendlich weiterführen und muss Euch sagen, so spannend diese Warum-Phase doch ist, so gehen mir manchmal die Antworten aus….. aber für die Umwelt sind wir immer wieder ein Bild welches belächelt wird – wie sie das meinen ihr Grinsen, dass überlasse ich ihnen selber.
X
X-Mal frage ich mich, warum ich manchmal was sage – denken die Kinder vielleicht sogar manchmal sie hießen „Nein“ oder „Hallo ich rede mit Dir??
Y
Yammy – das höre ich ab und an wenn ich mal wieder was leckeres gekocht oder gebacken habe und da Kindermund bekanntlich der Wahrheit kund tut freue ich mich einfach mal darüber.
Z
Zukunft – manchmal rennt die Zeit so schnell, dass wir uns plötzlich mitten in der Zukunft befinden…
In diesem Sinne ~ Assoziationsspiele finde ich gar nicht schlecht, wenn auch Ihr Lust habt mir zu machen – traut Euch!!

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.

Kategorie Familie

Hier schreibt JesS (32), die Mutter einer etwas anderen Familie. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und Kinderkleidung nehmen wir Euch mit auf unser Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

1 Kommentare

  1. Super! Mir gefällt A + B am besten, weil ich gerade einschlafen könnte….dieses Frühaufsteherkind macht mich fertig…aber mal schauen, ob ich dieses ABC in nächster Zeit auch mal hinbekomme 🙂
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge