Kategorie: Unsichtbar Krank

Gesunder Schlaf: Wie ich endlich wieder schlief

Mein Alltag ist geprägt von Schmerzen. Ich wache mit einem gewissem Level bereits auf und das steigert sich bis ich ins Bett gehe. Daher ist gesunder Schlaf für mich einfach so wertvoll. Hier komme ich zur Ruhe und der Rücken kann sich erholen. Doch wenn es auch in der Nacht zwickt und zwackt und drückt, dann ist das mit dem zur Ruhe kommen und der Erholung gar nicht so einfach.

Wie ich endlich wieder schlief und meinen Erholung fand, erzähle ich Euch heute.

Generation Kopfschmerzen – Schulalltag mit Schmerzen

Generation Kopfschmerzen - Schulalltag mit Schmerzen

Unter Kopfschmerzen leiden nicht nur Erwachsene. Viel mehr Kinder und Jugendliche werden schon in der Schule von ihnen begleitet und so wird der Schmerz manchmal schon in diesen jungen Jahren zu ihrem Alltag.

Durch meine Schulzeit begleiteten sie mich die ganze Zeit. Deswegen stehe ich für mehr Aufklärung.

Unsichtbar krank – Nora & die Hashimoto Thyreoiditis

01 Unsichtbar Krank Titel

Ich schaue auf viele Beiträge #unsichbarKrank zurück und mein Herz tanzt. Es tanzt vor Freude und vor Glück und vor Dankbarkeit für so viel Vertrauen.

Ich möchte mit dieser Serie unsichtbar kranken Menschen Mut machen und aufzeigen, das es sich auch mit diesen Krankheiten Leben lässt.

Heute erzählt uns Nora von ihrem Leben mit der Autoimmunerkrankung Hashimoto Thyreoiditis

Unsichtbar krank – Dr. Frank Stehr & die Kinderdemenz

01 Unsichtbar Krank Titel

Stell Dir vor Dich sieht niemand, obwohl Du doch da bist. Genauso ist es bei unsichtbaren Krankheiten. Sie sind da, aber niemand kann sie sehen. Auch wenn das Thema NCL kein leichtes ist, es ist so wichtig, dass es Sichtbarkeit erlangt.

Heute geht es um eine ganz seltene und daher noch so unerforschte Krankheit. Kinderdemenz NCL ist bei weitem kein leichtes Thema, aber ein wichtiges.

Unsichtbar krank – Beate & ihr chronischer 3er-Mix

01 Unsichtbar Krank Titel

#unsichtbarKrank ist mein Herzensprojekt. Es ist mir so wichtig das ich es vollkommen ohne Optimierung oder Druck mache. Ich lasse es einfach fließen, wenn es passt. Dieses Mal passt der Zeitraum so perfekt, denn ich habe die heutige Teilnehmerin zu Gast im Norden und wir verbringen Zeit miteinander.

Ich möchte mit dieser Serie unsichtbar kranken Menschen Mut machen. Aber manchmal brauche auch ich mal eine Portion Mut. Ein Vorbild und Beate strahlt so sehr, da stell ich mich einfach dazu und wärme mich in ihrer positiven Art.