Entdecke dich neu durch dein Kind

"Entdecke dich neu durch dein Kind" ist das möglich? Wie entdecken wir uns neu, durch unsere Kinder? Und warum? Die Mutterschaft verändert.

„Entdecke dich neu durch dein Kind“, als ich diesen Satz las, kam ich ins Nachdenken.

Wir entdecken uns immer wieder neu. Alle Menschen, aber gerade Frauen scheinen sich darüber besonders Gedanken zu machen. Wir sehen und mit vielerlei Augen und so ist die Mutterschaft auch eine große Veränderung und so entdeckst Du Dich neu, durch dein Kind.


Miriam schreibt Heute genau über dieses Thema.


 

Dieser Satz klingt für viele Eltern vermutlich erst einmal verwirrend. Klar, mit Kind entdeckt mal vieles neu. Aber vor allem entdeckt man sein Kind, lernt es besser kennen und sieht die Welt im Allgemeinen mit anderen Augen. Sich selbst entdeckt man eher weniger neu. Außer, dass man bemerkt, dass man auch mit extremen Schlafmangel noch funktioniert und dennoch so doll lieben kann, dass man die Augenringe fast wieder vergisst. In diesem Artikel möchte ich aber tatsächlich dazu aufrufen, sich selbst (wieder) neu zu entdecken. Unsere Kinder geben uns im Alltag so viele Denkanstöße, Inspirationen und Möglichkeiten das eigene Leben, die Ansichten darüber und starre Zukunkftspläne zu überdenken.

Wir Erwachsenen haben verlernt wir selbst zu sein

Irgendwann passiert das mit allen von uns. Meistens geschieht dieser Prozess schleichend. Erst einmal durch unsere Eltern, die uns in unserer Kindheit immer wieder vermitteln, dass irgendetwas mit uns nicht passt. Wir müssen lernen uns zu benehmen, freundlich zu grüßen und mit anderen Kindern zu teilen. In der Schule lernen wir dann, dass wir unseren Emotionen nicht freuen lauf lassen dürfen und das wir zu auch zu den Klassenkameraden, die böse zu uns waren, freundlich sein müssen. Wir lernen uns anzupassen, Impulse zu unterdrücken und manche Eigenschaft, die anderen nicht „passt“ abzulegen.

Auch Lebensziele werden uns oft vorgegeben

Der nächste Schritt ist dann, dass wir uns irgendwann überlegen müssen, was wir nach der Schule machen wollen. Oftmals hören wir nicht mehr auf unsere eigenen Wünsche sondern auf die von anderen. Dies kann der Fall sein, wenn wir Jura studieren weil unser Vater Anwalt ist und wir die Kanzlei übernehmen sollen. Aber genauso kann es sein, dass wir Lebenspläne nach unserem Ego gestalten. Tief in uns spüren wir, dass wir uns sehr für Kunst oder Literatur interessieren. Unser Notendurchschnitt ist aber so gut, dass wir weitaus „Besseres“ damit anstellen könnten. Also studieren wir Medizin, werden Arzt, haben Anerkennung von allen Seiten aber verlieren uns selbst Stück für Stück bis wir irgendwann unglücklich durchs Leben gehen und nicht einmal mehr wissen warum.

Kinder kriegen ist „die“ Chance eure Ideale zu überdenken

Kinder wirbeln das eigene Leben erst einmal grandios durcheinander. Die einen verkraften diesen „frischen Wind“ (nein, damit meine ich jetzt nicht die vollen Windeln) ganz gut – andere haben da schon größere Startschwierigkeiten. In genau diesen Startschwierigkeiten sollten wir aber alle eine große Chance sehen. Kommt ein Kind auf die Welt ordnet man sein Leben neu. Wir Frauen nehmen uns eine berufliche Auszeit und merken vielleicht schon bald, ob uns der alter Job fehlt oder ob wir ihn überhaupt nicht vermissen. Genau das ist der erste Punkt, an dem wir umdenken müssen. Ich weiß, in der ersten Zeit mit Baby kommt man nicht viel dazu über sich selbst und die eigene Zukunft nachzudenken. Aber das muss auch garnicht „aktiv“ passieren. Man kann sich selbst, seine Wünsche und Interessen auch entdecken, indem man sich zu 100% auf sein Kind konzentriert.

"Entdecke dich neu durch dein Kind" ist das möglich? Wie entdecken wir uns neu, durch unsere Kinder? Und warum? Die Mutterschaft verändert.

Entdecke dich neu durch dein Kind

Durch unsere Kinder haben wir die großartige Chance uns selbst wieder ein Stück näher zu kommen. Indem wir achtsam mit ihnen durch den Alltag gehen und uns immer wieder selbst reflektieren, finden wir heraus was uns berührt, was uns gefällt oder was wir garnicht leiden können. Merken wir beispielsweise, dass wir jedes Mal, wenn unser Kind etwas bestimmtes tut, stark emotional reagieren (egal ob positiv oder negativ), müssen wir tiefer gehen und diese Emotionen hinterfragen. Meistens liegt hinter unserer Reaktion eine Verletzung unserer Kindheit. Wer zu dieser tiefen-psychologischen Arbeit noch nicht bereit ist, kann aber auch erst einmal ganz leicht starten sich neu zu entdecken, indem er durch den Alltag mit Kind herausfindet was ihm liegt und was nicht.

Im Alltag mit Kind eigene Stärken und Schwächen erkennen

Manch eine Mama entdeckt schon in der Schwangerschaft ihr Talent in Sachen Näh- oder Strickarbeit und macht sich selbstständig. Eine andere Mama merkt während der Bastelarbeit mit ihrem Kind, dass sie unglaublich kreativ sein kann, startet einen DIY Blog und findet dadurch einen tollen Ausgleich zum Mama-Alltag. Andere Mütter merken während der Elternzeit immer mehr, dass sie nicht mehr in ihren Alltag Job zurück möchten, überdenken ihre Ideale und starten in einem anderen Job durch. Und dann gibt es die Mütter, die schon kurz nach der Geburt merken, dass sie nicht gerne Vollzeitmama sind und ihren eigentlichen Beruf lieben (dazu habe ich auf meinem Blog auch einen interessanten Gastartikel veröffentlicht).

"Entdecke dich neu durch dein Kind" ist das möglich? Wie entdecken wir uns neu, durch unsere Kinder? Und warum? Die Mutterschaft verändert.

Denk an dich – trotz Kind!

Alles was ich mit diesem Artikel sagen möchte ist, dass ihr euch als Mütter nicht selbst vergessen sollt. Natürlich stellt man die eigenen Bedürfnisse anfangs extrem zurück und das ist auch normal und gut so. Aber irgendwann kommt die Zeit, in der ihr wieder über euch selbst und eure Zukunft Gedanken machen könnt. Auch wenn ihr merkt, dass ihr gerne Vollzeitmama seid und erst einmal nicht wieder arbeiten möchtet, könnt ihr sehr wohl arbeiten – nämlich an euch selbst. Nutzt die Zeit mit euren Kindern um euch selbst (wieder) besser kennenzulernen. Egal wohin auch dann euer Weg führt. Wer sich selbst besser kennt und weiß was ihn glücklich (oder unglücklich macht), der wird bewusst den (für ihn) richtigen Weg einschlagen.

Miriam

"Entdecke dich neu durch dein Kind" ist das möglich? Wie entdecken wir uns neu, durch unsere Kinder? Und warum? Die Mutterschaft verändert.Miriam ist Mama einer Räubertochter (2/2016), lebet am Meer und hat viel zu viele Gedanken im Kopf. Auf ihrem Blog How I Met My MomLife möchte sie ihre Leser mit auf Entdeckungsreise in Sachen #momlife nehmen und ihrem Gedankenwirrwarr freien Lauf lassen.

Ihr findet sie auch auf Instagram | Facebook | Pinterest | Twitter | Bloglovin


Mir brennt schon lange ein Artikel unter anderem zu diesem Thema unter den Nägeln und ich freue mich sehr über Miriams Worte und Sicht zu diesem Thema.

Habt auch Ihr Euch durch Eure Kinder neu entdeckt? Wie war das bei Euch?

In diesem Sinne – „entdecke dich neu durch dein Kind“ über diese Worte denke ich noch immer nach.

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Familie

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

1 Kommentare

  1. Hi Jess,

    vielen Dank, dass ich einen Gastartikel für dich schreiben durfte! Und wenn ich dich damit zum Nachdenken gebracht habe, habe ich alles erreicht was ich wollte. Nachdenken heißt weiterkommen und das wollen wir ja alle irgendwie 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge