A short Update

Unglaublich aber war, doch das W-Lan meiner Gastgeber reicht einfach nicht durch drei Etagen nach unten und das Datenvolumen meines Handys ist mal wieder pünktlich zur Ankunft aufgebraucht gewesen…

An sich ist das keine schlimme Sache mal vom Internet so weit getrennt zu sein das man nur mal am Abend schnell rein schaut und weiter nix macht, aber man hat sich so sehr an den Komfort gewöhnt….

Selbst Instagram nutze ich momentan kaum. Zum Einem komme ich durch den Wirbelwind und den Buggy kaum dazu mein Handy zum Fotografieren in die Hand zu nehmen – ich nehme dann echt lieber die gute Kamera und zum Anderem ist das wenige dazugebuchte Datenvollumen für den Sandmann am Abend reserviert.
Ein kleines Stückchen Routine nachdem ich sie aus allem ausgerissen haben möchte ich ihr lassen.

Hier einmal einer unser Powershoppingausflüge unter anderem bei ZARA – ich bin gespannt ob ich alles wieder mit nach Hause bekomme, war der Wagen bei der Hinfahrt doch schon so irre voll und zum anderem haben wir uns heute eine Vitaminbombe gegönnt!! Omamalen * Bei Mama schlafen * Majaspielen * Dringende Powerkuschelpause auf der Hinfahrt!!
Folgt mir gerne einfach direkt auf Instagram, denn ich weiß nicht wie oft ich es nun wieder auf den Blog schaffe und ob ich es dann so schnell alles verlinkt bekomme.

Nun wollte ich bei meinen Eltern mal eben was über meinen Lappi machen und was bekomme ich hin??
Ich übernehme das Netzwerk fälschlicherweise und mein Lappi schafft das nun gar nicht mehr… also nur dieses kurze Update als Lebenszeichen.

Wir haben eine tolle Zeit und genießen die Zweisamkeit unter Mommys Freunden und mit Oma und Opa total!!!!
Allerdings haben wir heute einen Tag zwischen Heimweh, umwerfender Müdigkeit, dem Kampf dieser nicht nach zu kommen und einem unstillbar scheinendem Bedürfnis nach Oma. Das Bedürfnis nach Oma konnten wir stillen nachdem sie von der Arbeit kam und darüber ist sie natürlich mehr als glücklich – also Kind UND Oma. Doch der Weg dahin führte zur Zerreißprobe von Mamas Nerven, über einen langen und sehr netten Sparziergang bis hin zur völligen Erschöpfung von Mutter und Kind…. Das Kind ist nun nach zehn Minuten Powerschlafen wieder fit wie ein Turnschuh – Muddi krabbelt sich so durch den Tag mit dem schlechten Gewissen im Rücken wegen dem Netzwerk, aber Opa ist nicht böse und wird es schon wieder richten…

In diesem Sinne ~ Ein paar Tagen haben wir noch – und ich freu mich sehr hier zu sein, aber wir vermissen den Papa doch schon sehr!!!

Eure

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.

Kategorie Familie

Hier schreibt JesS (32), die Mutter einer etwas anderen Familie. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und Kinderkleidung nehmen wir Euch mit auf unser Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge