Monat: Juli 2015

Betreuung umstrukturiert – Entspannung durch Unterstützung

Betreuung umstrukturiert - Entspannung durch Unterstuetzung

Wir haben nicht gerade kleine Ansprüche was die Betreuung angeht, das kann man aus dem vorangegangenem Artikel von Samstag deutlich entnehmen. Sie ist schließlich unsere erste Tochter mit der wir diese Entwicklungen durchleben. Eltern wachsen genau so an ihren Aufgaben wie ihre Kinder. Aber alle Ansprüche hin oder her, der größte Anspruch liegt darin, dass die Motte mitspielt und das es ihr gut dabei geht. Das tut sie natürlich viel besser, wenn es ihr auch gefällt und sie da Spaß hat. Witziger Weise war alles Durchdenken im Vorfeld in alle Richtungen vollkommen überflüssig, denn am Ende gibt es nur einen der entscheidend ist und das ist das eigene Bauchgefühl.

Unsichtbar krank – Chris und der Krebs

01 Unsichtbar Krank Titel

Die Resonanz zur nun startenden Serie #unsichtbarkrank in den letzen Wochen war grandios. So viel so sensible ehrlich und ergreifende Geschichten konnte ich lesen, Gespräche führen – in Seelen sehen. Ich bin noch immer total überwältigt und mit Dankbarkeit erfüllt. Ich alleine kann Euch höchstens von meiner Geschichte erzählen, aber zusammen geben wir den unsichtbaren Krankheiten da draußen eine Stimme – einen Raum, machen sie so sogar ein Stück sichtbarer und der ein oder andere ist sogar dazu bereit ihr (s)ein Gesicht zu geben.

Wochenende in Bildern KW 30 2015

Wochenende in Bildern KW 30 2015 So 03

Ich gebe meinen Kindern Wurzel und Flügel und lasse sie selbstbestimmt entscheiden wann besondere Entwicklungen an der Zeit sind – gerade die Motte zeigt uns sehr intensiv, das sie gerade an dieser Selbstbestimmung wächst und sehr genau weiß, wann ihr Zeitpunkt gekommen ist. Außerdem nehmen wir Euch wieder mit ans Wasser, dieses Mal leben wir unsere Elbliebe auf ihr und essen leckere Dinge. Das Leben ist schön, gerade wenn wir es (an)nehmen wie es kommt und einfach unser Glück genießen….

Ich konnte nicht mehr – Betreuung überdacht

Ich konnte nicht mehr - Betreuung ueberdacht

Es gibt Zeiten im Leben, da muss man sich einfach eingestehen, dass man etwas allein nicht mehr schafft. Wenn es absehbare Zeiten sind, ist das das eine, wenn es aber dauerhaft zum Problem wird, dann muss man eine Lösung suchen – so wie wir es mit der Kinderbetreuung in den letzten Wochen getan haben.