Denn du bist eine starke Frau! – Der Brief meiner Freundin an mich

Wenn Dir jemand sagt "Denn du bist eine starke Frau"&Dir dabei die Tränen über die Wangen laufen, dann ist es ein Brief einer echten Freundin

Manchmal gibt es Menschen, die einen zutiefst berühren. Die nicht laut und kreischend ständig mit ihrer Präsenz glänzen, aber die einfach da sind. Menschen, die Dir aus dem nichts sagen: „Du bist eine starke Frau“ und damit einen Gefühlsturm auslösen. einen Sturm der Liebe und Dankbarkeit mitbringt.

Heute zeige ich Euch einen Brief meiner lieben Freundin Bella an mich. 


 

Ich wusste schon immer, dass ich zwei Kinder haben möchte. Warum, dass weiß ich allerdings bis heute nicht. Vielleicht, weil es in meinem Umfeld meistens so wahr, weil ich es sich so gehörte oder weil ich es eben einfach wollte. Zwei Kinder zu haben ist ja auch kein Problem, oder?

Anscheinend doch, denn meine liebste Freundin Jessi möchte so sehr zwei Kinder. Aber aktuell wird es wohl nicht dazu kommen.

„Warum wir dann kein Zweites bekommen? Es müssen zwei Menschen diesen Wunsch verspüren. Hier aber empfinde diesen Wunsch allein ich, und so sitze ich da und sage nichts, aber ich fühle.“

Ich habe Jessi und ihren Mann am Blogfamilia-Wochenende getroffen und nach ihrem Text Ich sage nichts, aber ich fühle„Ich sage nichts, aber ich fühle“, der mich sehr berührte, da sie in diesen Tagen auch mein Baby kuschelte, möchte ich ihr einiges sagen:

Liebe Jessi,

du bist eine starke Frau! Ich kann es gar nicht in Worte fassen, wie sehr ich dich bewundere, für deine Stärke, deinen Mut und vor allem deine Liebe. Dein Wunsch nach einem zweiten Kind ist so groß. Was aber noch viel größer in dir ist, ist die Liebe. Die Liebe zu deinem Mann, aber auch die Liebe zu deinem Leben. Ich würde toben, wüten und verzweifelt sein, wäre ich an deiner Stelle. Und ich kann es nur vermuten, aber ich glaube, das warst du schon oft und wirst es auch wieder: toben, wüten und verzweifeln.

Doch weißt du was? Man merkt es nicht. Du schaust mich an oder mein Baby und ich sehe davon nichts. Ich sehe Liebe, Freundschaft und Freude. Als ich damals schwanger war, hatte ich Angst, es dir zu sagen, schließlich habe ich etwas, was du nicht hast. Doch statt so zu denken, wie im Kindergarten, hast du mich überrascht. Du hast dich gefreut, gelacht. Und doch war ich mir sicher, dass es tief in dir schmerzt. Aber gemerkt habe ich es nicht.

Denn du bist eine starke Frau!

„Ich fühle, und doch sage ich nichts. Dieses Wunder und die Vorfreude auf neues Leben soll nicht durch ein „aber“ entwertet werden. Kein Wunder hat ein „aber“ verdient und schon gar keine Frau, die dieses in sich trägt.“

Dein Wunsch würde mich wahnsinnig machen. Ich frage mich, ob eine Beziehung das aushalten kann. Doch wenn ich dich mit deinem Mann sehe, weiß ich, warum du dein Schicksal versuchst, anzunehmen. Weil deine Liebe größer ist als der Wunsch. Wenn man dich kennt, weiß man, dass deine Liebe endlos zu sein scheint. Sie reicht für dich, deinen Mann, die Motte und so viele Menschen mehr. Ich spüre sie sogar hier und bei meinen Kindern.

Denn du bist eine starke Frau!

Ich wünschte, ich könnte dir deine Frage beantworten, ob du jemals damit leben kannst. Nein, eigentlich möchte ich dir den Schmerz abnehmen, den du wohl immer spürst. Wenn jemand wieder schwanger wird, ein Kind bekommt oder dir sein Baby in den Arm gibt. Dann möchte ich hinter dir stehen und dich auffangen, neben dir sein und meinen Arm um dich legen. Denn so sehr du dich bemühst, stark zu sein, so wenig merkst du, dass dich genau das auszeichnet. Und wann immer du das Gefühl hast, dass du zerspringst, weil ein Teil für dich noch fehlt, dann wüte, tobe und verzweifle. Denn das darfst du. Und dann? Dann besinnst du dich wieder auf das, was du hast. Deinen Mann, die Motte und eure Liebe. Und wenn all das nicht reicht, dann bin ich da, ob hinter oder neben dir.

Alles Liebe,

deine Bella

„Und so versuche ich mein Schicksal anzunehmen, dieses Gefühl, nicht vollständig zu sein und diese Emotion, die mich einfach nur schmerzt.“


 

Meine Liebe Bella, ich spüre drei Dinge, wenn ich Deine Worte lese: Tränen, die über meine Wange laufen, Liebe im Herzen und unendliche Dankbarkeit. Dankbarkeit einmal so deutlich die Sicht eines anderen Menschen auf mich zu sehen. Zu spüren. Meine Freundin, ich danke Dir für diese Zeilen. Ich bin dankbar und sprachlos über so viel Liebe, die Du mir schenkst.

Heute folgt kein „In diesem Sinne“ nur eine Idee: Sag Euren Freundinnen doch mal, wie Ihr sie seht. Vielleicht ist auch eine dabei, der Ihr sagen möchtet „Du bist eine starke Frau!“

– Bella schreibt mit Herz und das spürt man in jedem ihrer Artikel. Hier und auf familieberlin.de

Wenn Dir jemand sagt "Denn du bist eine starke Frau"&Dir dabei die Tränen über die Wangen laufen, dann ist es ein Brief einer echten Freundin

Auf der ersten Blogfamilia – da hab ich sie schon in mein Herz geschlossen!

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.   _______
Kategorie Gedanken

Hier schreibt JesS (32), die Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge