Apfelsnacks als Energiebällchen

Apfelsnacks als Energiebällchen vegan und gesund Rezept Titel

Noch sind die Tage grau und das Wetter eher durchwachsen als schön. Wenn der Sonnenschein fehlt, dann brauchen wie andere Energieboster und dafür entdeckte ich leckere kleine Apfelsnacks. Schnell gemacht und super praktisch auch für unterwegs oder zum Verschenken. Lecker, gesund und vegan.

Nachdem die Motte und ich krank waren und auch die Sonne sich nicht viel blicken lässt brauchen wir neue Energie-Reserven. Der Winter ist allgemein dunkel gewesen, dabei haben wir eher April-Wetter als Winter. Zu warm und daher schwirren überall Viren herum. Da ist es gut, wenn man sich etwas Energie zaubert und sei es die aus der Küche. Lecker, gesund und zufällig sogar vegan – wenn man das möchte.

..

Leckere Apfelsnacks als Energiebällchen – gesund und vegan

 

Apfelsnacks als Energiebällchen vegan und gesund ein kinderleichtes Rezept mit Energie für die ganze Familie - nicht so süß, aber dennoch super lecker

Zutaten:

400 g Haferflocken

5 Äpfel

1 TL braunen Zucker

optional geht auch statt Zucker Honig, doch dann ist es nicht mehr vegan

Zubereitung:

Die Äpfel schälen und klein reiben. Das machen besonders die Kleinen gerne. Dann den Zucker und die Haferflocken hinzugeben und gut vermengen. Das macht unsere Maschine fenomenal. Aus der Masse kleine Kügelchen formen. Kleine Hände machen das ganz besonders gerne.

Auf dem Backblech alle Kügelchen / Bällchen verteilen und im Ofen bei ca 150°C bei Ober/Unterhitze um die 60 Minuten backen. Nach ca. 40 / 45 Minuten habe ich alle Bällchen einmal gewendet, damit sie von allen Seiten schön werden.

Das war es auch schon. Ich hab die Apfelsnacks das erste Mal in der Weihnachtsbäckerei gemacht und die Männer haben sie noch warm probiert. Der Herzensmann war hin und weg, da hatte ich genau seinen Geschmack getroffen. Der große Junge konnte gar nicht mehr aufhören zu naschen und ich war begeistert das sie außen so knusprig und innen so weich waren. Ein voller Erfolg auf ganzer Linie. Auch die Beschenkten waren begeistert und so war es kein Wunder, dass dieses Rezept in unsere Küche einziehen wird.

Apfelsnacks als Energiebällchen vegan und gesund ein kinderleichtes Rezept mit Energie für die ganze Familie - nicht so süß, aber dennoch super lecker

So einfach und so lecker und in alle Richtungen verfeinerbar. Ich hab sie schon mit Nüssen probiert und auch mit Rosinen. Dann liefen mir allerdings die Männer davon, aber das ist ja Geschmackssache. Aber ich liebe es einfach auch neue Dinge aus zu probieren.

Apfelsnacks als Energiebällchen vegan und gesund ein kinderleichtes Rezept mit Energie für die ganze Familie - nicht so süß, aber dennoch super lecker

 

Auch herrlich geeignet als kleiner Snack im Büro, in Kindergarten oder Schule oder auch für unterwegs.

Wie kreativ seid Ihr in der Küche? Probiert Ihr gerne neues oder habt Ihr Euer Reparatuar und schöpft nur daraus?

In diesem Sinne ~ ich tanke nun Energie auf und genehmige mir noch ein paar Apfelsnacks als Energiebällchen.

Apfelsnacks als Energiebällchen {Printable}
Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Rezepte

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

10 Kommentare

    • Oh vielen Dank mein lieber. Ja sie sind lecker und super einfach vor zu bereiten. Je nach Größe hat man dann auch erst mal nen Batzen davon und ich liebe ja so einfache Sachen. Liebsten Gruß
      JesSi

  1. Hhhmmm, hier zieht gerade ein köstlicher Duft durch die Wohnung. Mache die Bällchen zum Abendbrot und es riecht schon sehr vielversprechend… Danke für’s Rezept – kannst Energiebällchen bisher nur mit Trockenobst und ungebacken. Bin gespannt!

    • oh das hab ich noch nicht probiert…. aber vielleicht mit mehr Haferflocken für die Festigkeit?? Wobei reiner Apfel mit eben gefällt weil ich genau in der Hand habe, was drinnen ist, ohne Apfelmus selber zu machen 😉

  2. Pingback: WeeklyHeldenVIEW #09 | Heldenhaushalt

  3. Huhu!
    Das Rezept hört sich super an! Du hau ein Maschinchen erwähnt, was ist denn das für eins genau?
    Viele Grüße und einen sonnigen Sonntag!

    Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge