Brötchen – 5 Schritte für schnelle Sonntagsbrötchen

Brötchen _5-Schritte-fuer-schnelle-Sonntagsbroetchen

Brötchen können lecker sein und doch machen wir sie viel zu selten. Also sie selber zu backen. Dabei ist Brötchen backen so einfach und kann ganz schnell gehen. Wir zeigen Euch unser Rezept für schnelle Sonntagsbrötchen.

Leckerer Genuss zum Frühstück oder wann immer es schmeckt in 5 Schritten mit 5 Zutaten.

Der Mann und die Motte sind eher die Brötchen-Typen. Ich greife oft lieber zu Joghurt mit Früchten. Aber der Weg zur Bäckerei ist uns sonntags einfach zu ungemütlich. Somit kommen zum Frühstück oft Aufbackbrötchen auf den Tisch. Das wollen wir ändern. Ob Kuchen, Muffins, Brote, Torten oder andere Leckereien – wir backen einfach so gerne. Es muss einfach und schnell gehen.

Ein gutes gebackenes Brot oder eben auch leckere Brötchen machen so ein Sonntags-Frühstück noch mal etwas schöner,familiärer, zusammener.

Brötchen _5-Schritte-fuer-schnelle-Sonntagsbroetchen_klein-und-gross

(schnelle) Brötchen

5 Schritte & 5 Zutaten – schnell und einfach (nicht nur) für den Sonntagstisch

Zutaten:

Du brauchst echt nur 5 Zutaten und 5 Schritte

– 500 g Mehl

– 1 Würfel frische Hefe

– 1/2 TL Zucker

– 1 TL Salz

– 350 ml lauwarmes Wasser
(Vollkornmehl etwas mehr)

 

 

Printable

Am Ende des Artikels könnt Ihr Euch die Zutaten & das Rezept downloaden & ausdrucken.

Zubereitung:

1.Mehl, Zucker, Salz und Wasser in eine Rührschüssel geben. Die Hefe jedoch etwas zerbröseln und mit dem Knethaken zu einem glatten Teil verkneten. Ich hab die Maschine genommen, es geht aber auch ein Handrührgerät oder einfach die Hände.

Ich hab „aus Versehen“ Vollkornmehl genommen. Wir hatten kein helleres mehr da, also hab ich Wasser nach Gefühl hin zugegeben. Einfach hier nach Gefühl und Mehl schauen.

2.

Den Teig zugedeckt ca. 30 Minuten stehen und gehen lassen. Wer das ganze zum Frühstück essen möchte, kann auch alles bis hier her am Abend vorbereiten und den Teig über Nacht gehen lassen. Er wird schon nicht weglaufen.

Den Backofen auf 220 Grad (Unter-Ober-Hitze) vorheizen.

3.

Mit bemehlten Händen die Brötchen formen. Wir haben für den Kindergarten viele kleine gemacht. Wenn Ihr die Brötchen einfach für das Frühstück backt, dann macht sie so groß, wie Ihr mögt.

4.

Die Brötchen direkt auf das Backbleck auf ein Backpaier legen und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Beachtet aber, das die Brötchen noch etwas aufgehen könnten, also nicht zu nah aneinander legen oder ihr bekommt Zwillings-Brötchen.

5.

Eine hitze-feste Schale mit Wasser unten in den Backofen stellen und die Brötchen auf mittlerer Schiene 20 – 25 Minuten backen.

 

Brötchen _5-Schritte-fuer-schnelle-Sonntagsbroetchen_im-Korb

Ich mag es schnell und einfach, für komplizierte Dinge haben wir zu wenige Zeit und wer steht Sonntags schon gerne erst mal drei Stunden in der Küche bevor es Sonntagsbrötchen gibt?

Brötchen _5-Schritte-fuer-schnelle-Sonntagsbroetchen_selbst-gebacken

Und so schnell wie ich sie gebacken hatte, so schnell haben wir sie angeknabbert. Lecker waren sie. Die machen wir wieder.

Brötchen _5-Schritte-fuer-schnelle-Sonntagsbroetchen_super-lecker

Beim nächsten Mal verfeinere ich das Rezept nochmal und ein Brot möchte ich auch endlich wieder backen. Habt Ihr da ein schönes Rezept? Hach wisst Ihr was mir gerade auffällt, das ist ja sogar vegan. Also ausersehen. oder irre ich mich jetzt?

Backt Ihr Eure Brötchen selbst oder kauft Ihr sie beim Bäcker?

In diesem Sinne – Zeit ist das wichtigste Gut welches wir haben, also suchen wir schnelle leckere Dinge und fühlen uns gut dabei.

Printable

Wer die echt leckeren Brötchen nach backen möchte, darf sich das Rezept einfach ausdrucken. Teilt es auch gerne mit Euren Freunden.

Brötchen – 5 Schritte & 5 Zutaten {Printable}

Mehr Leckereien zum Nachmachen findet Ihr in unseren Rezepten

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Rezepte

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

14 Kommentare

  1. Ein tolles Rezept. Ich mache unser Brot ganz gerne mal selbst. Da experimentiere ich auch immer ganz gerne mit den Mehlsorten und mische sie dann kunterbunt 😆 Das Ergebnis ist dann immer wieder eine Überraschung 👌 Liebe Grüße, Christiane

  2. Pingback: #Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im März #02 - Heldenhaushalt

  3. Liebe Jessica,

    danke für das übersichtliche Rezept! Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem einfachen, aber leckeren Rezept für Brötchen, weil der Weg zum nächsten Bäcker bei uns Sonntags auch mit dem Auto angetreten werden muss. Und wer will das schon am Sonntagmorgen auf sich nehmen?
    Danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge