12 Bilder im Oktober 2017

Heute war ein Tag, wie er so super in die letzen Wochen passt. Es war ein Tag voller Alltag. Mit Arbeiten, Dingen die Schief gehen und dem Grund, warum ich trotzdem weiter mache.

Heute zeige ich Dir etwas von meinen Alltag, einen Blick in 12 Bilder im Oktober.

(M)ein Tag in Bildern

12 Bilder im Oktober 2017

12von12 – Bild 1 – Morgen-Routine

 

 

Die Nächte sind derzeit kurz, sehr kurz. Aber heute morgen muss das hier einfach reichen, denn ich hab einfach keine Zeit und irgendwie auch nur wenig Lust.

12von12 – Bild 2 – mein großes Kind

Da der Hort momentan durch Krankheit geschlossen ist, geht die Motte wieder in ihren KiGa. Das ist gleich nebenan und sie freut sich den Vormittag in ihrer alten Gruppe zu verbringen.

12von12 – Bild 3 – Einkaufsgedanken

Nachdem ich die Motte „abgeliefert“ habe, fahre ich einkaufen. Das mach ich sonst eher mit ihr am Nachmittag, da ich dann eh im Auto sitze, aber sie möchte laufen. Allein. Groß sein. Während des Einkaufs muss ich wieder daran denken, was ich mit MamaDenkt auf der WestFAM besprochen habe und wie schwer es manchmal ist, mehr Nachhaltigkeit im Alltag ein zu bauen. Die Kassiererin war zumindest nicht erfreut, als ich ihr den Großteil des Obstes ohne Tüte aufs Band gelegt hatte.

12von12 – Bild 4 – Kürbis-Reste

Ich verarbeite den Rest-Kürbis und probiere etwas aus, was ich schon lange ausprobieren wollte.

12von12 – Bild 5 – Vorteig rühren

Dazu hoffe ich, dass der Hefeteig dieses mal etwas wird. Als ich die Milchbrötchen von familieberlin ausprobieren wollte, wollte die Hefe ja nicht. Aber Hefe ist einfach was sie ist und manchmal klappt das einfach nicht.

12von12 – Bild 6 – meine Monstera-Blätter

Während der Vorteig geht und ich die Küche wieder sauber habe, nehme ich die Kamera in die Hand. Ich bin sehr verliebt in meine Monstera-Blätter die wir (einige Bloggerinnen und ich) vom HelloFresh Event mitnehmen konnten. Ja, Blogger macht man mit Essen und Deko glücklich.

12von12 – Bild 7 – Hefeteig vor dem Backen

Huch der Teig war echt mega aufgegangen. Schon als Vorteig, nun auch hier… ich lege vorsorglich ein Backpapier mit auf das Rost, nicht das ich heute den Tag mit Schrubben verbringen muss.

12von12 – Bild 8 – Work Work Work

Während ich die ersten Bilder hochlade und noch einige Rechnungen schreibe, backt das Brot.

12von12 – Bild 9 – Loch im Brot und Brot hohl….

Back-Fail. Schade, ich hatte mich echt auf das Brot gefreut, aber irgendwas ist schief gegangen. Nun, hier mal der Einblick in etwas, was es leider nicht (oder erst mal nicht) auf den Blog schaffen wird. Also nicht als Rezept, denn ich möchte erst herausfinden, was ich falsch gemacht habe und Dir dann den Tipp mitliefern. Wenn Du es aber weißt, immer raus damit. Ich lerne gerne. Nur Schade das ich heute keinen Kürbis mehr im Haus habe.

12von12 – Bild 10 – Blume2000 lieferte den „Frau Hölle-Strauß“

Ich hab Blumen in der Post und hach sie sind schön.

12von12 – Bild 11 – Fotografieren entspannt mich

Dann renne ich gefühlte 20 Mal zur Tür. Noch nie haben so viele Kinder wie heute geklingelt um mit der Motte zu spielen. Ich freue mich über die Tatsache.

12von12 – Bild 12 – mit meinen Augen

Ich bin ganz verliebt in den Blumenstrauß – und entspannt zwischen dem Arbeiten mit der Kamera in der Hand. Der Blick durch die Kamera entspannt mich oft. Weil ich die Dinge zeigen kann, wie ich sie sehe. Meinen Blickwinkel transportieren.

Nun werde ich mich fertig machen – unser Kurs hat heute seinen letzen Offiziellen Abend und auch wenn er unglaublich spannend, irre lehrreich und wahnsinnig erfüllend war, all das war auch anstrengend und ich spüre an vielen Ecken meine Grenzen.

Immer wieder fragen sich die Leute, wie das so ganz real bei mir ausschaut, wenn ich im HomeOffice arbeite und wie meine Tage so aussehen. So schauen sie aus. Und nicht jeden Monat schaffe ich es am 12. Tag des Monats 12 Bilder aus meinem Alltag zu zeigen, aber immer wieder freue ich mich, wie sehr Dir diese Einblicke gefallen.

Wie war Dein Tag? Würde er in 12 Bilder passen?

In diesem Sinne – ein heute war ein blumiger Tag und auch wenn das mit dem Brot schief gelaufen ist, so war mein Tag ein Tag.

By the way: live und im Alltag könnt Ihr mich täglich auf Instagram in den Storys finden.

  

 Mehr Bilder des heutigen Tages sehr Ihr in der Linksammlung von Draußen nur Kännchen. 

Um nichts mehr zu verpassen, trage Dich in den Newsletter ein.
Kategorie Leben

Hier schreibt JesS (32), (Pflege-) Mutter, Autorin und selbstständige Unternehmerin. Zwischen Pflegschaft, Elternsein, Gedanken, LifeStyle und der Liebe zur Fotografie nimmt sie Euch mit auf das Abenteuer Familienleben. Mit viel Herzblut, Authentizität und noch mehr Liebe zu den Dingen die sie tut.

5 Kommentare

  1. Liebe JesS – wie war denn die Reaktion der Kassiererin? Wirst du es beim nächsten Einkauf dennoch wieder so umsetzen? Ich bin neugierig.

    Denn ich weiß, wieviel Anstrengung es mich gekostet hat, den Bäcker von meinem Jutebeutel zu überzeugen. Bzw. Die Bäckereifachverkäuferinnen. 😉

    • Hach sie fragte ich, ob es mein erst sei, die Tomaten und Möhren so aufs Band zu legen, denn sie müsse sie ja noch wiegen. Ich sagte das ich gerne etwas weniger Plasik mitnehmen würde und sie war der Meinung, ich kann es ja dann im Laden lassen. Das geht, war aber ja nicht Sinn der Sache. Neben ihr an der Kasse Stand ein Körbchen und ich gab den Hinweis, sie könne auch darein mein Gemüse legen, ich würde es zu Hause vor dem Verzehr eh nochmal waschen. Sie machte es, aber schüttelte den Kopf.

      So dörflich wie ich lebe, aber wenn eine einzelne Person etwas anders machen möchte, dann wird das nicht (direkt) angekommen. Und wenn ich als „Dazugezogene“ etwas anders mache, dann bin das eh ich, die mit den komischen Ansichten. Aber so what, sie hat das Gemüse dann so abgewogen und die Kundin hinter mir sagte „ah das ist ja auch eine Idee“. Innerlich feierte ich genau diese Aussage!

      Der Bäcker und Fleischer lässt sich noch null darauf ein. Aber mal sehen, wie es weiter geht. Ich versuche es einfach wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge